Hauptmenü öffnen
WNBA Draft 2003
Überblick
Datum 24. April 2003
Ort Secaucus, New Jersey, USA
Runden 3
Gewählte Spieler 42

1. Position Vereinigte StaatenVereinigte Staaten LaToya Thomas
Gewählt von: Cleveland Rockers
2. Position Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chantelle Anderson
Gewählt von: Sacramento Monarchs
3. Position Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cheryl Ford
Gewählt von: Detroit Shock
WNBA Draft
 < 2002 2004 > 

Der siebte WNBA Draft fand am 24. April 2003 in den NBA Entertainment Studios in Secaucus, New Jersey, Vereinigte Staaten, statt. Die Auswahlreihenfolge wurde bei einer Lotterie festgelegt.

Der Draft 2003Bearbeiten

Nach der Saison 2002 gaben die Besitzer der Miami Sol und Portland Fire bekannt, dass sie nicht länger das Team finanzieren wollten. Die WNBA fand keinen neuen Besitzer für das Team, weshalb die Spielerinnen am gleichen Tag des WNBA Drafts in einem Dispersal Draft von den anderen Teams der Liga ausgewählt werden konnten.

Somit fand am 24. April der WNBA Draft und ein Dispersal draft statt. Nachdem die Cleveland Rockers die Lotterie vor den Sacramento Monarchs gewannen, hatten die Rockers das Recht die erste Spielerin auszuwählen. Die Rockers entschieden sich für LaToya Thomas von der Mississippi State University. Die Monarchs wählten an der zweiten Stelle Chantelle Anderson von der Vanderbilt University.

Insgesamt sicherten sich die 14 Franchises die Rechte an 42 Spielerinnen. Den Hauptanteil mit 39 Spielerinnen stellten die Vereinigten Staaten.

Ab dieser Saison gab es im WNBA Draft erstmals nur mehr drei Drafrunden und nicht wie bisher vier.

Dispersal DraftBearbeiten

WNBA DraftBearbeiten

Runde 1Bearbeiten

Pick Spielerin Nationalität WNBA-Team College/Junior/Klub-Team
1 LaToya Thomas (F) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Cleveland Rockers Mississippi State University
2 Chantelle Anderson (C) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Sacramento Monarchs Vanderbilt University
3 Cheryl Ford (C) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Detroit Shock Louisiana Tech University
4 Plenette Pierson (F) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Phoenix Mercury Texas Tech University
5 Kara Lawson (G) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Detroit Shock University of Tennessee
6 Gwen Jackson (F) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Indiana Fever University of Tennessee
7 Aiysha Smith (C) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Washington Mystics LSU
8 Jung Sun-min (C) Korea Sud  Südkorea Seattle Storm Gwangju Sinsegye Coolcats (WKBL)
9 Jocelyn Penn (F) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Charlotte Sting University of South Carolina
10 Molly Creamer (G) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten New York Liberty Bucknell University
11 Coretta Brown (G) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten San Antonio Silver Stars University of North Carolina at Chapel Hill
12 Allison Curtin (G) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Houston Comets University of Tulsa

Runde 2Bearbeiten

Pick Spielerin Nationalität WNBA-Team College/Junior/Klub-Team
13 Courtney Coleman (F) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Connecticut Sun The Ohio State University
14 Teresa Edwards (G) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Minnesota Lynx University of Georgia
15 Jennifer Butler (C) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Cleveland Rockers University of Massachusetts Amherst
16 Petra Ujhelyi (F/C) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Phoenix Mercury University of South Carolina
17 Erin Thorn (G) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten New York Liberty Brigham Young University
18 Jordan Adams (C) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Minnesota Lynx University of New Mexico
19 Lori Nero (F/C) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Houston Comets University of Louisville
20 DeTrina White (F) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Indiana Fever Louisiana State University
21 Zuzana Zirkova (G) Slowakei  Slowakei Washington Mystics Slowakei
22 Suzy Batkovic (C) Australien  Australien Seattle Storm Valenciennes (Frankreich)
23 Dana Cherry (G) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Charlotte Sting University of Arkansas
24 Sonja Mallory (C) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten New York Liberty Georgia Institute of Technology
25 Ke-Ke Tardy (F) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten San Antonio Silver Stars Louisiana State University
26 K.B. Sharp (G) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten New York Liberty University of Cincinnati
27 Schuye LaRue (F) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Los Angeles Sparks University of Virginia

Runde 3Bearbeiten

Pick Spielerin Nationalität WNBA-Team College/Junior/Klub-Team
28 Syreeta Bromfield (F) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Detroit Shock Michigan State University
29 Carla Bennett (C) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Minnesota Lynx Drake University
30 Shaquala Williams (G) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Cleveland Rockers University of Oregon
31 Telisha Quarles (G) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Phoenix Mercury University of Virginia
32 Trish Juhline (G) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Washington Mystics Villanova University
33 Marion Jones (G) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Phoenix Mercury University of North Carolina at Chapel Hill
34 Lindsey Wilson (G) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Connecticut Sun Iowa State University
35 Ashley McElhiney (G) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Indiana Fever Vanderbilt University
36 Tamara Bowie (F) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Washington Mystics Ball State University
37 Chrissy Floyd (G) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Seattle Storm Clemson University
38 Constance Jinks (G) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Houston Comets University of Nevada, Las Vegas
39 Nicole Kaczmarski (G) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten New York Liberty University of California, Los Angeles
40 Brooke Armistead (G) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten San Antonio Silver Stars Austin Peay State University
41 Oksana Rakhmatulina (G) Russland  Russland Houston Comets Russland
42 Mary Jo Noon (C) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Los Angeles Sparks Purdue University

WeblinksBearbeiten