Saujon

französische Gemeinde

Saujon ist eine südwestfranzösische Gemeinde mit 7165 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017).

Saujon
Wappen von Saujon
Saujon (Frankreich)
Saujon
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Charente-Maritime
Arrondissement Saintes
Kanton Saujon
Gemeindeverband Royan Atlantique
Koordinaten 45° 40′ N, 0° 56′ WKoordinaten: 45° 40′ N, 0° 56′ W
Höhe 0–20 m
Fläche 18,01 km2
Einwohner 7.165 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 398 Einw./km2
Postleitzahl 17600
INSEE-Code

Saujon, Lage im Département Charente-Maritime

GeografieBearbeiten

Sie liegt im Département Charente-Maritime in der Region Nouvelle-Aquitaine; sie gehört zum Arrondissement Saintes und zum Kanton Saujon.

Nachbargemeinden von Saujon sind Le Gua im Norden, Sablonceaux im Nordosten, Saint-Romain-de-Benet im Osten, Le Chay im Südosten, Médis im Süden, Saint-Sulpice-de-Royan im Westen sowie L’Éguille im Nordwesten.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2017
Einwohner 3428 3801 4426 4777 4891 5395 6404 7165

GeschichteBearbeiten

Am 14. August 1910 ereignete sich in der Nähe des Ortes ein schwerer Eisenbahnunfall: Ein aus Bordeaux kommender Sonderzug der Eisenbahn Paris–Orléans stieß mit einem Güterzug zusammen. 43 Menschen starben, 50 wurden darüber hinaus verletzt.[1]

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Martin-Saint-Jean-Baptiste (17. Jahrhundert)
  • Schloss

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Saujon

StädtepartnerschaftBearbeiten

  • Bosau, Schleswig-Holstein

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Charente-Maritime. Flohic Editions, Band 2, Paris 2002, ISBN 2-84234-129-5, S. 1060–1064.

WeblinksBearbeiten

Commons: Saujon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Peter W. B. Semmens: Katastrophen auf Schienen. Eine weltweite Dokumentation. Transpress, Stuttgart 1996, ISBN 3-344-71030-3, S. 38.