Liste der Baudenkmäler im Bonner Ortsteil Graurheindorf

Wikimedia-Liste
Denkmalplakette Nordrhein-Westfalen 2010.svg

Die folgende Liste enthält in der Denkmalliste ausgewiesene Baudenkmäler auf dem Gebiet des Bonner Ortsteils Graurheindorf im Stadtbezirk Bonn.

Hinweis: Die Reihenfolge der Denkmäler in dieser Liste orientiert sich an den Straßennamen und ist alternativ nach Hausnummern, Denkmallistennummer oder Bezeichnung sortierbar.

Basis ist die offizielle Denkmalliste der Stadt Bonn (Stand: 15. März 2019), die von der Unteren Denkmalbehörde geführt wird. Grundlage für die Aufnahme in die Denkmalliste ist das Denkmalschutzgesetz Nordrhein Westfalens.

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Eingetragen
seit
Denkmal-
nummer
Friedhof Graurheindorf
weitere Bilder
Friedhof Graurheindorf An der Margarethenkirche
Karte
A 2807


„Burg Graurheindorf“, einschließlich Parkgelände sowie Steinwegekreuz von 1759
weitere Bilder
Burg Graurheindorf“, einschließlich Parkgelände sowie Steinwegekreuz von 1759 An der Rheindorfer Burg Entwurf: Michael Leveilly 1755 A 104


Bildstock Graurheindorf Bildstock Graurheindorf Estermannstraße/ An der Rheindorfer Burg
Karte
1. Hälfte 17. Jahrhundert A 2801
Steinwegekreuz Graurheindorf 1763 Steinwegekreuz Graurheindorf 1763 (vor) Estermannstraße 18
Karte
1763 A 3503
Steinwegekreuz Graurheindorf 1754 Steinwegekreuz Graurheindorf 1754 Estermannstraße (205)/ Margarethenplatz
Karte
1754 A 3502
Ehemaliges „Huttorf’sches Gut“ / „Brambacher Hof“ Ehemaliges „Huttorf’sches Gut“ / „Brambacher Hof“ Estermannstraße 18
Karte
19. Jahrhundert[1] 16. Mai 2002[1] A 3798


Estermannstraße 30 (Bonn) Detail.JPG
weitere Bilder
Estermannstraße 30
Karte
A 2037


Estermannstraße 61 Bonn.JPG Estermannstraße 61
Karte
A 148


Estermannstraße 63 Bonn.JPG Estermannstraße 63
Karte
A 3796


Estermannstraße 71 Bonn.JPG Estermannstraße 71/71a
Karte
A 278


Estermannstraße 135 Bonn.JPG Estermannstraße 135
Karte
A 3126


Estermannstraße 199 Bonn.JPG Estermannstraße 199
Karte
A 2999


Myriameterstein
weitere Bilder
Myriameterstein Estermannufer 19. Jahrhundert A 1019
BW Herpenstraße 14
Karte
A 1032


Auermühle
weitere Bilder
Auermühle Karl-Legien-Straße 190
Karte
1923 ff. 1994 A 1928


Vikarie, einschließlich Umfassungsmauer, 3 Grabkreuzen und Grabplatten Vikarie, einschließlich Umfassungsmauer, 3 Grabkreuzen und Grabplatten Margarethenplatz 2
Karte
A 3555


Kirche St. Margaretha mit Ehrenmal 1924, Pfarrhaus und Torbogen 1614
weitere Bilder
Kirche St. Margaretha mit Ehrenmal 1924, Pfarrhaus und Torbogen 1614 Margarethenplatz 4–6
Karte
Architekt: Vincenz Statz[2] 1875 (Fertigstellung)[2] A 3556
Ehrenmal Ehrenmal Margarethenplatz 4–6 1924 A 3556
Margarethenplatz 7 Bonn.JPG Margarethenplatz 7
Karte
A 3575


BW Margarethenplatz 8
Karte
A 3524


BW Margarethenplatz 10
Karte
A 3523


WeblinksBearbeiten

Commons: Baudenkmäler im Bonner Ortsteil Graurheindorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Stellungnahme der Verwaltung, Bonner Ratsinformationssystem
  2. a b Arbeitsgemeinschaft der Bonner Geschichtsvereine, Denkmalbehörde der Stadt Bonn Stadtarchiv und Stadthistorische Bibliothek, Werkstatt Baukultur Bonn (Hrsg.): Tag des offenen Denkmals, 9. September 2012, Bonn und Siebengebirgsraum (Memento des Originals vom 3. Januar 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.baukultur-bonn.de, S. 20.