Hauptmenü öffnen

Park Seung-hi

südkoreanische Shorttrackerin
Park Seung-hi Shorttrack
Park Seung-Hee.jpg
Nation Korea SudSüdkorea Südkorea
Geburtstag 28. März 1992
Geburtsort SuwonKorea SudSüdkorea Südkorea
Karriere
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische-Medaillen 2 × Gold 0 × Silber 3 × Bronze
WM-Medaillen 9 × Gold 6 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
0Bronze0 2010 Vancouver 1000 m
0Bronze0 2010 Vancouver 1500 m
0Gold0 2014 Sotschi 3000 m Staffel
0Gold0 2014 Sotschi 1000 m
0Bronze0 2014 Sotschi 500 m
ISU Shorttrack-Weltmeisterschaften
0Gold0 2008 Gangneung 3000-m-Staffel
0Silber0 2008 Harbin Team
0Gold0 2010 Sofia Mehrkampf
0Gold0 2010 Sofia 1500 m
0Gold0 2010 Sofia 3000 m
0Gold0 2010 Sofia 3000-m-Staffel
0Gold0 2010 Bormio Team
0Silber0 2011 Sheffield 1500 m
0Gold0 2011 Warschau Team
0Gold0 2013 Debrecen 1500 m
0Silber0 2013 Debrecen Mehrkampf
0Silber0 2013 Debrecen 500 m
0Gold0 2014 Montreal 500 m
0Silber0 2014 Montreal Mehrkampf
0Silber0 2014 Montreal 1000 m
0Bronze0 2014 Montreal 1500 m
Platzierungen im Shorttrack-Weltcup
 Debüt im Weltcup 19. Oktober 2007
 Weltcupsiege 2
 500-m-Weltcup 4. (07/08)
 1000-m-Weltcup 8. (07/08)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 500 Meter 0 1 1
 1000 Meter 1 0 1
 1500 Meter 0 0 1
 Staffel/Team 1 5 0
 

Park Seung-hi (kor. 박승희; * 28. März 1992) ist eine südkoreanische Shorttrackerin.

Park startete bereits mit 15 Jahren erstmals im Shorttrack-Weltcup und konnte dort auf Anhieb mehrere herausragende Resultate erreichen. Besonders auf den beiden kürzeren Distanzen 500 und 1000 Meter war sie sehr erfolgreich, über 1000 Meter gelang ihr in ihrem ersten Weltcuprennen sofort der erste Sieg. Insgesamt schaffte sie in der Saison 2007/08 fünf Podiumsplatzierungen, darunter der ein Sieg, außerdem wurde sie Vierte im 500-Meter-Weltcup und Disziplinenweltcupachte über 1000 Meter. Auch mit der Staffel gewann sie ein Rennen bei der letzten Station. Trotz ihrer guten Weltcupergebnisse erreichte sie bei der Weltmeisterschaft 2008 in Gangneung bei Einzel-Wettkämpfen keine solch erfolgreichen Resultate, dafür triumphierte sie mit der Staffel um Jung Eun-ju, Yang Shin-young sowie Kim Min-jung und wurde so Weltmeisterin.

In den Shorttrack-Weltcup 2008/09 startete Park mit weiteren Top-10-Platzierungen, ein Podiumsrang bei Einzelrennen gelang ihr jedoch vorerst nicht. Mit der Staffel belegte sie hingegen konstant den zweiten Platz.

Bei den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver gewann sie zwei Bronzemedaillen und bei den folgenden Olympischen Spielen in Sotschi wurde sie Olympiasiegerinnen über 1000 m und mit der Staffel. Über 500 m gewann sie Bronze.

Bei der WM 2014 in Montreal wurde sie Weltmeisterin über 500 m.

WeblinksBearbeiten

  Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Park ist hier somit der Familienname, Seung-hi ist der Vorname.