Hauptmenü öffnen

Die Formel-Renault-3.5-Saison 2015 war die 18. Saison der Hauptserie der World Series by Renault. Die Saison begann am 25. April in Alcañiz und endete am 18. Oktober in Jerez.

Teams und FahrerBearbeiten

Alle Teams verwendeten das Chassis Dallara T12, Motoren von Gibson Technology sowie Reifen von Michelin.

Team Auto # Fahrer Rennwochenende
Frankreich  DAMS 01 Niederlande  Nyck de Vries[1] 1–9
02 Vereinigtes Konigreich  Dean Stoneman[2] 1–9
Vereinigtes Konigreich  Fortec Motorsport 03 Malaysia  Jazeman Jaafar[3] 1–9
04 Vereinigtes Konigreich  Oliver Rowland[4] 1–9
Vereinigtes Konigreich  Arden Motorsport 05 Kanada  Nicholas Latifi[5] 1–9
06 Russland  Jegor Orudschew[6] 1–9
Russland  Zeta Corse 07 Niemandsland 
08 Niemandsland 
Tschechien  Lotus 09 Frankreich  Matthieu Vaxivière[7] 1–9
10 Niederlande  Meindert van Buuren jr.[8] 1–4
Philippinen  Marlon Stöckinger[9] 5, 7–9
Vereinigtes Konigreich  Nicholas Yelloly[10] 6
Vereinigtes Konigreich  Strakka Racing 11 Zypern Republik  Tio Ellinas[11] 1–9
12 Schweden  Gustav Malja[12] 1–9
Spanien  AVF 15 Mexiko  Alfonso Celis jr.[13] 1–9
16 Niederlande  Beitske Visser[14] 1–9
Frankreich  Tech 1 Racing 17 Israel  Roy Nissany[15] 1–9
18 Frankreich  Aurélien Panis[16] 1–9
Portugal  International Draco Racing 19 Brasilien  Pietro Fantin[17] 1–7
Brasilien  André Negrão[18] 8, 9
20 Brasilien  Bruno Bonifacio[19] 1–7
Vereinigtes Konigreich  Comtec Racing 21 Schweiz  Louis Delétraz[20] 5
22 Niemandsland 
Vereinigtes Konigreich  Jagonya Ayam with Carlin 25 Indonesien  Sean Gelael[21] 1–9
26 Frankreich  Tom Dillmann[21] 1–9
Spanien  Pons Racing 39 Indonesien  Philo Paz Patrick Armand[22] 1–4, 6
Niederlande  Meindert van Buuren jr.[9] 5
Japan  Yu Kanamaru[23] 7–9
40 Spanien  Roberto Merhi[24] 1, 3–5
Schweiz  Alex Fontana[25] 2
Vereinigtes Konigreich  William Bratt[26] 6
Osterreich  René Binder[27] 7
Russland  Nikita Slobin[28] 8, 9

RennkalenderBearbeiten

Der Rennkalender der Saison 2015 umfasste neun Rennwochenenden, bei denen außer in Monte Carlo je zwei Rennen stattfanden. Das Rennen in Monte Carlo fand im Rahmen Großen Preises von Monaco statt. Beim Rennen in Spielberg trug die Formel Renault 3.5 ihr Rennwochenende alleine aus. Die restlichen sieben Veranstaltungen bildeten den Kalender der World Series by Renault.[29]

Im Vergleich zum Vorjahr wurden die Rennen in Le Castellet, Monza und Wolokolamsk durch Le Mans, Silverstone und Spielberg ersetzt.

Nr. Datum Rennstrecke Sieger Zweiter Dritter
01. 25. April Spanien  Alcañiz Vereinigtes Konigreich  Oliver Rowland Malaysia  Jazeman Jaafar Vereinigtes Konigreich  Dean Stoneman
02. 26. April Frankreich  Matthieu Vaxivière Niederlande  Nyck de Vries Vereinigtes Konigreich  Oliver Rowland
03. 24. Mai Monaco  Monte Carlo Malaysia  Jazeman Jaafar Vereinigtes Konigreich  Dean Stoneman Frankreich  Tom Dillmann
04. 30. Mai Belgien  Spa-Francorchamps Frankreich  Matthieu Vaxivière Malaysia  Jazeman Jaafar Vereinigtes Konigreich  Dean Stoneman
05. 31. Mai Vereinigtes Konigreich  Oliver Rowland Niederlande  Nyck de Vries Frankreich  Matthieu Vaxivière
06. 13. Juni Ungarn  Mogyoród Russland  Jegor Orudschew Spanien  Roberto Merhi Vereinigtes Konigreich  Oliver Rowland
07. 14. Juni Vereinigtes Konigreich  Oliver Rowland Frankreich  Matthieu Vaxivière Schweden  Gustav Malja
08. 11. Juli Osterreich  Spielberg Vereinigtes Konigreich  Oliver Rowland Vereinigtes Konigreich  Dean Stoneman Niederlande  Nyck de Vries
09. 12. Juli Frankreich  Matthieu Vaxivière Vereinigtes Konigreich  Oliver Rowland Israel  Roy Nissany
10. 05. September Vereinigtes Konigreich  Silverstone Zypern Republik  Tio Ellinas Vereinigtes Konigreich  Oliver Rowland Frankreich  Matthieu Vaxivière
11. 06. September Vereinigtes Konigreich  Oliver Rowland Frankreich  Matthieu Vaxivière Brasilien  Pietro Fantin
12. 12. September Deutschland  Nürburg Vereinigtes Konigreich  Oliver Rowland Niederlande  Nyck de Vries Malaysia  Jazeman Jaafar
13. 13. September Zypern Republik  Tio Ellinas Schweden  Gustav Malja Niederlande  Nyck de Vries
14. 26. September Frankreich  Le Mans Vereinigtes Konigreich  Oliver Rowland Russland  Jegor Orudschew Frankreich  Tom Dillmann
15. 27. September Russland  Jegor Orudschew Frankreich  Matthieu Vaxivière Zypern Republik  Tio Ellinas
16. 17. Oktober Spanien  Jerez Vereinigtes Konigreich  Oliver Rowland Russland  Jegor Orudschew Frankreich  Matthieu Vaxivière
17. 18. Oktober Niederlande  Nyck de Vries Vereinigtes Konigreich  Oliver Rowland Frankreich  Matthieu Vaxivière

WertungenBearbeiten

PunktesystemBearbeiten

Die Punkte wurden in allen Rennen nach folgendem Schema vergeben:

Punkteverteilung
Platz 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Punkte 25 18 15 12 10 8 6 4 2 1

FahrerwertungBearbeiten

Pos. Fahrer Spanien  ALC Monaco  MON Belgien  SPA Ungarn  HUN Osterreich  SPI Vereinigtes Konigreich  SIL Deutschland  NÜR Frankreich  LMS Spanien  JER Punkte
R1 R2 R1 R1 R2 R1 R2 R1 R2 R1 R2 R1 R2 R1 R2 R1 R2
01 Vereinigtes Konigreich  O. Rowland 1 3 6 5 1 3 1 1 2 2 1 1 10 1 8 1 2 307
02 Frankreich  M. Vaxivière 4 1 DNF 1 3 4 2 6 1 3 2 4 11 10 2 3 3 234
03 Niederlande  N. de Vries 7 2 11 9 2 11 9 3 5 4 DNF 2 3 7 10 4 1 160
04 Zypern Republik  T. Ellinas DNF 4 DNF 7 5 17 6 9 13 1 11 6 1 9 3 5 4 135
05 Russland  J. Orudschew DNF 18 4 10 9 1 11 11 DNF 7 6 9 5 2 1 2 7 133
06 Vereinigtes Konigreich  D. Stoneman 3 12 2 3 4 6 12 2 DNF DNF 4 DNF 6 4 4 13 DNF 130
07 Frankreich  T. Dillmann 9 5 3 6 16 5 5 5 8 5 DNF 5 14 3 5 DNF 6 122
08 Malaysia  J. Jaafar 2 7 1 2 6 18 4 10 9 10 DNF 3 17 13 14 6 8 118
09 Schweden  G. Malja 10 20 DNF 8 14 10 3 7 7 6 8 8 2 11 9 11 5 79
10 Brasilien  P. Fantin 6 11 5 DNF 8 DNF 8 13 4 11 3 7 9         61
11 Kanada  N. Latifi 8 14 DNF 4 13 DNF 17 4 DNF 8 5 DNF DNF DNF 7 7 10 55
12 Frankreich  A. Panis 12 13 7 DNF 7 7 13 8 DNF DNF 9 14 DNF 5 6 DNF 13 42
13 Israel  R. Nissany 14 16 12 14 DNF 8 14 DNF 3 9 14 DNF 18 8 12 9 DNF 27
14 Spanien  R. Merhi DNF 9   DNF DNF 2 7 DSQ EX                 26
15 Niederlande  M. van Buuren 5 6 DNF 11 10 16 10 DNF DNF                 20
16 Mexiko  A. Celis DNF 8 DNF 13 11 14 16 DNF 12 13 12 10 4 DNF 16 15 DNF 17
17 Philippinen  M. Stöckinger               DNF 6     11 7 15 11 17 14 14
18 Japan  Y. Kanamaru                       12 13 6 DNF 10 11 9
19 Indonesien  S. Gelael DNF 15 8 15 12 15 DNF DNF DNF DNF 10 15 16 16 17 16 9 7
20 Vereinigtes Konigreich  N. Yelloly                   14 7             6
21 Brasilien  A. Negrão                           12 DNF 8 12 4
22 Osterreich  R. Binder                       13 8         4
23 Niederlande  B. Visser DNF 19 13* DNS DNF 9 15 12 10 DNF 13 16 15 14 13 12 DNF 3
24 Schweiz  A. Fontana     9                             2
25 Brasilien  B. Bonifacio 11 10 DNF 12 DNF 12 18 14 11 DNF DNF DNF 12         1
26 Indonesien  P. Armand 13 17 10 16 15 13 DNF     DNF 16             1
27 Vereinigtes Konigreich  W. Bratt                   12 15             0
28 Russland  N. Slobin                           17 15 14 DNF 0
29 Schweiz  L. Delétraz               15 DNF                 0
Pos. Fahrer R1 R2 R1 R1 R2 R1 R2 R1 R2 R1 R2 R1 R2 R1 R2 R1 R2 Punkte
Spanien  ALC Monaco  MON Belgien  SPA Ungarn  HUN Osterreich  SPI Vereinigtes Konigreich  SIL Deutschland  NÜR Frankreich  LMS Spanien  JER
Farbe Bedeutung
Gold Sieger
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett Rennen nicht beendet (DNF)
nicht klassifiziert (NC)
Rot nicht qualifiziert (DNQ)
Schwarz disqualifiziert (DSQ)
Weiß nicht am Start (DNS)
zurückgezogen (WD)
Rennen abgesagt (C)
ohne Farbe nicht am Training teilgenommen (DNP)
verletzt oder krank (INJ)
ausgeschlossen (EX)
nicht erschienen (DNA)
  • Fett – Pole Position
  • Kursiv – Schnellste Rennrunde
  • * – nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten Distanz aber gewertet

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Glenn Freeman: McLaren junior Nyck de Vries joins DAMS for 2015 FR3.5 season. autosport.com, 20. Oktober 2014, abgerufen am 25. Februar 2015 (englisch).
  2. Peter Allen: Stoneman joins Red Bull, gets DAMS FR3.5 seat alongside de Vries. paddockscout.com, 12. Februar 2015, abgerufen am 25. Februar 2015 (englisch).
  3. Peter Allen: Jazeman Jaafar confirms Fortec switch in Formula Renault 3.5. paddockscout.com, 4. März 2015, abgerufen am 5. März 2015.
  4. Peter Allen: Oliver Rowland confirmed for second season in FR3.5 with Fortec. paddockscout.com, 16. November 2014, abgerufen am 25. Februar 2015 (englisch).
  5. Peter Allen: Nicholas Latifi signs with Arden for Formula Renault 3.5. paddockscout.com, 9. Februar 2015, abgerufen am 25. Februar 2015 (englisch).
  6. Gruz David: Orudzhev graduates to Formula Renault 3.5 with Arden. paddockscout.com, 15. Januar 2015, abgerufen am 25. Februar 2015 (englisch).
  7. Gruz David: Returning Vaxiviere completes Lotus FR3.5 lineup. paddockscout.com, 6. Februar 2015, abgerufen am 25. Februar 2015 (englisch).
  8. Gruz David: Van Buuren switches to Lotus for sophomore FR3.5 campaign. paddockscout.com, 5. Februar 2015, abgerufen am 25. Februar 2015 (englisch).
  9. a b Valentin Khorounzhiy: Stockinger returns to Lotus FR3.5 squad, van Buuren heads back to Pons. paddockscout.com, 10. Juli 2015, abgerufen am 11. Juli 2015.
  10. Peter Allen: Nick Yelloly takes Lotus FR3.5 seat to complete Silverstone grid. paddockscout.com, 3. September 2015, abgerufen am 5. September 2015 (englisch).
  11. Peter Allen: Tio Ellinas gets Formula Renault 3.5 deal with Strakka Racing. paddockscout.com, 23. Februar 2015, abgerufen am 25. Februar 2015 (englisch).
  12. Peter Allen: Gustav Malja joins Strakka for step up to Formula Renault 3.5. paddockscout.com, 28. Januar 2015, abgerufen am 25. Februar 2015 (englisch).
  13. Valentin Khorounzhiy: Alfonso Celis adds 3.5 campaign with AVF to 2015 schedule. paddockscout.com, 11. Februar 2015, abgerufen am 25. Februar 2015 (englisch).
  14. Peter Allen: Beitske Visser to continue with AVF in FR3.5 in 2015. paddockscout.com, 22. Dezember 2014, abgerufen am 25. Februar 2015 (englisch).
  15. Valentin Khorounzhiy: Nissany completes Tech 1 Racing’s 3.5 lineup. paddockscout.com, 10. Februar 2015, abgerufen am 25. Februar 2015 (englisch).
  16. Valentin Khorounzhiy: Aurelien Panis to make 3.5 jump with Tech 1. paddockscout.com, 18. Dezember 2014, abgerufen am 25. Februar 2015 (englisch).
  17. Peter Allen: Pietro Fantin stays with Draco for 2015 FR3.5 season. paddockscout.com, 9. Dezember 2014, abgerufen am 25. Februar 2015 (englisch).
  18. Peter Allen: Andre Negrao back in FR3.5 with Draco for Le Mans. paddockscout.com, 24. September 2015, abgerufen am 24. September 2015 (englisch).
  19. Peter Allen: Bonifacio confirmed for second Draco seat in FR3.5. paddockscout.com, 12. Februar 2015, abgerufen am 25. Februar 2015 (englisch).
  20. Valentin Khorounzhiy: Louis Deletraz set for Formula Renault 3.5 debut with Comtec at Spielberg. paddockscout.com, 3. Juli 2015, abgerufen am 11. Juli 2015 (englisch).
  21. a b Peter Allen: Dillmann recruited alongside Gelael for Carlin’s FR3.5 return. paddockscout.com, 21. Januar 2015, abgerufen am 25. Februar 2015 (englisch).
  22. Peter Allen: Pons announce Philo Paz Armand as second driver for FR3.5. paddockscout.com, 27. März 2015, abgerufen am 2. April 2015.
  23. Peter Allen: Yu Kanamaru to make Formula Renault 3.5 debut with Pons. paddockscout.com, 9. September 2015, abgerufen am 11. September 2015 (englisch).
  24. Gruz David: Merhi stays in FR3.5 for a sophomore campaign with Pons. paddockscout.com, 4. März 2015, abgerufen am 4. März 2015 (englisch).
  25. Peter Allen: Merhi to focus on F1 in Monaco, Fontana to fill in for Pons in FR3.5. paddockscout.com, 18. Mai 2015, abgerufen am 29. Mai 2015 (englisch).
  26. Peter Allen: Will Bratt gets surprise call-up to replace Roberto Merhi in FR3.5. paddockscout.com, 2. September 2015, abgerufen am 2. September 2015.
  27. Peter Allen: Merhi halts FR3.5 programme, Binder joins new Pons line-up. paddockscout.com, 10. September 2015, abgerufen am 11. September 2015 (englisch).
  28. Peter Allen: Nikita Zlobin joins Pons FR3.5 fold for Le Mans and Jerez. paddockscout.com, 23. September 2015, abgerufen am 24. September 2015 (englisch).
  29. The 2015 World Series by Renault calendar revealed. motorsport.com, 19. Oktober 2014, abgerufen am 26. Februar 2015 (englisch).