Roland Meier

Schweizer Radrennfahrer

Roland Meier (* 22. November 1967 in Dällikon) ist ein ehemaliger Schweizer Radrennfahrer.

Sportliche Laufbahn Bearbeiten

Meier gewann als Amateursportler 1990 eine Etappe der Ronde de l’Isard und 1993 eine Etappe Tour du Vaucluse. Außerdem wurde er 1993 Schweizer Amateurmeister im Straßenrennen.

Nachdem Meier zum Saisonende 1993 beim niederländischen Radsportteam TVM als Sragiaire führ, begann er 1994 in dieser Mannschaft seineKarriere als Profisportler 1993. Er wurde 1995 Schweizer Meister im Einzelzeitfahren. Erste wichtige Platzierungen gelangen Meier 1997 beim Post Swiss Team, für das er u.a bei der Tour de Suisse den fünften Gesamtrang belegte.

Die erfolgreichste Zeit als Radsportler verbrachte Meier von 1998 bis 2000 bei der Équipe Cofidis. Nachdem er die Tour de Romandie 1998 als Fünfter beendete, bestritt er mit 30 Jahren zum ersten Mal die Tour de France als Helfer seines Kapitäns Francesco Casagrande. Bei dieser von der Festina-Affäre überschattete Tour de France 1998 wurde zum grössten Erfolg seiner Karriere. Erauf der 11. Etappe zum Plateau de Beille in den Pyrenäen nach langer Flucht Tageszweiter hinter dem späteren Gesamtsieger Marco Pantani, obwohl er spektakuläre über eine Leitplanke stürzte Er beendete die Rundfahrt als Gesamtsiebter und gewann mit Cofidis die Teamwertung. Zu bemerken ist allerdings, dass Meier ebenso wie drei seiner Teamkollegen auf einer erlfköpfigen Liste von Fahrern erscheint, die aufgrund von Nachtests dieser Tour de France vom französischen Senat als dopingverdächtig angesehen wurden.[1]

Zur Saison 2001 wechselte Meier zum neuen deutschen GS1-Team Coast. wo er keine Erfolge mehr erzielen konnte. In die Annalen der Radsportgeschichte ging Meier in diesem aber wegen eines Dopingfalls ein. Er war 2001 der erste Rennfahrer, der mittels EPO-Nachweises im Urin – bei der Flèche Wallone – überführt und rechtskräftig verurteilt wurde.[1][2] Anschließend beendete er seine Laufbahn als Aktiver.

Palmarès Bearbeiten

1990
1993
1995
  • Schweizer Meister – Einzelzeitfahren
1997

Grand Tour-Platzierungen Bearbeiten

Grand Tour19941995199619971998199920002001
  Giro d’ItaliaGiroDNF
  Tour de FranceTour71544
  Vuelta a EspañaVuelta100108DNF
Legende: DNF: did not finish, aufgegeben oder wegen Zeitüberschreitung aus dem Rennen genommen.

Teams Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. a b Elmar Wagner: Roland Meier einziger Schweizer auf der Liste. In: Neue Zürcher Zeitung. abgerufen am 11. August 2013.
  2. Ralf Meutgens: Doping im Radsport. Bielefeld 2007, ISBN 978-3-7688-5245-6, S. 275.