Kanton Jaligny-sur-Besbre

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Jaligny-sur-Besbre war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Vichy, im Département Allier und in der Region Auvergne. Der Kanton mit der niedrigsten Bevölkerungsdichte im Département umfasste zwölf Gemeinden, sein Hauptort (frz.: chef-lieu) war Jaligny-sur-Besbre. Die landesweiten Änderungen in der Zusammensetzung der Kantone brachten im März 2015 seine Auflösung. Sein letzter Vertreter im conseil général des Départements war Jean-Paul Cherasse.

Ehemaliger
Kanton Jaligny-sur-Besbre
Region Auvergne
Département Allier
Arrondissement Vichy
Hauptort Jaligny-sur-Besbre
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 4.261 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 16 Einw./km²
Fläche 270,29 km²
Gemeinden 12
INSEE-Code 0314

GemeindenBearbeiten

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Bert 256 (2013) –  –  Einw./km² 03024 03130
Châtelperron 152 (2013) –  –  Einw./km² 03067 03220
Chavroches 262 (2013) –  –  Einw./km² 03071 03220
Cindré 324 (2013) –  –  Einw./km² 03079 03220
Jaligny-sur-Besbre 598 (2013) –  –  Einw./km² 03132 03220
Liernolles 211 (2013) –  –  Einw./km² 03144 03130
Saint-Léon 622 (2013) –  –  Einw./km² 03240 03220
Sorbier 301 (2013) –  –  Einw./km² 03274 03220
Thionne 321 (2013) –  –  Einw./km² 03284 03220
Treteau 566 (2013) –  –  Einw./km² 03289 03220
Trézelles 390 (2013) –  –  Einw./km² 03291 03220
Varennes-sur-Tèche 257 (2013) –  –  Einw./km² 03299 03220