Hauptmenü öffnen
Unapologetic
Studioalbum von Rihanna

Veröffent-
lichung(en)

19. November 2012

Aufnahme

Juni–November 2012

Label(s) Def Jam, SRP

Format(e)

CD, Download

Genre(s)

Pop, EDM, Dance-Pop

Titel (Anzahl)

14/17

Laufzeit

55:06/67:50

Besetzung Gesang: Rihanna, Eminem, Future, David Guetta, Mikky Ekko, Chris Brown

Produktion

Robyn Rihanna Fenty (Exec.), Benny Blanco, David Guetta, StarGate, Tyler McGown, Giorgio Tuinfort, Flippa, Pop Wansel, Oakwud, Mike Will Made It, Future, Mikey Mike, Chase & Status, Nicky Romero, Parker Ighile, Mikky Ekko, Justin Parker, Elof Loelv, The-Dream, Carlos McKinney, Brian Kennedy, No I.D., Labrinth, Naughty Boy

Chronologie
Talk That Talk
(2011)
Unapologetic Anti
(2016)
Singleauskopplungen
1. 28. September 2012 Diamonds
2. 15. Februar 2013 Stay
3. 15. Februar 2013 Pour It Up
4. 21. Juni 2013 Right Now
5. 29. August 2013 What Now
6. 24. Januar 2014 Jump (Radio-Single)

Unapologetic ist das siebte Studioalbum der barbadischen Pop-Sängerin Rihanna. Das Album ist am 19. November 2012 weltweit veröffentlicht worden.[1]

HintergrundBearbeiten

Im März 2012 sagte Rihanna in einem Interview, dass sie noch nicht mit Aufnahmen für ihr nächstes Album begonnen hätte, aber schon mit „der Arbeit an neuen Sounds“ für das Album begonnen hat.[2] Am 12. September 2012 kündigte der französische Ableger von Def Jam via Twitter an, dass eine neue Single von Rihanna in der kommenden Woche veröffentlicht werde, während ihr siebtes Studioalbum im November 2012 veröffentlicht werde. Allerdings wurde der Tweet kurz nach der Veröffentlichung wieder gelöscht und durch einen neuen ersetzt, in dem es hieß, dass „weitere Informationen morgen (Donnerstag, 13. September) bekannt gegeben werden“.[3] Am 11. Oktober 2012 veröffentlichte Rihanna via Twitter das offizielle CD-Cover des Albums und gab später den Namen und den Erscheinungstermin bekannt.[1] Hinsichtlich des Albumtitels erklärte Rihanna, dass sie zum Ausdruck bringen will, wie ehrlich sie ist: „Ich nannte mein Album 'Unapologetic', weil es nur eine Wahrheit gibt, und man kann sich nicht dafür entschuldigen. Es ist ehrlich. Ich habe mich natürlich immer weiterentwickelt, ich glaube, das einzige Motto, dass ich besitze, ist ehrlich zu mir selbst zu sein.“

Aufnahmen und ProduktionBearbeiten

Rihanna begann mit den Aufnahmen des siebten Albums am 20. Juni 2012 mit Nicky Romero und Burns. Rihanna und Burns buchten drei Tage lang ein Studio in London, während Rihanna beim Radio 1’s Hackney Weekend auftrat. Es wurde bestätigt, dass Rihanna mit Eric Bellinger, Sean Garrett und Swedish House Mafia zusammenarbeiten würde. Am 6. Juli 2012 bestätigte Produzent No I.D., dass er gemeinsam mit Rihanna mit der Arbeit am siebten Album angefangen hätte. Am 10. Juli 2012 sagte der britische Sänger und Produzent Labrinth gegenüber Capital FM, dass er mit Rihanna arbeite: „Ich hoffte bald mit ihr arbeiten zu können, also rief ich ihre Manager an, ich denke, dass sie derzeit an ein paar Sachen arbeitet, also ist im Moment jeder hier und sie arbeiten in bestimmten Studios, also scheint es ziemlich spannend zu sein. Sie ist [noch] nicht in meinem Studio, aber hoffentlich werde ich einige heiße Songs auf ihrem Album haben.“ Am 17. Juli 2012 wurde berichtet, dass Rihanna mit R&B-Sänger Ne-Yo und N-Dubz Mitglied Fazer arbeiten würde. In einem Interview mit Capital FM sagte Ne-Yo über das Arbeiten mit Rihanna am neuen Album: „Ich habe vor kurzem ein paar Songs für Rihanna gemacht, wissen Sie. Sie ist derzeit die am härtesten arbeitende Frau im Showgeschäft. Sie ist im Prozess der Zusammenstellung eines neuen Albums. Ich habe mit StarGate und David Guetta und ein paar anderen Leuten für dieses Projekt gearbeitet.“

Am 13. Juli 2012 bestätigte Sean Garrett, dass er mit dem französischen DJ David Guetta im Studio war und an Material für Rihanna gearbeitet hat. Er sagte: „Ich war kürzlich mit David im Studio neues Material für Rihanna machen. Er findet Inspiration in den Dingen, die ich nicht mag, und ich werde aufgeregt von den Dingen, die er nicht mag. Er möchte mehr Urban sein und ich möchte internationaler sein, so dass wir uns gegenseitig beeinflussen. Ich versuche Rihanna zu helfen. Sie arbeitet hart und es ist cool für so jemand offenes zu schreiben.“ Am 21. August 2012 gab der US-amerikanische Songwriter Claude Kelly bekannt, dass er Songs für Rihanna geschrieben hat, während sie in London auftrat. Er erzählte: „Rihanna ist ein Weltstar und sie tritt in Stadien und Arenen auf. Jetzt, also wollte ich Lieder, die ihr Publikum widerspiegeln. Als ich in London war, sah ich sie bei einem Festival auftreten vor rund 30.000 bis 40.000 Besuchern. Also wollte ich keine kleinen Lieder, die nur im Radio gespielt werden produzieren, sondern habe versucht große Stadion-Hymnen zu schreiben.“ Am 16. August 2012, erzählte der britische Sänger Angel, dass er für Rihannas Album geschrieben habe: „Ich liebe es Songs zu schreiben und diese dann an andere Künstler weiter zu geben. Vor ein paar Wochen habe ich einiges für Rihanna geschrieben.“ Im September 2012 bestätigte Ne-Yo seine Beteiligung am Album und sagte: „Ich war mit Rihanna im Studio. Ich weiß, dass ein oder zwei Songs mit meiner Beteiligung definitiv auf dem Album sein werden.“

SinglesBearbeiten

Am 27. September veröffentlichte Rihanna die erste Single Diamonds. Die Ankündigung des Liedes erfolgte nach ihrem Auftritt beim iheartradio-Musikfestival im September 2012.[4] Sie beschrieb das Lied als „happy and hippie“ und sagte: „Der Song ist weder traurig noch tanzbar, du wirst dich einfach glücklich und hippie fühlen – ein lässiger Liebes-Song eben. Immer wenn ich ihn höre fühle ich mich viel besser, da der Songtext echt hoffnungsvoll und so positiv ist.“[4] Diamonds premierte am 26. September 2012 in der Elvis Duran and the Morning Show und wurde eine Stunde später als Download auf iTunes zur Verfügung gestellt.[5] Das Lied wurde von der aus Australien stammenden Sia Furler in Zusammenarbeit mit Benjamin “Benny Blanco” Levin und Stargate (Mikkel S. Eriksen, Tor Erik Hermansen) produziert.[6][7] Das Cover zum Song wurde am 24. September 2012 enthüllt und zeigt Rihannas Hände, wie sie Diamanten in ein Stück Papier wickelt.[8] Chris Witherspoon von The Grio stellte fest, dass das Papier auf dem Cover das gleiche Papier ist, welches man zum einrollen von Marihuana benutzt.[9] In den offiziellen Singlecharts schaffte es das Lied unter anderem in Deutschland, Österreich, der Schweiz, im Vereinigten Königreich in Frankreich und den Vereinigten Staaten an die Spitzenposition. Es wurde Rihannas zwölfter Nummer-eins-Hit in den Vereinigten Staaten.

Stay (featuring Mikky Ekko) erschien als zweite Single am 7. Januar 2013 digital.[10] Die CD-Single erschien in Deutschland am 15. Februar.[11] Right Now erschien in Deutschland am 21. Juni als dritte Auskoppelung. Pour it up wurde als vierte Auskoppelung veröffentlicht in England und in den USA.

TitellisteBearbeiten

Standard Edition[12]

Nr. Titel Urheber Produzent Länge
1 Phresh Out the Runway David Guetta, Giorgio Tuinfort, Terius Nash Guetta, Tuinfort, The-Dream 3:42
2 Diamonds Sia Furler, Benjamin Levin, Mikkel S. Eriksen, Tor Erik Hermansen StarGate, Benny Blanco 3:45
3 Numb (featuring Eminem) Sam Dew, Warren Felder, Ronald “Flip” Colson, Marshall Mathers, Kanye West, Aldrin Davis, Connie Mitchell Oakwud, Flippa123, PopWansel 3:25
4 Pour It Up Michael Williams, Theron Thomas, Timothy Thomas Michael Williams, J-Bo (co) 2:41
5 Loveeeeeee Song (featuring Future) Nayvadius Wilburn, Denisea „Blue June“ Andrews Future 4:16
6 Jump Kevin Cossum, Eriksen, Hermansen, Williams, Milton, Kennard, Stephen Garrett, Elgin Lumpkin, Timothy Mosely StarGate, Chase & Status 4:24
7 Right Now (featuring David Guetta) Guetta, Eriksen, Hermansen, Shaffer Smith, Ester Dean, Tuinfort, Nick Rotteveel, Nash Guetta, StarGate, Nicky Romero, Tuinfort 3:01
8 What Now Olivia Waithe, Parker Ighile, Nathan Cassells Ighile, Cassells (co) 4:03
9 Stay (featuring Mikky Ekko) Mikky Ekko, Justin Parker, Elof Loelv Ekko, Loelv, Parker 4:00
10 Nobody’s Business (featuring Chris Brown) Nash, Carlos McKinney, Michael Jackson The-Dream, McKinney 3:36
11 Love Without Tragedy / Mother Mary Nash, McKinney The-Dream, McKinney 6:58
12 Get It Over With James Fauntleroy, Brian Seals Brian Kennedy 3:31
13 No Love Allowed Sean Fenton, Alexander Izquierdo, Ernest Wilson, Steve Wyreman No ID 4:09
14 Lost in Paradise Dean, Eriksen, Hermansen, T McKenzie StarGate, Labrinth 3:35
Deluxe Edition
Bonus Titel
Nr. Titel Text Produktion Länge
15 Half of Me Emeli Sandé, Shahid Khan, Eriksen, Hermansen StarGate, Naughty Boy 3:12
16 Diamonds (Dave Audé 100 Extended) Furler, Levin, Eriksen, Hermansen StarGate, Benny Blanco, Audé (add), Kemal Golden (add) 5:03
17 Diamonds (Gregor Salto Downtempo Remix) Furler, Levin, Eriksen, Hermansen StarGate, Benny Blanco, Salto (add), Tzvetin Todorov (add) 4:29
Bonus DVD
Nr. Titel Länge
1 First Look: 2012 Loud Tour Live at the O2 23:04

Anmerkungen

TourneeBearbeiten

 
„777-Tour“-Logo

777 Tour
Unapologetic ist das siebte Studioalbum von Rihanna innerhalb von sieben Jahren. Aus diesem Anlass fand vom 14. bis zum 20. November die „777 Tour“ statt, auf der Rihanna innerhalb von sieben Tagen sieben Konzerte in sieben verschiedenen Ländern gab.[13]

Diamonds World Tour
Im März 2012 bestätigte Rihanna Pläne für eine neue Welt-Tournee im Jahr 2013 und sagte, dass diese größer und umfangreicher wird als alles, was sie bis jetzt gemacht hat.[14] Am Freitag, dem 7. September 2012 wurde bekannt, dass die nordamerikanische Etappe der Tournee im März 2013 beginnen wird und dass der Name der Tournee „Diamonds World Tour“ sein wird.

Charts & AuszeichnungenBearbeiten

ChartplatzierungenBearbeiten

Charts Höchstplatzierung Wochen
Deutschland  Deutschland (GfK)[15] 3 36
Osterreich  Österreich (Ö3)[15] 5 20
Schweiz  Schweiz (IFPI)[15] 1 37
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich (OCC)[15] 1 38
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (Billboard)[15] 1 65

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Land/Region Aus­zeich­nung Ver­käu­fe
Australien  Australien (ARIA)   Platin 70.000
Belgien  Belgien (BEA)   Gold 15.000
Brasilien  Brasilien (PMB)   Gold 20.000
Danemark  Dänemark (IFPI)   Platin 20.000
Deutschland  Deutschland (BVMI)   Gold 100.000
Irland  Irland (IRMA)   2× Platin 30.000
Italien  Italien (FIMI)   Gold 30.000
Kanada  Kanada (MC)   2× Platin 160.000
Mexiko  Mexiko (AMPROFON)   Gold 30.000
Neuseeland  Neuseeland (RMNZ)   Gold 7.500
Osterreich  Österreich (IFPI)   Platin 20.000
Polen  Polen (ZPAV)   3× Platin 60.000
Schweden  Schweden (IFPI)   Platin 40.000
Schweiz  Schweiz (IFPI)   Platin 30.000
Spanien  Spanien (Promusicae)   Gold 20.000
Ungarn  Ungarn (MAHASZ)   Gold 3.000
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (RIAA)   3× Platin 3.000.000
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich (BPI)   2× Platin 600.000
Insgesamt   8× Gold
  17× Platin
4.255.500

Hauptartikel: Rihanna/Auszeichnungen für Musikverkäufe

VeröffentlichungsdatenBearbeiten

Region Datum Format Label Edition
Australien[16][17] 19. November 2012 CD / CD+DVD Universal Music Standard / Deluxe Edition
Frankreich[18][19]
Deutschland[20][21]
Vereinigtes Königreich[22][23] Mercury Records
Vereinigte Staaten[24][25] Def Jam Recordings
Italien[26][27] 20. November 2012 Universal Music
Niederlande[28][29]
Polen[30][31]
Schweden[32] 21. November 2012

QuellenBearbeiten

  1. a b Rihanna nennt neue Platte „Unapologetic“. oe24.at, 12. Oktober 2012.
  2. Rihanna on Katy Perry Collaboration: ‘It’s Gonna Happen’. Rap-Up.com. 15. März 2012. Abgerufen am 27. September 2012.
  3. Sam Lansky: Rihanna’s New Album Due Out In November, Sources Say. Idolator. Buzz Media. 12. September 2012. Abgerufen am 28. September 2012.
  4. a b Alison Rowley: Rihanna confirms new single 'Diamonds'. Digital Spy. Nat Mags. 22. September 2012. Abgerufen am 26. September 2012.
  5. Rihanna teases her seventh album on Twitter. In: NME. IPC Media. 23. September 2012. Abgerufen am 26. September 2012.
  6. James Montgomery: Rihanna’s 'Diamonds:' The Bad Girl Grows Up. MTV News. Viacom. 26. September 2012. Abgerufen am 26. September 2012.
  7. Jason Lipshutz: Rihanna Shines Bright Like 'Diamonds’ on New Single: Listen. In: Billboard. Prometheus Global Media. 26. September 2012. Abgerufen am 26. September 2012.
  8. Rihanna Unveils Artwork For New Song 'Diamonds'. Capital FM. 24. September 2012. Abgerufen am 26. September 2012.
  9. Chris Witherspoon: Rihanna releases new single ‘Diamonds’ with controversial cover art. The Grio. NBC News. 26. September 2012. Abgerufen am 26. September 2012.
  10. digitalspy.co.uk
  11. Produktdetails von „Stay“ auf amazon.de; abgerufen am 8. Feb. 2013
  12. Unapologetic by Rihanna. In: iTunes. 19. November 2012, abgerufen am 8. November 2012.
  13. 777 Tour Routing RIH-vealed. (Nicht mehr online verfügbar.) RihannaNow, 12. November 2012, archiviert vom Original am 12. Oktober 2013; abgerufen am 9. Dezember 2012.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.rihannanow.com
  14. Rihanna On Drake’s ‘Take Care’ Music Video: “It’s Beautiful” – Audio. Capital FM (30. März 2012)
  15. a b c d e Chartquellen: DE AT CH UK US
  16. Unapologetic: Deluxe Edition. Sanity.com.au. Abgerufen am 25. Oktober 2012.
  17. Unapologetic. Sanity.com.au. Abgerufen am 27. Oktober 2012.
  18. Unapologetic: Rihanna: Amazon.fr: Musique (Französisch) Amazon.com (FR). Amazon Inc. Abgerufen am 19. Oktober 2012.
  19. Unapologetic – Edition Deluxe (fr) Amazon.com (FR). Amazon Inc. Abgerufen am 27. Oktober 2012.
  20. Unapologetic: Amazon.de: Musik. Amazon.com (DE). Amazon Inc. Abgerufen am 22. Oktober 2012.
  21. Unapologetic (Limited Deluxe Edition). Amazon.com (DE). Amazon Inc. Abgerufen am 19. Oktober 2012.
  22. Unapologetic: Amazon.co.uk: Music. Amazon.com (UK). Amazon Inc. Abgerufen am 19. Oktober 2012.
  23. Unapologetic (Deluxe Edition). Amazon.com (UK). Abgerufen am 19. Oktober 2012.
  24. Amazon.com: Unapologetic: Rihanna: Music. Amazon.com (US). Amazon Inc. Abgerufen am 19. Oktober 2012.
  25. Unapologetic (Deluxe Edition): Rihanna: Music. Amazon.com (US). Abgerufen am 19. Oktober 2012.
  26. Unapologetic: Rihanna: Amazon.it: Musica (Italienisch) Amazon.com (IT). Amazon Inc. Abgerufen am 22. Oktober 2012.
  27. Unapologetic (CD+DVD): Rihanna: Amazon.it: Musica (it) Amazon.com (IT). Amazon Inc. Abgerufen am 22. Oktober 2012.
  28. Unapologetic, Rihanna (Dutch) bol.com. Abgerufen am 21. Oktober 2012.
  29. Unapologetic, Rihanna (nl) bol.com. Abgerufen am 22. Oktober 2012.
  30. Unapologetic. EMPIK. Abgerufen am 19. Oktober 2012.
  31. Unapologetic (Deluxe Edition). EMPIK. Abgerufen am 19. Oktober 2012.
  32. Unapologetic – Deluxe Explicit (CD+DVD) (Album)- Rihanna (sv) cdon.se. Abgerufen am 7. November 2012.

WeblinksBearbeiten