Hauptmenü öffnen

Andrew Pitt

australischer Motorradrennfahrer
Pitt 2008 auf Ten-Kate-Honda

Andrew Pitt (* 19. Februar 1976 in Kempsey, New South Wales, Australien) ist ein australischer Motorradrennfahrer.

KarriereBearbeiten

Andrew Pitt belegte 1999 in der australischen Superbike-Meisterschaft den zweiten Platz und wechselte 2000 in die Supersport-Weltmeisterschaft, wo er 2001 auf Kawasaki Weltmeister wurde. 2003 wechselte er für ein wenig erfolgreiches Jahr im Rahmen von Kawasakis MotoGP-Projekt in die Motorrad-Weltmeisterschaft. Er holte die ersten WM-Punkte für sein Team und beendete die Saison auf dem 26. WM-Platz. Nach einem weiteren Jahr in der Supersport-Klasse, belegte er 2005 auf Yamaha in seiner ersten Superbike-WM-Saison den siebten Platz. 2006 konnte Pitt in Misano seinen ersten Sieg in dieser Klasse einfahren und den fünften WM-Platz belegen. Trotzdem verlor er nach Saisonende seinen Platz bei Yamaha an Troy Corser. Saison 2007 trat Pitt als Fahrer der neuen Ilmor SRT X³ in der MotoGP-Klasse an, das Team zog sich jedoch bereits nach dem ersten Saisonrennen wegen finanziellen Problemen zurück.

2008 pilotierte er im niederländischen Ten-Kate-Team eine Honda CBR 600 RR in der Supersport-Weltmeisterschaft. Am 3. August 2008 kam es beim WM-Lauf in Brands Hatch zu einem tragischen Unfall. Der 23-jährige Brite Craig Jones stürzte direkt vor Andrew Pitt und wurde vom Vorderrad des Australiers, der nicht mehr ausweichen konnte, am Kopf getroffen. Jones zog sich dabei ein Schädel-Hirn-Trauma zu und verstarb wenige Stunden später in einem Londoner Krankenhaus. In dieser Saison gewann Pitt zum zweiten Mal den Weltmeistertitel in der Supersport-WM.

Die Saison 2010 bestritt Andrew Pitt auf einer BMW S 1000 RR im BMW-Kundenteam Team Reitwagen BMW in der Superbike-WM. Sein Teamkollege war der Österreicher Roland Resch.[1] Jedoch scheiterte das Projekt „Reitwagen-BMW“ und Pitt wechselte Mitte der Saison in die British Superbike zu Yamaha.[2]

ErfolgeBearbeiten

Jahr WM-Platz Rennserie Team
2000 10. Supersport-WM Kawasaki
2001 Weltmeister Supersport-WM Kawasaki
2002 5. Supersport-WM Kawasaki
2003 26. Motorrad-WMMotoGP-Klasse Kawasaki
2004 12. Supersport-WM Yamaha
Jahr WM-Platz Rennserie Team
2005 8. Superbike-WM Yamaha
2006 5. Superbike-WM Yamaha
2007 27. Motorrad-WM – MotoGP-Klasse Ilmor GP
2008 Weltmeister Supersport-WM Honda
2009 6. Supersport-WM Honda
2010 27. Superbike-WM Team Reitwagen BMW

WeblinksBearbeiten

  • Andrew Pitt auf der offiziellen Website der Motorrad-Weltmeisterschaft (englisch).
  • Andrew Pitt auf der offiziellen Website der Superbike- und Supersport-Weltmeisterschaft (englisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Stefan Ziegler: Pitt stößt zum Reitwagen-Team. www.motorsport-total.com, 16. Dezember 2009, abgerufen am 21. Februar 2010.
  2. Pitt will need boxing gloves for BSB debut. In: crash.net, Crash Media Group, 23. Juni 2010.