Hauptmenü öffnen

Tatsuya Itō (jap. 伊藤達哉, Itō Tatsuya; * 26. Juni 1997 in Taitō) ist ein japanischer Fußballspieler.

Tatsuya Itō
Personalia
Geburtstag 26. Juni 1997
Geburtsort TaitōJapan
Größe 163 cm[1]
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
0000–2015 Kashiwa Reysol
2015–2016 Hamburger SV
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2016–2019 Hamburger SV II 32 (1)
2017–2019 Hamburger SV 34 (0)
2019– VV St. Truiden 0 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2018 Japan U21 1 (0)
2019 Japan U22 3 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 22. August 2019

2 Stand: 16. Juli 2019

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Im VereinBearbeiten

Jugend in Japan und HamburgBearbeiten

Itō entstammt der Jugend von Kashiwa Reysol und wechselte im Juli 2015 nach Deutschland in das Nachwuchsleistungszentrum des Hamburger SV.[2] In der Saison 2015/16 kam er verletzungsbedingt[3] nur zu 6 Einsätzen in der A-Jugend in der A-Junioren-Bundesliga, in denen er einen Treffer erzielte.[4] Zur Saison 2016/17 rückte Itō aufgrund seines Alters in die zweite Herrenmannschaft auf. Er kam in dieser Spielzeit auf 19 Einsätze[5] in der viertklassigen Regionalliga Nord, in denen er einen Treffer erzielte.

Profi beim Hamburger SVBearbeiten

Aufgrund vieler verletzungsbedingter Ausfälle trainierte Itō zu Beginn der Bundesliga-Saison 2017/18 mit der ersten Mannschaft von Markus Gisdol.[6] Nachdem er bei der 0:3-Niederlage gegen Borussia Dortmund erstmals auf der Bank gesessen hatte[7], debütierte er am 24. September 2017 am darauffolgenden Spieltag bei der 0:3-Niederlage des HSV gegen Bayer 04 Leverkusen in der Bundesliga, als er in der 82. Spielminute für André Hahn eingewechselt wurde.[8] Mit einer Größe von 163 cm[1] ist Itō hinter Dieter Kurrat (162 cm)[9] einer der kleinsten Spieler der Bundesligageschichte. Beim 0:0-Unentschieden gegen Werder Bremen eine Woche später gab er sein Startelfdebüt.[10] Im Dezember 2017 erhielt Itō seinen ersten Profivertrag mit einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2021.[11] Nachdem im Januar Bernd Hollerbach die Mannschaft übernommen hatte, kam Itō in den 7 Spielen unter diesem nur zu einer Einwechslung und kam stattdessen einige Male in der zweiten Mannschaft von Christian Titz zum Einsatz. Nachdem Titz im März die Profimannschaft übernommen hatte, kam er wieder regelmäßig zum Einsatz und entwickelte sich in der Schlussphase der Saison zum Stammspieler. Unter Titz kam der HSV vor dem letzten Spieltag noch einmal auf 2 Punkte an den Relegationsplatz heran, stieg trotz eines Sieges am letzten Spieltag jedoch erstmals in die 2. Bundesliga ab. Durch seine guten Leistungen in den letzten Saisonspielen erhielt Itō, der in seinen Startelfeinsätzen unter Gisdol noch oft kurz nach der Halbzeitpause aufgrund von körperlichen Defiziten ausgewechselt werden musste, viel Lob.[12] Insgesamt kam er in der Spielzeit auf 20 Bundesliga- (kein Tor) und 9 Regionalligaeinsätze (kein Tor). Für seine Leistungen in der Rückrunde wurde Itō vom Kicker-Sportmagazin in der Rangliste des deutschen Fußballs für den Sommer 2018 auf der Position „Außenbahn offensiv“ im „Blickfeld“ geführt.[13][14]

In der Saison 2018/19 konnte Itō seine Leistungen aus der Schlussphase der Vorsaison nicht bestätigen. Er kam unter Titz und dessen Nachfolger Hannes Wolf auf 14 Zweitligaeinsätze (kein Tor), von denen er in der Hälfte in der Startelf stand. Zudem kam Itō zu 3 Einsätzen (kein Tor) in der zweiten Mannschaft in der viertklassigen Regionalliga Nord.

Wechsel nach BelgienBearbeiten

Wegen seiner Teilnahme an der Copa América 2019 verpasste Itō große Teile der Sommervorbereitung. Er kehrte Mitte Juli nach Hamburg zurück und wurde vom neuen Cheftrainer Dieter Hecking in die zweite Mannschaft versetzt.[15] Nach einem Einsatz in der Regionalliga Nord wechselte Itō Ende August zum belgischen Erstligisten VV St. Truiden.[16]

In der NationalmannschaftBearbeiten

Im März 2018 war Itō einmal in der japanischen U-21-Auswahl aktiv.[17] Im Juni 2019 nahm er mit der U22-Auswahl am Turnier von Toulon teil, bei dem er zu 3 Einsätzen kam.

Im September 2018 stand er unter dem Trainer Hajime Moriyasu erstmals im Kader der A-Nationalmannschaft, kam beim 3:0-Sieg gegen Costa Rica im Rahmen des Kirin Cups jedoch nicht zum Einsatz.[18] Im Juni 2019 war Itō Teil des Kader für die Copa América 2019, an der die japanische Nationalmannschaft als Gast teilnahm. Japan schied in der Gruppenphase aus, in der er nicht zum Einsatz kam.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Hamburger SV: Itos trauriges Rekord-Debüt, 25. September 2017, abgerufen am 26. September 2017.
  2. Welt Online: HSV verpflichtet japanischen Junioren-Nationalspieler Ito, 13. Juli 2015, abgerufen am 25. September 2017.
  3. Hamburger Morgenpost: Japaner feiern Ito „Er wird der neue Kagawa“, 7. Oktober 2017, abgerufen am 7. Oktober 2017.
  4. Siehe seine Leistungsdaten im Datencenter des DFB unter Weblinks.
  5. Im DFB-Datencenter ist für ihn fälschlicherweise ein zusätzlicher Einsatz am ersten Spieltag gegen den TSV Halvelse notiert. Für Armando Tikvić kam allerdings Enes Küc ins Spiel.
  6. Hamburger SV: „Der japanische und der deutsche Fußball sind zwei verschiedene Sportarten“, 8. September 2017, abgerufen am 25. September 2017.
  7. Hamburger Abendblatt: Dortmund zu stark für den HSV, 21. September 2017, abgerufen am 25. September 2017.
  8. Kicker Online: Dank Alario: Bayer schlägt Hamburg mit 3:0, 24. September 2017, abgerufen am 25. September 2017.
  9. Welt Online: BVB-Legende "Hoppy" Kurrat wird 75 , 14. Mai 2017, abgerufen am 29. Oktober 2017.
  10. Hamburger SV: Spielbericht zum 107. Nordderby HSV - Werder Bremen, abgerufen am 30. September 2017
  11. Hamburger SV: Tatsuya Ito erhält Profivertrag bis 2021, 14. Dezember 2017, abgerufen am 14. Dezember 2017.
  12. Flinkes Raubtier als HSV-Retter, sueddeutsche.de, 12. Mai 2018, abgerufen am 12. Juli 2018.
  13. Rangliste des deutschen Fußballs - Außenbahn offensiv, sport.de, abgerufen am 2. August 2018.
  14. Rangliste: Ito lässt Bayern- und Dortmund-Stars hinter sich, hsv24.mopo.de, 30. Juli 2018, abgerufen am 2. August 2018.
  15. Entschieden: Tatsuya Ito muss dauerhaft zur U21!, hsv24.mopo.de, 16. Juli 2019, abgerufen am 16. Juli 2019.
  16. Tatsuya Ito wechselt zu VV St. Truiden, hsv.de, 22. August 2019, abgerufen am 22. August 2019.
  17. Ito feiert Debüt für Japans U21-Team, hsv24.mopo.de, 22. März 2018, abgerufen am 28. März 2018.
  18. Vgl. sein Profil auf der Website des japanischen Fußballverbandes unter Weblinks.