WNBA Draft 2007

WNBA Draft 2007
Überblick
Datum 4. April 2007
Ort Cleveland, Ohio, USA
Runden 3
Gewählte Spieler 39

1. Position Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsey Harding
Gewählt von: Minnesota Lynx
2. Position Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jessica Davenport
Gewählt von: New York Liberty
3. Position Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Armintie Price
Gewählt von: Chicago Sky
WNBA Draft
 < 2006 2008 > 

Der elfte WNBA Draft fand am 4. April 2007 im Renaissance Hotels in Cleveland, Ohio, Vereinigte Staaten, statt. Die 13 WNBA-Teams hatten dabei die Chance sich die Rechte an den hoffnungsvollsten Talenten zu sichern. Jedes Team durfte pro Runde eine Spielerin auswählen.

Der Draft 2007Bearbeiten

Am 26. Oktober 2006 wurde die Auswahlreihenfolge bei einer Lotterie festgelegt. Diese gewannen überraschend die Phoenix Mercury vor den San Antonio Silver Stars und den Chicago Sky. Dies war das erste Mal, dass das Team mit der geringsten Chance auf den ersten Pick, diesen auch erhält.

Am 3. Januar 2007 gaben die Besitzer der Charlotte Sting bekannt, dass sie nicht länger das Team finanzieren wollten. Die WNBA fand keinen Besitzer für das Team, weshalb die Spielerinnen am 8. Januar in einem Dispersal Draft von den anderen Teams der Liga gedraftet werden konnten.

Der WNBA Draft fand am 4. April 2007 im Renaissance Hotels in Cleveland, Ohio, Vereinigte Staaten, statt. Als ersten Pick zogen die Mercury die US-amerikanische Lindsey Harding. Danach wählte San Antonio auf dem zweiten Platz Jessica Davenport, gefolgt von Armintie Price auf dem dritten Platz. Insgesamt sicherten sich die 13 Franchises die Rechte an 39 Spielerinnen. Den Hauptanteil mit über drei Vierteln aller Spielerinnen stellten die Vereinigten Staaten. Noch am selben Tag des Drafts wurde Lindsey Harding nach Minnesota für Tangela Smith transferiert. Des Weiteren wurde Jessica Davenport noch am selben Tag wurden sie, samt einen Erst-Runden-Draftpick im WNBA Draft 2008 nach New York für Becky Hammon und einen Zweit-Runden-Draftpick im WNBA Draft 2008 transferiert.

Dispersal DraftBearbeiten

Spielerin Nationalität WNBA-Team vorheriges WNBA-Team
1 Monique Currie Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Chicago Sky Charlotte Sting
2 Tangela Smith Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Minnesota Lynx Charlotte Sting
3 Janel McCarville Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten New York Liberty Charlotte Sting
4 Helen Darling Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten San Antonio Silver Stars Charlotte Sting
5 Kelly Mazzante Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Phoenix Mercury Charlotte Sting
6 Teana Miller Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Washington Mystics Charlotte Sting
7 Tye'sha Fluker Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Seattle Storm Charlotte Sting
8 Alena Leutschanka Weissrussland 1995  Weißrussland Houston Comets Charlotte Sting
9 Sheri Sam Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Indiana Fever Charlotte Sting
10 LaToya Bond Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Sacramento Monarchs Charlotte Sting
11 Detroit Shock Charlotte Sting
12 Ayana Walker Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Los Angeles Sparks Charlotte Sting
13 Connecticut Sun Charlotte Sting

Die Sting Spielerinnen Tasha Butts und Summer Erb konnten nicht von den anderen Teams ausgewählt werden, da ihr Vertrag in dieser Saison auslief.

WNBA DraftBearbeiten

Runde 1Bearbeiten

Pick Spielerin Nationalität WNBA-Team College/Junior/Klub-Team
1 Lindsey Harding Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Minnesota Lynx (von Phoenix) Duke
2 Jessica Davenport Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten New York Liberty (von San Antonio) Ohio State
3 Armintie Price Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Chicago Sky Mississippi
4 Noelle Quinn Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Minnesota Lynx UCLA
5 Tiffany Jackson Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten New York Liberty Texas
6 Bernice Mosby Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Washington Mystics Baylor
7 Katie Gearlds Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Seattle Storm Purdue
8 Ashley Shields Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Houston Comets Southwest Tennessee CC
9 Alison Bales Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Indiana Fever Duke
10 Carla Thomas Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Chicago Sky (von Sacramento) Vanderbilt
11 Ivory Latta Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Detroit Shock North Carolina
12 Kamesha Hairston Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Connecticut Sun (von Los Angeles) Temple
13 Sandrine Gruda Frankreich  Frankreich Connecticut Sun Valenciennes

Runde 2Bearbeiten

Pick Spielerin Nationalität WNBA-Team College/Junior/Klub-Team
14 Dee Davis Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Houston Comets (von Chicago) Vanderbilt
15 Eshaya Murphy Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Minnesota Lynx USC
16 Shay Doron Israel  Israel New York Liberty Maryland
17 Camille Little Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten San Antonio Silver Stars North Carolina
18 Tyresa Smith Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Phoenix Mercury Delaware
19 Megan Vogel Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Washington Mystics South Dakota State
20 Stephanie Raymond Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Chicago Sky (von Seattle) Northern Illinois
21 Jessica Dickson Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Chicago Sky (von Houston) South Florida
22 Lyndsey Medders Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Indiana Fever Iowa State
23 Brooke Smith Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Sacramento Monarchs Stanford
24 Kathrin Ress Italien  Italien Minnesota Lynx (von Detroit) Boston College
25 Sidney Spencer Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Los Angeles Sparks Tennessee
26 Cori Chambers Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Connecticut Sun Georgia

Runde 3Bearbeiten

Pick Spielerin Nationalität WNBA-Team College/Junior/Klub-Team
27 Jenna Rubino Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Chicago Sky DePaul
28 Leah Rush Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Phoenix Mercury (von Minnesota) Oklahoma
29 Martina Weber Deutschland  Deutschland New York Liberty Iona
30 Nare Diawara Mali  Mali San Antonio Silver Stars Virginia Tech
31 Chrissy Givens Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Phoenix Mercury Middle Tennessee
32 Gillian Goring Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago Washington Mystics North Carolina State
33 Brandie Hoskins Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Seattle Storm Ohio State
34 Kristen Newlin Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Houston Comets Stanford
35 Ashley Key Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Indiana Fever North Carolina State
36 Meg Bulger Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Sacramento Monarchs West Virginia
37 Emily Westerberg Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Phoenix Mercury (von Detroit) Arizona State
38 Amanda Brown Kanada  Kanada Los Angeles Sparks Penn State
39 Kiera Hardy Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Connecticut Sun Nebraska

WeblinksBearbeiten