Ralf Stambula

deutscher Radrennfahrer

Ralf Stambula (* 13. April 1954 in Düsseldorf) ist ein ehemaliger deutscher Radrennfahrer.

Stambula begann mit dem Radsport im Verein RSV Düsseldorf-Rath 1964.[1] 1971 gewann Ralf Stambula die erste Austragung der Internationalen 3-Etappen-Rundfahrt für Junioren, vor Dietrich Thurau. 1975 und 1978 wurde Ralf Stambula deutscher Meister in der Mannschaftsverfolgung. Bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 1984 in Barcelona wurde Ralf Stambula Dritter im Steherrennen der Amateure, hinter Schrittmacher Ehrenfried Rudolph. Er gehörte zwölf Jahre zur deutschen Nationalmannschaft. Nach einem schweren Sturz beendete er seine Radsport-Laufbahn.[2]

Von 2005 bis 2016 war Stambula Sportlicher Leiter des Koga Ladies Cycling Teams.[3] Seit 2017 leitet Stambula das Nachfolgeteam d.velop-cycle cafe ladies.[4]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bund Deutscher Radfahrer (Hrsg.): Radsport. Nr. 19/1970. Deutscher Sportverlag Kurt Stoof, Köln 1970, S. 18.
  2. rc-duesseldorpia.de
  3. vgl. koga-miyata-cycling-team.com (Memento vom 27. Februar 2013 im Internet Archive)
  4. d.velop cloud Cycle Cafe Ladies - Startseite. Abgerufen am 5. Mai 2017.

WeblinksBearbeiten