Bistum Terrassa

römisch-katholisches Bistum in Spanien

Das Bistum Terrassa (lat.: Dioecesis Terrassensis, kat.: Bisbat de Terrassa) ist eine Diözese der römisch-katholischen Kirche mit Sitz im katalanischen Terrassa.

Bistum Terrassa
Basisdaten
Staat Spanien
Metropolitanbistum Erzbistum Barcelona
Diözesanbischof Salvador Cristau Coll
Gründung 15. Juni 2004
Fläche 1197 km²
Pfarreien 121 (2020 / AP 2021)
Einwohner 1.302.272 (2020 / AP 2021)
Katholiken 1.250.927 (2020 / AP 2021)
Anteil 96,1 %
Diözesanpriester 88 (2020 / AP 2021)
Ordenspriester 54 (2020 / AP 2021)
Katholiken je Priester 8809
Ständige Diakone 17 (2020 / AP 2021)
Ordensbrüder 72 (2020 / AP 2021)
Ordensschwestern 369 (2020 / AP 2021)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Katalanisch
Kathedrale Kathedrale von Terrassa
Anschrift Bisbat de Terrassa
Església 1
08221 Terrassa
Website bisbatdeterrassa.org

GeschichteBearbeiten

 
Kathedrale Terrassa

Das Bistum wurde am 15. Juni 2004 durch Papst Johannes Paul II. mit der Apostolischen Konstitution Christifidelium salutem aus Gebieten des Erzbistums Barcelona, das gleichzeitig Metropolitansitz erhoben wurde, errichtet und diesem als Suffraganbistum zugeordnet.[1]

Das Bistumsgebiet umfasst Montcada, Sant Cugat-Les Planes, Terrassa, Rubí, Sabadell Centre, Sabadell Nord, Sabadell Sud, Granollers, Puigraciós, Mollet, Montseny i Cardedeu-Llinars und Montbui.

Bischöfe von TerrassaBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Bistum Terrassa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ioannes Paulus II: Const. Apost. Christifidelium salutem, AAS 96 (2004), n. 10, pp. 623s.