Scream (Michael-Jackson-Lied)

Scream (englisch für „Schreien“) ist ein Duett des US-amerikanischen Sängers Michael Jackson mit seiner jüngeren Schwester, der Sängerin Janet Jackson. Es erschien am 20. Juni 1995 auf Michael Jacksons Doppelalbum HIStory – Past, Present and Future Book I, nachdem es bereits am 31. Mai als Teil der Vorab-Single Scream/Childhood erschienen war. Diese Single avancierte weltweit in 19 Staaten zum Top-10-Hit und erreichte in 15 von diesen sogar die Top-5, sowie in fünf die Chartspitze. Bis heute wurde sie über 2,6 Millionen Mal verkauft.[1]

Scream
Michael Jackson, Duett mit Janet Jackson
Veröffentlichung 31. Mai 1995
Länge 4:38
Genre(s) Contemporary R&B, Pop, Electronic-Rock, Funk
Autor(en) James Harris III, Terry Lewis, Michael Jackson, Janet Jackson
Produzent(en) James Harris III, Terry Lewis, Michael Jackson, Janet Jackson
Album HIStory – Past, Present and Future Book I

EntstehungBearbeiten

Scream ist ein autobiografischer Song von Jackson, in dem es um die Presse und die verbreitende Gerüchte über Jackson geht. Der Song wurde von James Harris III, Terry Lewis, Michael Jackson und Janet Jackson geschrieben und auch produziert.

MusikvideoBearbeiten

Das Musikvideo zeigt ein Raumschiff, in dem die beiden Jacksons u. a. meditieren, an die Wände springen und Tennis spielen. Der Regisseur war Mark Romanek und das Video ist 4:38 lang. Mit sieben Millionen Dollar Kosten ist Scream bis heute das teuerste jemals produzierte Musikvideo und hat einen Guinness-Weltrekord-Eintrag.

Bei den MTV Video Music Awards 1995 war das Lied elf Mal nominiert. Es gewann schließlich Best Dance Video, Best Choreography in a Video und Best Art Direction in a Video.[2]

Live-AufführungenBearbeiten

Jackson sang Scream während der HIStory World Tour als ersten Song der Show in verkürzter Version live, dabei sang er teilweise auch Janet Jacksons Verse. Janet Jackson sang Scream nach dem Tod von Michael Jackson während der MTV Video Music Awards 2009 als Tribut in ebenfalls verkürzte Form, dabei wurde für Michael Jackson Verse die Studioversion verwendet.

Kommerzieller ErfolgBearbeiten

ChartplatzierungenBearbeiten

Scream/Childhood erreichte die Top-10 in Österreich (Platz 9), Deutschland (Platz 8), Schweden (Platz 8), Irland (Platz 6), den USA (Platz 5), Belgien (Platz 5; Wallonie) Frankreich (Platz 4), den Niederlanden (Platz 4), Belgien (Platz 3; Flandern), der Schweiz (Platz 3), Großbritannien (Platz 3), Norwegen (Platz 2), Australien (Platz 2), Dänemark (Platz 2)[3], Neuseeland (Platz 1), Ungarn (Platz 1), Simbabwe (Platz 1), Italien (Platz 1), Spanien (Platz 1) und Finnland (Platz 1).[3][4] In den Vereinigten Staaten debütierte die Single auf Platz fünf mit über 64.000 verkauften Singles und wurde damit die erste Single in der Geschichte der Billboard-Charts, die in den Top 5 debütierte.[5] Scream/Childhood verkaufte sich dort im Jahr 1995 über 700.000 Mal[6] und insgesamt über 1 Million Mal.

Chartplatzierungen
ChartsChart­plat­zie­rungen[7] Höchst­plat­zie­rung Wo­chen
  Deutschland (GfK) 8 (14 Wo.) 14
  Österreich (Ö3) 9 (10 Wo.) 10
  Schweiz (IFPI) 3 (20 Wo.) 20
  Vereinigtes Königreich (OCC) 3 (22 Wo.) 22
  Vereinigte Staaten (Billboard) 5 (17 Wo.) 17
  Vereinigte Staaten (Billboard R&B) 2 (14 Wo.) 14
  Vereinigte Staaten (Billboard Dance) 1 (11 Wo.) 11
Jahrescharts
ChartsJahres­charts (1995)[8] Platzie­rung
  Deutschland (GfK) 95
  Schweiz (IFPI) 28
  Vereinigte Staaten (Billboard) 56
  Vereinigte Staaten (Billboard R&B) 62
  Vereinigte Staaten (Billboard Dance) 19

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Land/Region Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnung, Verkäufe)
Ver­käu­fe
  Australien (ARIA)   Gold 35.000
  Neuseeland (RMNZ)   Gold 5.000
  Vereinigte Staaten (RIAA)   Platin 1.000.000
  Vereinigtes Königreich (BPI)   Silber 200.000
Insgesamt   1× Silber
  2× Gold
  1× Platin
1.240.000

Hauptartikel: Michael Jackson/Auszeichnungen für Musikverkäufe

BesetzungBearbeiten

  • Produktion: Michael Jackson, Janet Jackson, James Harris III. Terry Lewis
  • Komposition: Michael Jackson, Janet Jackson, James Harris III. Terry Lewis
  • Solo, Background Vocals: Michael Jackson, Janet Jackson
  • Perkussion: Michael Jackson
  • Perkussion, Keyboards: James Harris III, Terry Lewis
  • Tontechnik: Bruce Swedien, Steve Hodge
  • Mix: Bruce Swedien, Steve Hodge

TriviaBearbeiten

  • Das 2017 posthum erschiene Halloween-Kompilationsalbum von Michael Jackson, Scream, ist nach dem Duett benannt, dass auf dem Album auch enthalten ist.

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Michael Jackson – Singles (Verkaufszahlen) (Memento im Internet Archiv vom 30. Dezember 2010). Abgerufen am 25. Juni 2021.
  2. VMA 1995. In: MTV.com. Abgerufen am 19. April 2019.
  3. a b Weitere Chartquellen: Dänemark, Finnland
  4. Scream. In: austriancharts.com. Abgerufen am 23. Juli 2021.
  5. Every Time Janet Jackson Has Made History. Abgerufen am 23. April 2021.
  6. Nielsen Business Media Inc: Billboard. Nielsen Business Media, Inc., 20. Januar 1996 (google.de [abgerufen am 23. April 2021]).
  7. Chartquellen: DE AT CH UK US
  8. Jahreschartquellen: DE, CH, US