Communauté d’agglomération Villefranche Beaujolais Saône

französischer Gemeindeverband

Die Communauté d’agglomération Villefranche Beaujolais Saône ist ein französischer Gemeindeverband mit Rechtsform einer Communauté d’agglomération in den Départements Ain und Rhône. Er erstreckt sich am Westufer der Saône im Beaujolais rund um die Stadt Villefranche-sur-Saône, die gleichzeitig Verwaltungssitz ist. Eine weitere Gemeinde vom gegenüberliegenden Saône-Ufer und aus dem Département Ain, Jassans-Riottier, gehört ebenfalls dazu. Der Gemeindeverband besteht aktuell aus 18 Gemeinden und zählt 73.090 Einwohner (Stand 2017)[1] auf einer Fläche von 167,86 km², sein Präsident ist Daniel Faurite.[2]

Communauté d’agglomération
Villefranche Beaujolais Saône
Region(en) Auvergne-Rhône-Alpes
Département(s) Ain (1 Gemeinde)
Rhône (17 Gemeinden)
Gründungsdatum 1. Januar 2014
Rechtsform Communauté d’agglomération
Verwaltungssitz Villefranche-sur-Saône
Gemeinden 18
Präsident Daniel Faurite
SIREN-Nummer 200 040 590
Fläche 167,86 km²
Einwohner 73.090 (2017)[1]
Bevölkerungsdichte 435 Einw./km²
Website www.agglo-villefranche.fr

Lage des Gemeindeverbandes
in der Region Auvergne-Rhône-Alpes

Historische EntwicklungBearbeiten

Die Bildung der heutigen communauté d’agglomération erfolgte in mehreren Schritten und begann 1962 als district de Villefranche mit der Stadt und drei weiteren Nachbargemeinden (Arnas, Gleizé und Limas). In den darauffolgenden Jahrzehnten erweiterte sich das Aufgabenspektrum des districts, bis es 2002 in eine Communauté de communes umgewandelt wurde. Wenige Jahre später, am 1. Januar 2006, erlaubte die gestiegene Bevölkerungszahl den Übergang zur nächsthöheren Rechtsform, der Communauté d’agglomération de Villefranche (rot unterlegte Gemeinden in der Grafik zur Zusammensetzung und Fusion). Erst Anfang 2014 entstand dabei der aktuelle Umfang, als die Communauté d’agglomération mit den beiden Nachbarverbänden Communautés de communes Beaujolais Nizerand Morgon (blau) und Communautés de communes Beaujolais Vauxonne (grün) eine Fusion einging und vier weitere Einzelgemeinden aufnahm. Bei dieser Gelegenheit entstand der Name Villefranche Beaujolais Saône.[3]

Mit Wirkung vom 1. Januar 2019 gingen die ehemaligen Gemeinde Jarnioux und die Commune nouvelle Porte des Pierres Dorées in die neue, gleichnamige Commune nouvelle Porte des Pierres Dorées (Communauté de communes Beaujolais Pierres Dorées) auf. Dadurch verringerten sich Einwohnerzahl und Gesamtfläche des Verbands sowie die Anzahl der Mitgliedsgemeinden auf 18.

AufgabenBearbeiten

Der Gemeindeverband nimmt ein weites Spektrum von Aufgaben wahr. Zu den vorgeschriebenen Kompetenzen gehören die Entwicklung und Förderung wirtschaftlicher Aktivitäten und des Tourismus sowie die Raumplanung auf Basis eines Schéma de Cohérence Territoriale. Der Gemeindeverband bestimmt die Wohnungsbaupolitik. In Umweltbelangen betreibt er die Wasserversorgung, Abwasserentsorgung, die Müllabfuhr und ‑entsorgung und ist allgemein für den Immissionsschutz zuständig. Er betreibt außerdem die Straßenmeisterei, öffentliche Parkplätze, die Rettungsdienste und den öffentlichen Nahverkehr. Zusätzlich baut und unterhält der Verband Kultur- und Sporteinrichtungen und fördert Veranstaltungen in diesen Bereichen.

MitgliedsgemeindenBearbeiten

Folgende Gemeinden gehören der Communauté d’agglomération Villefranche Beaujolais Saône an:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2018
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl Département
Arnas 3.847 17,79 216 69013 69400 Rhône
Blacé 1.630 11,01 148 69023 69460 Rhône
Cogny 1.178 5,80 203 69061 69640 Rhône
Denicé 1.531 9,44 162 69074 69640 Rhône
Gleizé 7.470 10,43 716 69092 69400 Rhône
Jassans-Riottier 6.356 5,03 1264 01194 01480 Ain
Lacenas 997 3,32 300 69105 69640 Rhône
Le Perréon 1.555 14,45 108 69151 69460 Rhône
Limas 4.843 5,57 869 69115 69400 Rhône
Montmelas-Saint-Sorlin 507 4,25 119 69137 69640 Rhône
Rivolet 585 16,13 36 69167 69640 Rhône
Saint-Cyr-le-Chatoux 149 6,23 24 69192 69870 Rhône
Saint-Étienne-des-Oullières 2.209 9,67 228 69197 69460 Rhône
Saint-Julien 867 6,93 125 69215 69640 Rhône
Salles-Arbuissonnas-en-Beaujolais 773 4,37 177 69172 69460 Rhône
Vaux-en-Beaujolais 1.088 17,71 61 69257 69460 Rhône
Villefranche-sur-Saône 36.288 9,46 3836 69264 69400 Rhône
Ville-sur-Jarnioux 804 10,27 78 69265 69640 Rhône
Communauté d’agglomération
Villefranche Beaujolais Saône
73.090 167,86 435 –  –  – 

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b www.collectivites-locales.gouv.fr
  2. CA Villefranche Beaujolais Saône (SIREN: 200 040 590) in der Base nationale sur l’intercommunalité (BANATIC) des französischen Innenministeriums (französisch).
  3. Un peu d’histoire. In: Offizielle website www.agglo-villefranche.fr. Abgerufen am 20. Oktober 2015 (französisch).