Hauptmenü öffnen

Die Copa del Rey 1999/2000 war die 96. Austragung des spanischen Fußballpokals Copa del Rey.

Der Wettbewerb startete am 1. September 1999 und endete mit dem Finale am 27. Mai 2000 im Estadio Mestalla (Valencia). Titelverteidiger des Pokalwettbewerbs war der FC Valencia. Den Titel gewann Espanyol Barcelona durch einen 2:1-Erfolg im Finale gegen Atlético Madrid. Damit qualifizierte sich Espanyol für den UEFA-Pokal 2000/01.

Inhaltsverzeichnis

Erste HauptrundeBearbeiten

Zweite HauptrundeBearbeiten

Die Hinspiele wurden am 10. November, die Rückspiele am 1. Dezember 1999 ausgetragen.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
CA Osasuna 2:1  FC Sevilla 1:0 1:1
FC Córdoba 1:3   Espanyol Barcelona 1:1 0:2
Bermeo CF 0:2   Betis Sevilla 0:0 0:2
UD Salamanca 4:6   Rayo Vallecano 2:2 2:4
Real Unión Irún 2:1   Real Valladolid 1:1 1:0
Recreativo Huelva 0:4   Real Saragossa 0:0 0:4
Hércules Alicante 0:3   Racing Santander 0:0 0:3
CD Logroñés 3:1   Real Sociedad 2:1 1:0
Lorca Deportiva 0:3   Real Oviedo 0:1 0:2
FC Extremadura 1:2   Deportivo Alavés 1:1 0:1
UD Melilla 4:5   Athletic Bilbao 2:2 2:3
UD Alzira 0:2   FC Málaga 0:0 0:2
SD Compostela 6:5   CD Numancia 4:2 2:3
FC Barakaldo 3:2   CE Premià 1:0 2:2
SD Ponferradina 2:4   Albacete Balompié 1:1 1:3
Coria CF 3:5   UE Lleida 2:4 1:1
CD Ourense 3:1   FC Getafe 1:0 2:1
Gimnástica Segoviana 1:2   Sporting Gijón 0:0 1:2
FC Villarreal 3:1   CD Leganés 0:1 3:0
CD Badajoz 1:2   UD Las Palmas 1:1 0:1
FC Novelda 0:1   CP Almería 0:1 0:0
SD Eibar 1:0   CD Toledo 1:0 0:0
CD Talavera 1:3   CP Mérida 1:0 0:3
FC Zamora 2:6   CD Teneriffa 2:2 0:4

Dritte HauptrundeBearbeiten

Die Hinspiele wurden am 14. und 15. Dezember 1999, die Rückspiele am 12. Januar 2000 ausgetragen.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Sporting Gijón 2:7  Celta Vigo 0:3 2:4
CP Almería 0:2   FC Barcelona 0:0 0:2
Deportivo La Coruña (a)2:2(a)   FC Málaga 1:0 1:2
CD Ourense 4:3   RCD Mallorca 2:2 2:1
UD Las Palmas 2:3   Atlético Madrid 2:2 0:1
CA Osasuna 3:2   FC Valencia 3:0 0:2
Real Saragossa 6:1   Racing Santander 2:1 4:1
Athletic Bilbao 0:1   Rayo Vallecano 0:1 0:0
CD Logroñés (a)4:4(a)   Real Oviedo 3:2 1:2
Albacete Balompié 0:2   Espanyol Barcelona 0:0 0:2
CP Mérida 2:0   Betis Sevilla 1:0 1:0
Real Unión Irún (a)2:2(a)   Deportivo Alavés 1:0 1:2
UE Lleida (a)1:1(a)   SD Eibar 0:0 1:1
FC Barakaldo 0:1   FC Villarreal 0:0 0:1
CD Teneriffa 2:4   SD Compostela 2:2 0:2

AchtelfinaleBearbeiten

Die Hinspiele wurden am 19. und 20. Januar, die Rückspiele am 1., 2. und 3. Februar 2000 ausgetragen.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Real Saragossa 0:2  Real Madrid 0:0 0:2
CD Ourense 1:2   FC Barcelona 1:2 0:0
Real Unión Irún 0:5   Atlético Madrid 0:3 0:2
Espanyol Barcelona 3:1   Celta Vigo 2:1 1:0
CA Osasuna 2:0   Deportivo La Coruña 1:0 1:0
CP Mérida 1:0   Real Oviedo 1:0 0:0
SD Compostela 3:3
(4:2 i. E.)
  FC Villarreal 3:0 0:3
UE Lleida 3:6   Rayo Vallecano 2:3 1:3

ViertelfinaleBearbeiten

Die Hinspiele wurden am 9. und 10. Februar, die Rückspiele am 16. und 17. Februar 2000 ausgetragen

Gesamt Hinspiel Rückspiel
CA Osasuna 0:6   FC Barcelona 0:4 0:2
Espanyol Barcelona 5:2   SD Compostela 5:1 0:1
Atlético Madrid (a)2:2(a)   Rayo Vallecano 0:0 2:2
Real Madrid (a)2:2(a)   CP Mérida 1:0 1:2

HalbfinaleBearbeiten

Die Hinspiele wurden am 12. April, die Rückspiele am 26. April 2000 ausgetragen.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Real Madrid 0:1   Espanyol Barcelona 0:0 0:1
Atlético Madrid 6:0   FC Barcelona 3:0 13:01
1 Der FC Barcelona verweigerte die Teilnahme am Rückspiel, da sich zum damaligen Zeitpunkt zahlreiche Spieler des Vereins mit ihren Nationalmannschaften auf Länderspielreise befanden. Daraufhin wurde Barcelona mit einer Geldstrafe belegt, vom Wettbewerb im folgenden Jahr ausgeschlossen und das Spiel mit 3:0 für Atlético Madrid gewertet. Später wurde der Ausschluss von der Copa del Rey 2000/01 zurückgenommen

FinaleBearbeiten

Espanyol Barcelona Atlético Madrid
 
27. Mai 2000 in Valencia (Estadio Mestalla)
Ergebnis: 2:1 (1:0)
Zuschauer: 53.000
Schiedsrichter: López Nieto
 


Pablo CavalleroCristóbal Parralo, Nando, Mauricio Pochettino, RogerToni Velamazán, Sergio González, Constantin Gâlcă, Moisés Arteaga (C) Martín Posse (78. Pablo Rotchen), Raúl Tamudo (71. Manolo Serrano)
Trainer: Paco Flores
Toni JiménezCarlos Aguilera (C)  (75. Santiago Solari), Gaspar, Santi, Carlos Gamarra (50. José Juan Luque) – Joan Capdevila, Rubén Baraja, Juan Carlos Valerón, Hugo LealFrancisco Narváez, Jimmy Floyd Hasselbaink
Trainer: Fernando Zambrano
  1:0 Raúl Tamudo (3.)
  2:0 Sergio González (84.)


  2:1 Jimmy Floyd Hasselbaink (90.)
  Nando (61.), Moisés Arteaga (70.)   Jimmy F. Hasselbaink (17.), Gaspar (30.), Rubén Baraja (81.)
  Nando (77.)
  Santi (84.)

WeblinksBearbeiten