Hauptmenü öffnen
Karl Wittig

Karl Wittig (* 11. November 1890 in Berlin; † 4. September 1958 ebenda) war ein deutscher Radrennfahrer.

Karl Wittig gehörte gemeinsam mit Jean Rosellen und Erich Aberger zu den erfolgreichsten deutschen Straßenfahrern vor dem Ersten Weltkrieg. 1910 wurde er Deutscher Meister im Straßenrennen; im selben Jahr gewann er Rund um Köln. 1912 gewann er das österreichische Rennen Rund um die Gletscher und 1915 Rund um Berlin.

Nach dem Krieg wandte sich Wittig, der zuvor schon einige wenige Sechstagerennen bestritten hatte, dem Stehersport zu. In dieser Disziplin wurde er dreimal (1920, 1921 und 1926) deutscher Meister und errang 1923 bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften in Zürich die Bronzemedaille.

WeblinksBearbeiten