Cizeta Automobili

italienischer Automobilhersteller

Cizeta Automobili SpA,[1] zuvor Cizeta Moroder Motors Srl,[1] war ein italienischer Hersteller von Automobilen.

Cizeta Moroder Motors Srl (1988–1991)
Cizeta Automobili SpA (1991–1995)
Rechtsform S.p.A.
Gründung 1988
Auflösung 1995
Sitz Modena, Italien
Leitung Claudio Zampolli
Branche Automobilindustrie
Cizeta V16T

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Claudio Zampolli und Giorgio Moroder gründeten 1988 in Modena das Unternehmen Cizeta Moroder Motors Srl und begannen mit der Entwicklung von Automobilen, die als Cizeta-Moroder vermarktet werden sollten. Der Namensteil Cizeta bezieht sich auf die Initialen C und Z von Claudio Zampolli, italienisch Ci Zeta gesprochen.[2] Als Giorgio Moroder das Unternehmen verließ, folgte eine Umbenennung in Cizeta Automobili SpA. 1995 endete die Produktion nach nur acht hergestellten Exemplaren.[3]

Claudio Zampolli ging nach dem Produktionsende in Italien in die USA, gründete in Kalifornien das neue Unternehmen Cizeta Automobili U.S.A. und stellte Neufahrzeuge im Kundenauftrag her.[3] Er starb 2021 im Alter von 82 Jahren.[4]

FahrzeugeBearbeiten

Das einzige Modell war der Cizeta V16T. Dies war ein Supersportwagen, entworfen von Marcello Gandini. Für den Antrieb sorgte ein Sechzehnzylindermotor.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Cizeta Automobili – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Band 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1 (englisch).
  2. Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  3. a b Internetseite von Cizeta Automobili U.S.A (englisch) (Memento vom 22. Mai 2007 im Internet Archive) abgerufen am 25. Februar 2012
  4. Mark Vaughn: Claudio Zampolli, Creator of the Cizeta V16T Supercar, Has Died. In: Autoweek. 7. Juli 2021. Abgerufen am 8. Juli 2021.