Hans Lüthi

Ehemaliger Schweizer Radrennfahrer

Hans Lüthi (* 15. März 1939 in Solothurn) ist ein ehemaliger Schweizer Radrennfahrer und nationaler Meister im Radsport.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Lüthi begann 1955 mit dem Radsport. 1960 qualifizierte er sich für die damalige A-Klasse der Amateure in der Schweiz mit dem Sieg in der Limmattal-Rundfahrt. 1964 konnte er den nationalen Titel im Strassenrennen gewinnen und ein Jahr später auch den Titel verteidigen. Zudem holte er sich mit seinem Verein den Titel im Mannschaftszeitfahren.[1] 15 weitere Siege kamen in jener Saison dazu, u. a. zwei Etappensiege in der Mexiko-Rundfahrt.[2] Seit 1963 startete er auch bei Steherrennen und konnte 1963 den dritten Platz in der nationalen Meisterschaft erringen. 1964 war er Teilnehmer der Olympischen Sommerspiele in Tokio, im Strassenrennen und im Mannschaftszeitfahren belegte er jeweils Platz 16. 1964 und 1965 war er jeweils Jahresbester in der Wertung des Verbandes der Schweiz.[3]

1965 siegte er in der Meisterschaft von Zürich für Amateure. Bei den UCI-Straßssn-Weltmeisterschaften 1966 auf dem Nürburgring belegte er im Strassenrennen der Amateure den 43. Platz.[4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Schweizerischer Radsportverband (Hrsg.): SRB-Kalender 1965. Grenchen 1965, S. 154.
  2. Deutscher Radsport-Verband der DDR (Hrsg.): Der Radsportler. Nr. 4. Berlin 1966, S. 10.
  3. Deutscher Radsport-Verband der DDR (Hrsg.): Der Radsportler. Nr. 51. Berlin 1966, S. 5.
  4. Bund Deutscher Radfahrer (Hrsg.): Radsport. Nr. 35. Deutscher Sportverlag Kurt Stoof, Köln 1966, S. 10.