Jean Nuttli

Schweizer Radrennfahrer

Jean Nuttli (* 2. Januar 1974 in Kriens) ist ein ehemaliger Schweizer Radrennfahrer, der auf Zeitfahrdisziplinen spezialisiert war.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Bis zum August 1996 wog Jean Nuttli über 120 Kilogramm. Er entschloss sich, seinen Lebensstil drastisch zu ändern und trainierte monatelang auf einem Ergometer in seinem Zimmer; Weihnachten 1996 wog er nur noch 68 Kilogramm. Kurz darauf nahm er an seinem ersten Radrennen teil, bei dem er auf Anhieb den zweiten Platz hinter dem Profi Michael Themann belegte.[1]

Im Jahr 2000 belegte Nuttli bei der Schweizer Meisterschaft im Einzelzeitfahren Platz drei und wurde daraufhin im Oktober 2000 vom Schweizer Radverband zu den Weltmeisterschaften nach Frankreich geschickt, wo er trotz einer Fehlleitung durch das Begleitmotorrad kurz vor dem Ziel den elften Platz im Zeitfahren erreichte.[1] Nachdem er kurz darauf den Chrono des Herbiers gewonnen hatte, erhielt er für das Jahr 2001 einen Vertrag beim Schweizer Team Phonak Cycling Team.

2001 wurde Jean Nuttli Schweizer Meister im Einzelzeitfahren und gewann den Chrono erneut, 2002 wurde er Vize-Meister. 2003 gewann er die Brandenburg-Rundfahrt und gemeinsam mit Philippe Schnyder das Duo Normand. 2004 belegte er bei der Schweizer Zeitfahrmeisterschaft nochmals Rang drei.

Während seiner Karriere versuchte Nuttli mehrfach, den von Chris Boardman gehaltenen Stundenweltrekord von 49,441 km zu brechen. Am 16. November 2002 schaffte er 47,093 Kilometer (was bis 2014 immer noch Schweizer Rekord bedeutet), nachdem er am Vortag seinen ersten Weltrekordversuch nach 20 Minuten abbrechen musste (bei einem Durchschnitt von 48,649 km/h). Im Dezember 2004 erreichte er in seinem letzten Versuch im Wiener Ferry-Dusika-Hallenstadion 46,642 Kilometer.[2]

2006 strahlte das Schweizer Fernsehen einen Dokumentarfilm über Jean Nuttli aus.[3]

ErfolgeBearbeiten

2000
2001
2002
2003
2004
  •   Schweizer Zeitfahrmeisterschaft

TeamsBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Der „Dicke“ jagt den Stunden-Weltrekord. radsport-news.com, 13. Dezember 2004, abgerufen am 18. Januar 2014.
  2. Erwin Koch: Die Last der frühen Jahre. taz.de, 16. Juli 2005, abgerufen am 18. Januar 2014.
  3. Nathalie Rufer: Der Diät-Weltmeister - Jean Nuttlis unendlicher Kampf gegen die Kilos (Video). (Nicht mehr online verfügbar.) SRF, 1. Februar 2006, archiviert vom Original am 2. Februar 2014; abgerufen am 18. Januar 2014.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.srf.ch