Hauptmenü öffnen

Qvale Automotive Group

ehemaliger Automobilhersteller
Qvale Automotive Group Srl

Logo
Rechtsform Srl
Gründung 2000
Auflösung 2002
Sitz Modena
Leitung Bruce Qvale und Jeff Qvale
Branche Automobilhersteller
Website www.qvaleauto.com

Qvale Mangusta
Qvale Mangusta

Qvale Automotive Group Srl[1] war ein italienischer Hersteller von Automobilen.[2] Das Unternehmen wird in der Literatur auch gelegentlich als Qvale Modena bezeichnet.[2]

Inhaltsverzeichnis

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Bruce Qvale und Jeff Qvale waren die Söhne von Kjell Qvale, der in den 1970er-Jahren Eigentümer von Jensen Motors war.[2][3] Beide gründeten 2000 das Unternehmen und begannen mit der Produktion von Automobilen.[2][3] Produktionsort war Viale delle Nazione 60 in Modena.[1] Der Markenname lautete Qvale.[2][3] Der Vertrieb erfolgte durch die Qvale Automotive Group Ltd. in San Francisco.[1] Zunächst wurde nur der amerikanische Markt beliefert; erst ab 2001 auch Europa.[2] 2002 endete die Produktion. Insgesamt entstanden etwa 270 Exemplare.[4]

FahrzeugeBearbeiten

Das einzige Modell war der Qvale Mangusta.[2] Dazu hatte das Unternehmen von De Tomaso die Rechte an der zweiten Auflage des Modells De Tomaso Mangusta erworben.[2]

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Qvale – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Prospekt (englisch, abgerufen am 11. August 2012)
  2. a b c d e f g h Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. a b c Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Qvale.
  4. GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung (abgerufen am 11. August 2012)