Hong Kong Masters 1987

Snookerturnier

Das Rileys Hong Kong Masters 1987 war ein Snookereinladungsturnier der Saison 1987/88. Es wurde vom 2. bis zum 7. September im Queen Elizabeth Stadium in Hongkong ausgetragen. Sieger wurde der amtierende Weltmeister Steve Davis, der im Finale den 18-jährigen Schotten Stephen Hendry mit 9:3 besiegte. Während des Turnieres wurde kein Century Break gespielt, das höchste Break war ein 92er-Break vom Engländer Jimmy White.[1]

Hong Kong Masters 1987
Rileys Hong Kong Masters 1987
Billard Picto 2-black.svg

Turnierart: Einladungsturnier
Austragungsort: Queen Elizabeth Stadium, Hongkong
Eröffnung: 2. September 1987
Endspiel: 6. September 1987
Sieger: EnglandEngland Steve Davis
Finalist: Schottland Stephen Hendry
Höchstes Break: 92 (EnglandEngland Jimmy White)
1986
 
1988

Das Turnier war nach dem Tokyo Masters das zweite von drei Turnieren der durch Matchroom Sport veranstalteten World Series 1987.[2]

PreisgeldBearbeiten

Zum ersten Mal wurde das Turnier von Rileys gesponsert. Im Vergleich zum Vorjahr sank das Preisgeld um 11.800 Pfund Sterling auf 75.000 £, wobei etwas weniger als die Hälfte des Preisgelds auf den Sieger entfielen.[3]

Preisgeld
Sieger 30.000 £
Finale 12.000 £
Halbfinale 8.000 £
Viertelfinale 4.000 £
Achtelfinale 0 £
Höchstes Break 1.000 £
Insgesamt 75.000 £

TurnierverlaufBearbeiten

Wie bei jedem Turnier der World Series wurden acht professionelle Spieler, meist Spieler, die bei Matchroom Sport und ihrem Chef Barry Hearn unter Vertrag standen, und acht lokale Amateure eingeladen. Alle Amateure schieden noch im Achtelfinale aus, wobei nur Sunny Tong in seinem Spiel gegen den Kanadier Cliff Thorburn einen Frame gewann. Das Achtel- und Viertelfinale wurden im Modus Best of 5 Frames gespielt, das Halbfinale im Best of 9 und das Finale im Best of 17-Modus.[1]

  Achtelfinale
Best of 5 Frames
Viertelfinale
Best of 5 Frames
Halbfinale
Best of 9 Frames
Finale
Best of 17 Frames
                             
 England  Jimmy White 3                  
 Hongkong 1959  Kenny Kwok 0  
 England  Jimmy White 3
 
   England  Willie Thorne 0  
 England  Willie Thorne 3
 Hongkong 1959  John Chan 0  
 England  Jimmy White 2
   Schottland  Stephen Hendry 5  
 Schottland  Stephen Hendry 3    
 Hongkong 1959  Gary Kwok 0  
 Schottland  Stephen Hendry 3
 
   England  Neal Foulds 2  
 England  Neal Foulds 3
 Hongkong 1959  Ivan Li 0  
 Schottland  Stephen Hendry 3
   England  Steve Davis 9
 Kanada  Cliff Thorburn 3        
 
 Hongkong 1959  Sunny Tong 1  
 Kanada  Cliff Thorburn 2
 
   Nordirland  Dennis Taylor 3  
 Nordirland  Dennis Taylor 3
 Hongkong 1959  Franky Chan 0  
 Nordirland  Dennis Taylor 4
   England  Steve Davis 5  
 Wales  Terry Griffiths 3    
 Hongkong 1959  Stanley Leung 0  
 Wales  Terry Griffiths 0
 
   England  Steve Davis 3  
 England  Steve Davis 3
 Hongkong 1959  Wan Chi Tuen 0  

FinaleBearbeiten

Auf dem Weg ins Finale hatten sowohl der damals dreifache Weltmeister Steve Davis als auch der amtierende schottische Meister Stephen Hendry jeweils vier Frame abgegeben, wobei sie beide ein Spiel erst im Decider gewannen. Nun trafen sie sich im Finale, es sollte ein Kampf zwischen den dominantesten Spielern der 1980er- (Davis) und 1990er-Jahre (Hendry) werden.

Davis startete besser ins Finale und gewann den Auftaktframe durch ein 55er-Break. Doch Hendry gelang der sofortige Ausgleich, worauf Davis mit einer erneuten Führung antwortete. Wiederum gelang Hendry der Ausgleich, doch Davis fand nun in seine unerbittliche Spielweise, gegen die Hendry (noch) nichts entgegenzusetzen hatte. Davis zog auch dank zweier +50er-Breaks davon und führte schließlich mit 8:2, sodass er nur noch einen Frame zum Turniersieg brauchte. Hendry rettete sich zwar noch in den zwölften Frame, doch diesen gewann Davis mit 74:25 und damit das Finale mit 9:3.[1]

Finale: Best of 17 Frames
Queen Elizabeth StadiumHongkong, Sonderverwaltungszone Hong Kong, 6. September 1987
England  Steve Davis 9:3 Schottland  Stephen Hendry
115:6 (55); 21:76; 81:21 (77); 36:77 (72); 67:38; 66:60 (58 Davis, 55 Hendry); 75:11; 77:15; 112:27 (78); 70:57 (57); 44:80; 74:25
78 Höchstes Break 72
Century-Breaks
4 50+-Breaks 3

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Ron Florax: 1987 Hong Kong Masters. Cuetracker.net, abgerufen am 29. November 2018 (englisch).
  2. Chris Turner: Other Non-Ranking and Invition Events − First held 1980-1989. Chris Turner’s Snooker Archive, archiviert vom Original am 16. Februar 2012; abgerufen am 29. November 2018 (englisch).
  3. Ron Florax: 1987 Hong Kong Masters - Finishes. Cuetracker.net, abgerufen am 29. November 2018 (englisch).