Hauptmenü öffnen

Die Fokker F.10 war ein dreimotoriges Passagierflugzeug, das von der Fokker Aircraft Corporation of America, dem Nachfolger der Atlantic Aircraft Corporation, in New Jersey gebaut wurde. Dieses Unternehmen, das zunächst für den Vertrieb der von Fokker in den Niederlanden gebauten Flugzeuge in den USA gegründet wurde, übernahm später den Bau von Flugzeugen in Anlehnung an die Konstruktionen des Stammwerkes.

Fokker F.10
Richfield Oil Fokker F.10
Typ: Passagierflugzeug
Entwurfsland:

Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten

Hersteller:

Atlantic Aircraft Corporation (Fokker Aircraft Corporation of America)

Indienststellung: 1927
Stückzahl: 65
Fokker F.10 der Universal Air Lines NC5614

EntwicklungBearbeiten

Die zwölfsitzige Focker F.10 erschien 1927. Die Grundlage bildete die Fokker F.VII des niederländischen Stammwerkes. Verschiedene amerikanische Fluggesellschaften erhielten das Modell. Es folgte die verbesserte 14-sitzige F.10A, die über einen vergrößerten Rumpf und eine modifizierte Tragflächenstruktur verfügte. Der Spitzname war „Super Trimotor“. Das Ende des Baumusters wurde durch einen Aufsehen erregenden Absturz eingeleitet (siehe Transcontinental-and-Western-Air-Flug 5).

Militärische VariantenBearbeiten

Die C-5 war eine vom United States Army Air Corps beschaffte F.10A (USAAC-Seriennr. 29-405), die zuerst mit Pratt & Whitney R-1340-3 Sternmotoren ausgerüstet war, die aber später durch Wright R-975 (Wright J-6) ersetzt wurden.

Die RA-4 war eine Standard F.10A (BuA-8841), die vom US Marine Corps erprobt wurde und dort mit einer veränderten Nase und Leitwerk ausgestattet wurde. Das USMC lehnte die Maschine jedoch wegen unzureichender Leistungen ab. 1933 wurde sie verschrottet.[1] Die Versionen RA-1 bis RA-3 waren Varianten der F.VIIA.

Technische DatenBearbeiten

 
Schnittzeichnung des Rumpfes der Fokker F.10
Kenngröße Fokker F.10A
Besatzung 2 Piloten
Länge 15,21 m
Spannweite 24,13 m
Flügelfläche 79,34 m²
Höhe 3,89 m
Leermasse 3447 kg
max. Startmasse 5897 kg
Antrieb drei Neunzylinder-Sternmotoren Pratt & Whitney R-1340, je 425 PS (313 kW)
Höchstgeschwindigkeit 233 km/h
Reisegeschwindigkeit 198 km/h
Dienstgipfelhöhe 5485 m

LiteraturBearbeiten

  • AERO Heft 81, S. 2264

WeblinksBearbeiten

  Commons: Fokker F.10 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. John M. Andrade: U.S. Military Aircraft Designations and Serials, Midland Counties Publ., 1979, S. 214