Dirty Diana

Lied von Michael Jackson

Dirty Diana ist ein im Jahr 1987 auf dem Album Bad erschienenes Lied des Sängers Michael Jackson, das im April 1988 als Single herausgebracht wurde. Das Lied bietet einen ähnlich harten Rock-Sound wie etwa Beat It aus dem Album Thriller. An die Stelle von Eddie van Halen als Begleitmusiker trat Steve Stevens, der zuvor Gitarrist von Billy Idol war.

Dirty Diana
Michael Jackson
Veröffentlichung 31. August 1987 (Album), 18. April 1988 (Single)
Genre(s) Pop, Rock
Autor(en) Michael Jackson
Produzent(en) Quincy Jones, Michael Jackson (Co-Produzent)
Label Epic Records
Album Bad

VideoBearbeiten

Im Video sieht man Michael Jackson auf einer Bühne vor vielen Fans singen und tanzen. Zwischendurch werden Ausschnitte von einer Frau gezeigt, die in ein Auto vor der Bühne steigt. Bei der ersten Bridge des Liedes kommen Ventilatoren zum Einsatz. Dann zieht Michael Jackson sein Oberteil aus und zeigt seinen nackten Oberkörper. Am Ende des Liedes halten die Zuschauer Kerzen in der Hand und jubeln. Dann geht Michael Jackson zu dem Auto vor die Bühne, öffnet die Tür und sieht die Frau, die in den Ausschnitten zu sehen war. Während er sie ansieht, ist die Zeitlupe aktiv.

Das Video wurde 1988 in Los Angeles gedreht. Der Regisseur war Joe Pytka.

MitwirkendeBearbeiten

  • Geschrieben, arrangiert und komponiert von Michael Jackson
  • Produziert von Quincy Jones und Michael Jackson
  • Gesang: Michael Jackson
  • Perkussion: Michael Jackson
  • Gitarrensolo: Steve Stevens
  • Rhythmus-Arrangements: Michael Jackson, John Barnes und Jerry Hey
  • Synthesizer-Arrangements: Michael Jackson, Quincy Jones und John Barnes
  • Streicher-Arrangement: John Barnes

Coverversionen und weitere VerwendungBearbeiten

Dannii Minogue nahm eine Coverversion des Liedes auf. Der Rapper Bushido benutzte die Melodie von Dirty Diana für sein Lied Staatsfeind Nr. 1.

Charts und ChartplatzierungenBearbeiten

Dirty Diana war der fünfte und letzte Nummer-eins-Hit des Albums Bad in den Billboard Hot 100.[1]

Chartplatzierungen
ChartsChart­plat­zie­rungen[1] Höchst­plat­zie­rung Wo­chen
  Deutschland (GfK) 3 (31 Wo.) 31
  Österreich (Ö3) 7 (32 Wo.) 32
  Schweiz (IFPI) 3 (21 Wo.) 21
  Vereinigtes Königreich (OCC) 4 (18 Wo.) 18
  Vereinigte Staaten (Billboard) 1 (14 Wo.) 14
Jahrescharts
ChartsJahres­charts (1988) Platzie­rung
  Deutschland (GfK)[2] 15
  Österreich (Ö3)[3] 9
  Schweiz (IFPI)[4] 6
  Vereinigte Staaten (Billboard)[5] 61

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Chartquellen: DE AT CH UK US
  2. https://www.offiziellecharts.de/charts/single-jahr/for-date-1988
  3. https://austriancharts.at/year.asp?cat=s&id=1988
  4. https://hitparade.ch/charts/jahreshitparade/1988
  5. https://web.archive.org/web/20180721190737/http://www.bobborst.com/popculture/top-100-songs-of-the-year/?year=1988