Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Alex Fontana

Schweizer Automobilrennfahrer

Alessandro „Alex“ Fontana (* 5. August 1992 in Lugano) ist ein schweizerisch-griechischer Automobilrennfahrer. Er startet mit einer Schweizer Rennlizenz. 2011 gewann er die Gesamtwertung der European F3 Open. Von 2011 bis 2015 startete er in der GP3-Serie.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

 
Alex Fontana beim Sprintrennen der GP3-Serie in Spa-Francorchamps 2013

Fontana begann seine Motorsportkarriere im Kartsport, in dem er bis 2008 aktiv war. Unter anderem wurde er 2007 Schweizer KF3-Kartmeister. 2009 wechselte er in den Formelsport und trat in der Formel Azzurra an. Während sein Teamkollege Alberto Cerqui den Meistertitel gewann, wurde Fontana mit zwei Siegen Siebter. 2010 trat Fontana für Corbetta Competizioni in der italienischen Formel-3-Meisterschaft an. Mit einem zwölften Platz als bestes Ergebnis blieb er ohne Punkte. 2011 wechselte Fontana in die European F3 Open, in der er ebenfalls für Corbetta Competizioni antrat. Mit zwei Siegen entschied er die Gesamtwertung für sich. Er gewann das Titelduell mit 120 zu 115 Punkten gegen David Fumanelli. Darüber hinaus debütierte Fontana in dieser Saison für Jenzer Motorsport in der GP3-Serie und nahm an einem Rennwochenende teil.[1] Er erzielte auf Anhieb einen Punkt.

2012 wechselte Fontana in die FIA-Formel-2-Meisterschaft.[2] Mit einem Sieg belegte schloss er die Saison auf dem siebten Gesamtrang ab. Darüber hinaus kehrte Fontana für zwei Veranstaltungen zu Jenzer Motorsport in die GP3-Serie zurück. Mit einem vierten Platz als bestes Resultat wurde er 18. in der Gesamtwertung. 2013 bestritt Fontana für Jenzer Motorsport erstmals eine vollständige Saison in der GP3-Serie. Mit einem dritten Platz als bestem Ergebnis beendete er die Saison auf dem 17. Gesamtrang. Zudem wurde er ins Förderprogramm des Formel-1-Rennstalls Lotus aufgenommen.[3] 2014 wechselte Fontana innerhalb der GP3-Serie zu ART Grand Prix.[4] Während seine Teamkollegen Marvin Kirchhöfer und Dino Zamparelli regelmäßig in die Punkteränge fuhren, erzielte Fontana nur bei vier Rennen Punkte. Dabei wurde er zweimal Dritter. Als schlechtester ART-Pilot lag er am Saisonende auf dem elften Platz im Gesamtklassement. 2015 absolvierte Fontana seine dritte vollständige Saison in der GP3-Serie für Status Grand Prix.[5] Er beendete diese als bester Pilot seines Teams auf dem 16. Gesamtrang. Außerdem nahm Fontana 2015 für das von Super Nova Racing betreute Trulli Formula E Team an zwei Rennen der FIA-Formel-E-Meisterschaft [6] und für Pons Racing an einem Rennen der Formel Renault 3.5 teil.[7]

PersönlichesBearbeiten

Fontana besitzt die Schweizer und die griechische Staatsbürgerschaft. Er startet mit Schweizer Lizenz. Sein Vater bestritt in den 1980er-Jahren Formel-Ford-Rennen.[8]

StatistikBearbeiten

KarrierestationenBearbeiten

Einzelergebnisse in der GP3-SerieBearbeiten

Jahr Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 Punkte Rang
2011 Jenzer Motorsport Turkei  TUR Spanien  ESP Spanien  ESP Vereinigtes Konigreich  GBR Deutschland  GER Ungarn  HUN Belgien  BEL Italien  ITA     1 24.
                        14 6        
2012 Jenzer Motorsport Spanien  ESP Monaco  MON Spanien  ESP Vereinigtes Konigreich  GBR Deutschland  GER Ungarn  HUN Belgien  BEL Italien  ITA     8,5 18.
                    17 15 10 4        
2013 Jenzer Motorsport Spanien  ESP Spanien  ESP Vereinigtes Konigreich  GBR Deutschland  GER Ungarn  HUN Belgien  BEL Italien  ITA Vereinigte Arabische Emirate  UAE     18 17.
10 9 14 11 7 3 DNF 17 10 19 20 12 DNF DNF 13 10    
2014 ART Grand Prix Spanien  ESP Osterreich  AUT Vereinigtes Konigreich  GBR Deutschland  GER Ungarn  HUN Belgien  BEL Italien  ITA Russland  RUS Vereinigte Arabische Emirate  UAE 43 11.
11 19 DNF 17 15 DNF 11 13 14 13 6 3 DNF 10 3 DNF 6 15
2015 Status Grand Prix Spanien  ESP Osterreich  AUT Vereinigtes Konigreich  GBR Ungarn  HUN Belgien  BEL Italien  ITA Russland  RUS Bahrain  BRN Vereinigte Arabische Emirate  UAE 16 16.
9 16 10 6 19 18 14 13 10 6 8 16 19 11 19 19 15 13

Einzelergebnisse in der Formel Renault 3.5Bearbeiten

Jahr Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 Punkte Rang
2015 Pons Racing Spanien  ALC Monaco  MON Belgien  SPA Ungarn  HUN Osterreich  SPI Vereinigtes Konigreich  SIL Deutschland  NÜR Frankreich  LMS Spanien  JRZ 2 24.
    9                            

Einzelergebnisse in der FIA-Formel-E-MeisterschaftBearbeiten

Jahr Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Punkte Rang
2014/15 Trulli China Volksrepublik  BEI Malaysia  PUT Uruguay  PUN Argentinien  BUE Vereinigte Staaten  MIA Vereinigte Staaten  LBH Monaco  MON Deutschland  BER Russland  MOS Vereinigtes Konigreich  LON 0 32.
                  DNF 14

(Legende)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. “Alex Fontana Replaces Vittorio Ghirelli At Jenzer” (thecheckeredflag.co.uk am 24. August 2011)
  2. “Reigning European F3 Open champion Alex Fontana to make F2 switch” (autosport.com am 9. März 2012)
  3. Jamie O'Leary: “Alex Fontana to contest 2013 GP3 Series with Jenzer”. autosport.com, 15. Februar 2013, abgerufen am 15. Februar 2013 (englisch).
  4. Philipp Schajer: „GP3 - Schweizer Alex Fontana wechselt zu ART“. Fünfter Titel angestrebt. Motorsport-Magazin.com, 4. Februar 2014, abgerufen am 4. Februar 2014.
  5. Peter Allen: Alex Fontana makes Status switch for 2015 GP3 season. paddockscout.com, 24. Februar 2015, abgerufen am 18. März 2015 (englisch).
  6. Alex Fontana gets Trulli call-up. fiaformulae.com, 25. Juni 2015, abgerufen am 25. Juni 2015.
  7. Peter Allen: Merhi to focus on F1 in Monaco, Fontana to fill in for Pons in FR3.5. paddockscout.com, 18. Mai 2015, abgerufen am 29. Mai 2015 (englisch).
  8. MaP: “Alex Fontana graduates to Formula Two”. automobilsport.com, 9. März 2012, abgerufen am 22. Dezember 2012.

WeblinksBearbeiten