Liste der Baudenkmäler im Bonner Ortsteil Kessenich

Wikimedia-Liste
Denkmalplakette Nordrhein-Westfalen 2010.svg

Die folgende Liste enthält in der Denkmalliste ausgewiesene Baudenkmäler auf dem Gebiet des Bonner Ortsteils Kessenich im Stadtbezirk Bonn.

Hinweis: Die Reihenfolge der Denkmäler in dieser Liste orientiert sich an den Straßennamen und ist alternativ nach Hausnummern, Denkmallistennummer oder Bezeichnung sortierbar.

Basis ist die offizielle Denkmalliste der Stadt Bonn (Stand: 15. Januar 2021), die von der Unteren Denkmalbehörde geführt wird. Grundlage für die Aufnahme in die Denkmalliste ist das Denkmalschutzgesetz Nordrhein-Westfalens.


Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Eingetragen
seit
Denkmal-
nummer
BW Aloys-Schulte-Straße 20
Karte
A 284
BW Aloys-Schulte-Straße 22
Karte
A 4029
BW Argelanderstraße 141/ Reuterstraße
Karte
1910[1] A 3726
BW Argelanderstraße 143
Karte
um 1910[1] A 1995
BW Argelanderstraße 145
Karte
um 1910[1] A 1994
BW Argelanderstraße 147
Karte
A 3959
BW Argelanderstraße 149
Karte
A 3743
BW Argelanderstraße 155
Karte
A 1992
BW Argelanderstraße 157
Karte
A 77
BW Argelanderstraße 159
Karte
A 2063
BW Argelanderstraße 163
Karte
A 432
BW Argelanderstraße 165
Karte
A 704
BW Argelanderstraße 171
Karte
A 451
Teile der Besatzungsbauten
weitere Bilder
Teile der Besatzungsbauten August-Bier-Straße 23/25
Karte
A 3872
Steinwegekreuz Kessenich, „Mechenkreuz“ 1705 Steinwegekreuz Kessenich, „Mechenkreuz“ 1705 Bergstraße/ Karthäuserstraße
Karte
1705 A 3112
BW Bergstraße 123
Karte
A 371
BW Bergstraße 135
Karte
A 900
BW Bonner Talweg 145
Karte
A 81
BW Bonner Talweg 153
Karte
A 3783
BW Bonner Talweg 169
Karte
A 3720
Reutersiedlung
weitere Bilder
Reutersiedlung Bonner Talweg 182, 192/194/196/198, 200;
Graf-Galen-Straße 1 a/1 b/1 c/1 d, 3, 5/7/9/11/13, 15, 2/4/6,8/10/12/14/16;
Heinrich-Körner-Straße 1/3/5/7/9/11, 13/15, 17 (Waschhaus), 2/ 4/ 6/ 8/ 10/ 12, 14, 16/ 18/ 20/ 22/ 24/ 26/ 28/ 30 sowie Garage;
Luisenstraße 65/67, 69/71, 73/75/77, 79-85, 87-93, 95-101, 103-113, 115/117, 119, 121, 123, 125, 127; Renoisstraße 1/3/5,7/9/11/13/15/17/19/21/23/25,27/29/31/33/35/37/39/41/43/45,47/49/51/53/55/57/59/61/63/65, 2/4/6/8, 10, 12/14, 16/18, 20/22, 24/26;
Reuterstraße 56, 58/60, 62/64, 66/68
Karte
Architekt: Max Taut, Gartenarchitekt: Heinrich Raderschall 1949–1952 A 1051
Bonner Talweg 262 Giebel.JPG
weitere Bilder
Bonner Talweg 262
Karte
1904 (Inschrift) A 45
Bonner Talweg 299.JPG Bonner Talweg 299
Karte
A 1689
BW Burbacher Straße 1
Karte
A 1120
BW Burbacher Straße 3
Karte
A 3975
BW Burbacher Straße 5
Karte
A 3974
BW Burbacher Straße 7
Karte
A 3943
Teile der Besatzungsbauten
weitere Bilder
Teile der Besatzungsbauten Burbacher Straße 4–6, 10–16
Karte
A 3872
BW Burbacher Straße 15
Karte
A 3991
Bonn Burbacher Straße 18.JPG Burbacher Straße 18
Karte
Nur die straßenseitigen Fassaden stehen unter Denkmalschutz A 128
BW Burbacher Straße 19
Karte
A 3958
BW Burbacher Straße 30
Karte
A 530
BW Burbacher Straße 32
Karte
A 531
BW Burbacher Straße 76
Karte
A 1110
BW Burbacher Straße 147
Karte
A 1313
BW Burbacher Straße 155
Karte
A 1690
BW Burbacher Straße 190
Karte
A 1585
BW Burbacher Straße 192
Karte
Fachwerkwohnhaus, rückwärtig anschließendes Nebengebäude Teil einer verlorenen Hofanlage[2] 1745[3] A 1081
BW Burbacher Straße 219
Karte
A 2082
BW Burbacher Straße 221
Karte
A 1765
BW Burbacher Straße 247
Karte
A 1448
BW Burbacher Straße 249
Karte
A 1387
„Theodor-Litt-Hauptschule“ „Theodor-Litt-Hauptschule“ Eduard-Otto-Straße 9
Karte
A 3877
BW Eduard-Otto-Straße 41
Karte
Doppelhaus mit Nr. 43 um 1907[2] A 386
BW Eduard-Otto-Straße 43
Karte
Doppelhaus mit Nr. 41 um 1907[2] A 1184
Evangelische Friedenskirche Evangelische Friedenskirche Franz-Bücheler-Straße (10)
Karte
1955 A 3993
Friedhof Kessenich
weitere Bilder
Friedhof Kessenich Gregor-Mendel-Straße/ Am Buchenhang
Karte
1893 ff. A 455
BW Karl-Barth-Straße 1
Karte
A 2425
BW Karl-Barth-Straße 43
Karte
A 797
„Zur Rosenburg“
weitere Bilder
„Zur Rosenburg“ Karthäuserplatz 21
Karte
1691[3] A 60
Wohnhaus des Bürgermeisters Joh. Heinr. Cassel Wohnhaus des Bürgermeisters Joh. Heinr. Cassel Lotharstraße 169/ Bonner Talweg
Karte
A 3463
BW Luisenstraße 17
Karte
A 4033
BW Luisenstraße 19
Karte
A 4038
BW Luisenstraße 36
Karte
A 2821
BW Luisenstraße 74
Karte
A 4095
Luisenstraße 134 Bonn Detail.JPG
weitere Bilder
Luisenstraße 134
Karte
A 919
Luisenstraße 138.JPG Luisenstraße 138
Karte
A 1173
BW Mechenstraße 64
Karte
A 567
„Hüllen-Hof“ „Hüllen-Hof“ Mechenstraße 80
Karte
1624[3] A 824
Kriegerehrenmal Kessenich
weitere Bilder
Kriegerehrenmal Kessenich Nikolausstraße
Karte
Denkmal zur Erinnerung an Opfer des Ersten und Zweiten Weltkrieges 1926 A 1430
Kirche Alt St. Nikolaus
weitere Bilder
Kirche Alt St. Nikolaus Nikolausstraße/ Rosenburgweg
Karte
Dreischiffiger Kirchenbau mit einem viereckigen Turm an der Westseite A 2558
Alter Friedhof Kessenich
weitere Bilder
Alter Friedhof Kessenich Nikolausstraße/ Rosenburgweg
Karte
Einer der ältesten historischen Friedhöfe im heutigen Stadtgebiet von Bonn[4] 1984 A 463
Turnhalle Kessenich Turnhalle Kessenich Pützstraße 12
Karte
1906–1907 A 1095
Kath. Pfarrkirche St. Nikolaus mit Allee
weitere Bilder
Kath. Pfarrkirche St. Nikolaus mit Allee Pützstraße 21
Karte
Architekt: Johannes Richter 1888–1891[5] A 4119
BW Pützstraße 40
Karte
A 751
BW Reuterstraße 40
Karte
A 4113
BW Reuterstraße 42
Karte
A 4114
BW Reuterstraße 44
Karte
A 3390
Ehemaliges Clubhaus „Haus der Jugend“
weitere Bilder
Ehemaliges Clubhaus „Haus der Jugend“ Reuterstraße 100
Karte
1906[6] 1987[6] A 1160
BW Reuterstraße 116
Karte
A 703
BW Rheinweg 102
Karte
A 3875
BW Rheinweg 113
Karte
A 606
BW Rheinweg 117
Karte
A 71
BW Rheinweg 121
Karte
A 2218
Rheinweg 127 Bonn.JPG
weitere Bilder
Rheinweg 127
Karte
Architekt: Wilhelm Weinreis[7] 1903[7] A 2544
BW Rheinweg 129
Karte
A 2363
Rheinweg 152 Bonn.JPG Rheinweg 152
Karte
A 999
Rosenburg
weitere Bilder
Rosenburg Rosenburgweg
Karte
Im neoromanischen Stil errichtet; von 1950 bis 1973 Sitz des Bundesjustizministeriums 1831 A 406
Feuerwehrgebäude
weitere Bilder
Feuerwehrgebäude Rosenburgweg 1
Karte
Ehemaliges Bürgermeistereigebäude, seit 1904 als Feuerwehrhaus genutzt A 4006
„Villa Klein/Bussmann“
weitere Bilder
„Villa Klein/Bussmann“ Rosenburgweg 26
Karte
A 695

Ehemalige BaudenkmälerBearbeiten

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Eingetragen
seit
Denkmal-
nummer
BW Reuterstraße 120
Karte
A 4125

WeblinksBearbeiten

Commons: Baudenkmäler im Bonner Ortsteil Kessenich – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Julius Langenberg: Eine Bonner Baumeisterfamilie im Zeitalter des Historismus. In: Bonner Heimat- und Geschichtsverein, Stadtarchiv Bonn (Hrsg.): Bonner Geschichtsblätter: Jahrbuch des Bonner Heimat- und Geschichtsvereins, ISSN 0068-0052, Band 32, 1980, S. 105–124 (hier: S. 120/121).
  2. a b c Landschaftsverband Rheinland, Udo Mainzer (Hrsg.): Jahrbuch der rheinischen Denkmalpflege. Band 38, Köln 1999, ISBN 3-7666-0177-6, S. 184.
  3. a b c Dieter Partzsch: Wanderung durch Bonn-Kessenich. 1995, S. 9.
  4. Die Angaben sind der rechtswirksamen Denkmalliste der Stadt Bonn entnommen. Sie wird von der Unteren Denkmalbehörde geführt, von der die Einträge zu den einzelnen Denkmälern kostenpflichtig bezogen werden können.
  5. Pfarrverband Bonn-Süd – Der heilige Nikolaus und die Pfarrei St. Nikolaus in Bonn-Kessenich
  6. a b Haus der Jugend Bonn (Memento des Originals vom 9. Januar 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bonn-kessenich.com, www.bonn-kessenich.com
  7. a b Dieter Partzsch: Kennen Sie Kessenich? Ein heimatkundlicher Spaziergang durch einen Bonner Ortsteil. Verlag Divossen, Bonn 1999, ISBN 3-931543-58-7, S. 55