Hauptmenü öffnen

Die Supersport-WM-Saison 2003 war die fünfte in der Geschichte der FIM-Supersport-Weltmeisterschaft. Es wurden elf Rennen ausgetragen.

Supersport-Weltmeisterschaft 2003
Weltmeister
Fahrer: AustralienAustralien Chris Vermeulen
Konstrukteur: JapanJapan Honda
< Saison 2002

Saison 2004 >

PunkteverteilungBearbeiten

Weltmeister wird derjenige Fahrer beziehungsweise der Hersteller, der bis zum Saisonende die meisten Punkte in der Weltmeisterschaft angesammelt hat. Bei der Punkteverteilung werden die Platzierungen im Gesamtergebnis des jeweiligen Rennens berücksichtigt. Die fünfzehn erstplatzierten Fahrer jedes Rennens erhalten Punkte nach folgendem Schema:

Punkteverteilung
Platz 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
Punkte 25 20 16 13 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

In die Wertung kamen alle erzielten Resultate.

RennergebnisseBearbeiten

FahrerwertungBearbeiten

1 Australien  Chris Vermeulen Honda CBR 600 RR Ten Kate Honda 201
2 Frankreich  Stéphane Chambon Suzuki GSX-R 600 Alstare Suzuki 137
3 Niederlande  J. van den Goorbergh Yamaha YZF-R6 Yamaha Belgarda 136
4 Australien  Karl Muggeridge Honda CBR 600 RR Ten Kate Honda 134
5 Japan  Katsuaki Fujiwara Suzuki GSX-R 600 Alstare Suzuki 119
6 Deutschland  Christian Kellner Yamaha YZF-R6 Yamaha Motor Deutschland 90
7 Frankreich  Sébastien Charpentier Honda CBR 600 RR Team Klaffi Honda 72
8 Italien  Alessio Corradi Yamaha YZF-R6 Italia Spadaro F.R. 68
9 Frankreich  Fabien Foret Kawasaki ZX-6RR Kawasaki R.T. KRT 64
10 Deutschland  Jörg Teuchert Yamaha YZF-R6 Yamaha Motor Deutschland 60
11 Spanien  Pere Riba Kawasaki ZX-6RR Kawasaki R.T. KRT 59
12 Frankreich  Christophe Cogan Yamaha YZF-R6 Yamaha France - Ipone 51
13 Australien  Broc Parkes Honda CBR 600 RR Ten Kate Honda 47
14 Vereinigtes Konigreich  Iain MacPherson Honda CBR 600 RR Van Zon Honda T.K.R. 31
Italien  Gianluca Nannelli Yamaha YZF-R6 Lorenzini by Leoni 31
Frankreich  Matthieu Lagrive Yamaha YZF-R6 Yamaha France - Ipone 31
17 Italien  Simone Sanna Yamaha YZF-R6 Yamaha Belgarda 29
18 Belgien  Werner Daemen Honda CBR 600 RR Van Zon Honda T.K.R. 26
19 Osterreich  Robert Ulm Honda CBR 600 RR Team Klaffi Honda 26
20 Japan  Tekkyū Kayō Yamaha YZF-R6 Yamaha Belgarda 22
21 Japan  Ryūichi Kiyonari Honda CBR 600 RR Dark Dog Honda BKM 20
22 Frankreich  Thierry van den Bosch Yamaha YZF-R6 Yamaha France - Ipone 13
23 Australien  Kevin Curtain Yamaha YZF-R6 Nikon Yamaha Racing 11
Niederlande  Barry Veneman Honda CBR 600 RR Esha Kobutex Honda 11
25 Vereinigtes Konigreich  Dean Thomas Honda CBR 600 RR Vitrans Honda TKR 9
26 Italien  Antonio Carlacci Yamaha YZF-R6 Start Team 7
27 Italien  Stefano Cruciani Kawasaki ZX-6RR Kawasaki Bertocchi 6
28 Deutschland  Michael Schulten Honda CBR 600 RR Alpha Technik-Honda 5
29 Frankreich  Julien Da Costa Kawasaki ZX-6RR ART 4
Irland  Michael Laverty Honda CBR 600 RR Vitrans Honda TKR 4
Italien  Alessandro Polita Yamaha YZF-R6 Italia Spadaro F.R. 4
Vereinigtes Konigreich  Tom Sykes Yamaha YZF-R6 Northpoint 4
Japan  Takeshi Tsujimura Honda CBR 600 RR Technical Sports Racing 4
34 Schweden  Jan Hansson Honda CBR 600 RR Esha Kobutex Honda 2
35 Italien  Ivan Goi Yamaha YZF-R6 Team Tienne 1
Frankreich  Ludovic Holon Yamaha YZF-R6 Yamaha Racing France 1

KonstrukteurswertungBearbeiten

1 Japan  Honda 247
2 Japan  Suzuki 187
3 Japan  Yamaha 182
4 Japan  Kawasaki 106

WeblinksBearbeiten