Burie

französische Gemeinde

Burie ist ein Ort und eine westfranzösische Gemeinde mit 1.279 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Charente-Maritime in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Saintes und zum Kanton Chaniers (bis 2015: Kanton Burie). Die Einwohner werden Buriauds genannt.

Burie
Burie (Frankreich)
Burie
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Charente-Maritime
Arrondissement Saintes
Kanton Chaniers
Gemeindeverband Saintes
Koordinaten 45° 46′ N, 0° 25′ WKoordinaten: 45° 46′ N, 0° 25′ W
Höhe 19–103 m
Fläche 9,19 km2
Einwohner 1.279 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 139 Einw./km2
Postleitzahl 17770
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Burie

LageBearbeiten

Burie liegt in der Saintonge etwa 16 Kilometer ostnordöstlich von Saintes. Umgeben wird Burie von den Nachbargemeinden Villars-les-Bois im Norden, Migron im Nordosten, Saint-Sulpice-de-Cognac im Süden und Osten sowie Saint-Bris-des-Bois im Westen. Durch die Gemeinde führt die frühere Route nationale 731 (heutige D731).

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2017
Einwohner 1188 1263 1165 1111 1209 1265 1260 1279
Quellen: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Romanische Kirche Saint-Léger aus dem 12. Jahrhundert, seit 1982 Monument historique
  • Schloss Burie aus dem 16. Jahrhundert, seit 1925 Monument historique

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Burie

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Charente-Maritime. Flohic Editions, Band 1, Paris 2002, ISBN 2-84234-129-5, S. 167–169.

WeblinksBearbeiten

Commons: Burie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien