Hauptmenü öffnen

César/Bester dokumentarischer Kurzfilm

Der César für den besten dokumentarischen Kurzfilm war eine französische Filmpreiskategorie des César, die von 1977 bis 1991 vergeben wurde. Die Nominierungen wurden durch die Mitglieder der Académie des Arts et Techniques du Cinéma vorgenommen. Neben einem Kurz-Dokumentarfilm wurden in der Zeit auch Césars für den Besten animierten Kurzfilm und den Besten fiktionalen Kurzfilm vergeben. Seit 1992 werden Kurzfilme in der Kategorie Bester Kurzfilm (Meilleur court-métrage) prämiert.

Der César für den besten dokumentarischen Kurzfilm wurde jährlich vergeben. Im Jahr 1987 wurde einmalig die Kategorie César du Meilleur Documentaire eingeführt, die sowohl Dokumentar-Kurz- als auch Langfilme versammelte. Der seit 2008 vergebene César für den Besten Dokumentarfilm (César du Meilleur Film Documentaire) zeichnet ausschließlich Dokumentar-Langfilme aus.[1]

Die unten aufgeführten Filme werden mit ihrem deutschen Verleihtitel (wenn ermittelbar) angegeben, danach folgt in Klammern in kursiver Schrift der Originaltitel in der jeweiligen Landessprache, sowie der Name des Regisseurs. Die Gewinner stehen hervorgehoben an erster Stelle.

1970er-JahreBearbeiten

1980er-JahreBearbeiten

1990er-JahreBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Vgl. Historie des Césars auf academie-cinema.org.