Erzbistum Granada

römisch-katholisches Erzbistum in Spanien

Das Erzbistum Granada (lat.: Archidioecesis Granatensis, span.: Archidiócesis de Granada) ist eine Erzdiözese der römisch-katholischen Kirche mit Sitz in Granada in Spanien.

Erzbistum Granada

Basisdaten
Staat Spanien
Diözesanbischof José María Gil Tamayo
Emeritierter Diözesanbischof Francisco Javier Martínez Fernández
Gründung 10. Dezember 1492
Fläche 6945 km²
Pfarreien 267 (2021 / AP 2022)
Einwohner 813.313 (2021 / AP 2022)
Katholiken 796.450 (2021 / AP 2022)
Anteil 97,9 %
Diözesanpriester 251 (2021 / AP 2022)
Ordenspriester 144 (2021 / AP 2022)
Katholiken je Priester 2016
Ständige Diakone 3 (2021 / AP 2022)
Ordensbrüder 238 (2021 / AP 2022)
Ordensschwestern 1013 (2021 / AP 2022)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale Kathedrale der Menschwerdung
Anschrift Arzobispado de Granada
Plaza Alonso Cano
18001 Granada
Espana
Website www.archidiocesisgranada.es
Suffraganbistümer Bistum Almería
Bistum Cartagena
Bistum Guadix
Bistum Jaén
Bistum Málaga
Kirchenprovinz
Karte der Kirchenprovinz {{{Kirchenprovinz}}}

GeschichteBearbeiten

Das Erzbistum Granada wurde bereits im 3. Jahrhundert als Bistum Granada gegründet. Am 10. Dezember 1492 erfolgte die Erhebung zu einem Erzbistum durch Papst Alexander VI.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Erzbistum Granada – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 
Kathedrale in Granada
Entwicklung der Mitgliederzahlen