Hauptmenü öffnen
Copa del Rey 1918
Pokalsieger Real Unión (2. Titel)
Beginn 8. April 1918
Finale 12. Mai 1918
Stadion Estadio de O’Donnell, Madrid
Mannschaften 6
Spiele 8
Tore 21  (ø 2,63 pro Spiel)
Torschützenkönig SpanierSpanier Santiago Bernabéu
SpanierSpanier Manuel Posada (je 4)
Copa del Rey 1917

Die Copa del Rey 1918 war die 16. Austragung des spanischen Fußballpokals.

Der Wettbewerb startete am 8. April und endete mit dem Finale am 12. Mai 1918 im Estadio de O’Donnell in Madrid. Titelverteidiger des Pokalwettbewerbes war der Madrid FC. Den Titel gewann Real Unión durch einen 2:0-Erfolg im Finale gegen den Madrid FC.

Inhaltsverzeichnis

TeilnehmerBearbeiten

Regionalbewerb Meister
Andalusien   Recreativo Huelva
Asturien Sporting Gijón
Galicien   Real Club Fortuna Vigo
Campionat de Catalunya   Español Barcelona
Campeonato Centro   Madrid FC
Region Nord Real Unión Irún

Konnten die im Viertel- bzw. Halbfinale aufeinandertreffenden Mannschaften jeweils eines der Spiele gewinnen, wurde noch nicht das Torverhältnis zur Bestimmung des Siegers herangezogen, sondern ein Entscheidungsspiel ausgetragen.

ViertelfinaleBearbeiten

Das Hinspiel wurde am 8. April, das Rückspiel am 14. April 1918 ausgetragen.

Hinspiel Rückspiel
Español Barcelona  Madrid FC 3:0 0:1
Real Unión  Sporting Gijón 14:11
Recreativo Huelva  Freilos
RC Fortuna Vigo  Freilos
1 Die Begegnung wurde anstelle eines Hin- und Rückspiels am 7. Mai im Estadio de O’Donnell auf neutralem Boden in Madrid ausgetragen.

Entscheidungsspiel

Das Spiel wurde am 16. April im Estadio de O’Donnell in Madrid ausgetragen.

Ergebnis


Madrid FC 2:1  Español Barcelona

HalbfinaleBearbeiten

Hin- und Rückspiel wurden am 21. und 28. April 1918 ausgetragen.

Hinspiel Rückspiel
Recreativo Huelva  Madrid FC 0:2 0:4
RC Fortuna Vigo  Real Unión 11:41
1 Die Begegnung wurde anstelle eines Hin- und Rückspiels am 9. Mai im Estadio de O’Donnell in Madrid ausgetragen.

FinaleBearbeiten

Real Unión Madrid FC
 
Endspiel
12. Mai 1918 um 17:00 Uhr in Madrid (Estadio de O’Donnell)
Ergebnis: 2:0 (1:0)
Zuschauer:
Schiedsrichter: Pepe Torrens (Barcelona)
Spielbericht
 
Domingo MuguruzaManuel Carrasco, José MúgicaRomán Emery, René Petit, Ramón EguiazábalJosé Angoso, Juan Legarreta (C) , Patricio, Agustín Amántegui, Elías Acosta
Trainer:
Eduardo TeusCordero, Eulogio ArangurenRicardo Álvarez, Alberto Machimbarrena (C) , Feliciano ReyAntonio de Miguel, Santiago Bernabéu, Manuel Posada, Joaquín Caruncho, Josechu Sansinenea
Trainer: Arthur Johnson (England  England)
  1:0 Legarreta (45.+?')
  2:0 Legarreta (85.)

Mit dem souveränen 2:0-Sieg gegen den Madrid FC, der bereits zum dritten Mal in Folge im Finale stand, wurde Real Unión nach dem Gewinn des „offiziellen“ Turniers 1913 nun zum zweiten Mal spanischer Pokalsieger.

SiegermannschaftBearbeiten

(in Klammern sind die Spiele und Tore angegeben)

1. Real Unión

3 Torschützen von Real Unión sind unbekannt. Außerdem kommt ein Eigentor hinzu.

TorschützenBearbeiten

Pl. Nat. Spieler Verein Tore
1 Spanier  Santiago Bernabéu Madrid FC 4
Spanier  Manuel Posada Madrid FC 4
3 Spanier  Gracia Español Barcelona 3
4 Spanier  Juan Legarreta Real Unión 2
Franzose  René Petit Real Unión 2
6 Spanier  Ricardo Álvarez Madrid FC 1
Spanier  Agustín Amántegui Real Unión 1
Spanier  Román Emery Real Unión 1
Spanier  Reig Español Barcelona 1
Spanier  Villaverde Sporting Gijón 1

Hinzu kommen drei Tore von Real Unión und ein Tor von RC Fortuna Vigo, bei denen die Torschützen unbekannt sind. Außerdem gab es ein Eigentor durch den Vigo-Spieler Ruiz, das für Real Unión zählte.

WeblinksBearbeiten