Hauptmenü öffnen

Strevi (piemontesisch Strev) ist eine Gemeinde mit 1946 (Stand 31. Dezember 2017) Einwohnern in der italienischen Provinz Alessandria (AL), Region Piemont.

Strevi
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Strevi (Italien)
Strevi
Staat Italien
Region Piemont
Provinz Alessandria (AL)
Koordinaten 44° 42′ N, 8° 31′ OKoordinaten: 44° 41′ 57″ N, 8° 31′ 22″ O
Höhe 150 m s.l.m.
Fläche 15,21 km²
Einwohner 1.946 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 128 Einw./km²
Postleitzahl 15019
Vorwahl 0144
ISTAT-Nummer 006168
Volksbezeichnung Strevesi
Website Strevi

GeographieBearbeiten

Der Ort liegt auf einer Höhe von 150 m über dem Meeresspiegel und umfasst eine Fläche von 15,21 km². Die Nachbargemeinden sind Acqui Terme, Cassine, Morsasco, Orsara Bormida, Ricaldone, Rivalta Bormida und Visone.

Kulinarische SpezialitätenBearbeiten

In Strevi werden Reben der Sorte Dolcetto für den Dolcetto d’Acqui, einen Rotwein mit DOC Status angebaut. Die Beeren der Rebsorten Spätburgunder und/oder Chardonnay dürfen zum Schaumwein Alta Langa verarbeitet werden. Die Muskateller-Rebe für den Asti Spumante, einen süßen DOCG-Schaumwein mit geringem Alkoholgehalt sowie für den Stillwein Moscato d’Asti wird hier ebenfalls angebaut. Aus der Rebsorte Brachetto wird der liebliche Schaumwein Brachetto d’Acqui hergestellt. Bei Strevi werden auch Reben der Sorte Barbera für den Barbera d’Asti, einen Rotwein mit DOCG Status sowie für den Barbera del Monferrato angebaut. Weiterhin werden hier auch die Reben der Sorte Moscato Bianco für den Strevi passito[2] angebaut.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

 

WeblinksBearbeiten

  Commons: Strevi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.
  2. Produktionsvorschriften und Beschreibung (Memento des Originals vom 24. September 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.regione.piemonte.it, (italienisch), auf regione.piemonte.it, abgerufen am 19. November 2015