WPA-Poolbillard-Team-Weltmeisterschaft

Die WPA-Poolbillard-Team-Weltmeisterschaft (offiziell: World Team Championship) ist ein Poolbillardturnier bei dem der Weltmeister der Nationalmannschaften ermittelt wird. Sie wird seit 2010 alle zwei Jahre von der World Pool-Billiard Association ausgetragen. Amtierender Weltmeister ist China.

GeschichteBearbeiten

Die Poolbillard-Team-Weltmeisterschaft wurde 2010 im Rahmen der ABF-Messe in Hannover erstmals ausgetragen. Die britische Mannschaft gewann das Turnier im Finale gegen die Philippinen, die beiden Mannschaften des Gastgebers Deutschland schieden im Achtel- beziehungsweise Viertelfinale aus. 2012 fand die Team-WM in Peking statt. Die taiwanische Mannschaft wurde durch einen Sieg gegen Japan Weltmeister. 2014 wurde in Peking die zweite chinesische Mannschaft im Finale gegen die Philippinen Weltmeister. Mit einem WM-Titel sowie zwei dritten Plätzen ist China somit die erfolgreichste Nation der Team-Weltmeisterschaft. Das beste Ergebnis Deutschlands war das Erreichen des Viertelfinals 2010 und 2014. Die Schweiz erreichte ihr bestes Ergebnis mit dem Viertelfinale 2010, Österreich 2014 mit dem Achtelfinale. Die liechtensteinische Mannschaft kam 2010 bei ihrer bislang einzigen Teilnahme nicht über die Vorrunde hinaus.

ModusBearbeiten

2010 nahmen 42 Mannschaften an der Team-WM teil. Diese spielten zunächst im Doppel-K.-o.-System bis noch 16 Mannschaften im Turnier waren. Diese setzten das Turnier im K.-o.-System fort. Seit 2012 nehmen 24 Mannschaften teil. Diese werden in sechs Gruppen à vier Mannschaften aufgeteilt und spielen dort im Liga-System gegeneinander. Die Gruppenersten und -zweiten sowie die vier besten Gruppendritten qualifizieren sich für die Finalrunde in der das Turnier im K.-o.-System beendet wird.

Die Mannschaften bestehen bei der Team-Weltmeisterschaft aus vier bis sechs Spielern, darunter mindestens eine Frau. Ein Match besteht aus jeweils zwei Partien in den Disziplinen 8-Ball, 9-Ball und 10-Ball. Die Partien im 8-Ball und im 9-Ball werden im Einzel gespielt, die 10-Ball-Partien als Scotch-Doubles gespielt. Dabei muss eine 9-Ball- und eine 10-Ball-Partie von einer Frau gespielt werden. Für jede gewonnene Partie bekommt die entsprechende Mannschaft einen Punkt. In der Gruppenphase erhält eine Mannschaft entsprechend der Drei-Punkte-Regel drei Punkte für ein gewonnenes Match sowie einen Punkt für ein Unentschieden. Bei einem Unentschieden in der Finalrunde wird der Sieger im Shoot-out ermittelt.

Die Turniere im ÜberblickBearbeiten

Jahr Austragungsort Weltmeister Ergebnis 2. Platz Halbfinalisten
2010 Deutschland  Hannover Vereinigtes Konigreich 
Großbritannien 1
4:1 Philippinen 
Philippinen
Griechenland 
Griechenland
Russland 
Russland
2012 China Volksrepublik  Peking Chinesisch Taipeh 
Chinese Taipei
4:0 Japan 
Japan
Vereinigtes Konigreich 
Großbritannien
China Volksrepublik 
China 2
2014 China Volksrepublik  Peking China Volksrepublik 
China 2
4:2 Philippinen 
Philippinen
Japan 
Japan
China Volksrepublik 
China 1

WeblinksBearbeiten