Lee Yu-bin

südkoreanische Shorttrackerin

Lee Yu-bin (* 23. April 2001) ist eine südkoreanische Shorttrackerin.

Lee Yu-bin Shorttrack
Nation Korea SudSüdkorea Südkorea
Geburtstag 23. April 2001 (19 Jahre)
Karriere
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische-Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
WM-Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
JWM-Medaillen 1 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Gold 2018 Pyeongchang 3000-m-Staffel
ISU Shorttrack-Weltmeisterschaften
Gold 2018 Montreal 3000-m-Staffel
ISU Shorttrack-Juniorenweltmeisterschaften
Silber 2016 Sofia 3000-m-Staffel
Bronze 2016 Sofia Mehrkampf
Gold 2017 Innsbruck Mehrkampf
Platzierungen im Shorttrack-Weltcup
 Debüt im Weltcup 5. Oktober 2017
 Weltcupsiege 2 (davon 1 Einzelsieg)
 1000-m-Weltcup 6. (2017/18)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 1000 Meter 1 0 1
 Staffel/Team 1 0 1
letzte Änderung: 16. Februar 2020

WerdegangBearbeiten

Lee startete international erstmals im Januar 2016 bei den Juniorenweltmeisterschaften in Sofia. Dabei gewann sie, mit Platz drei über 1000 m und jeweils Platz zwei über 500 m und im 1500-m-Superfinale, die Bronzemedaille im Mehrkampf und mit der Staffel über 3000 m die Silbermedaille. Im folgenden Jahr holte sie bei den Juniorenweltmeisterschaften in Innsbruck mit drei ersten Plätzen (500 m, 1000 m, 1500-m-Superfinale) Gold im Mehrkampf. Zu Beginn der Saison 2017/18 startete sie in Dordrecht erstmals im Weltcup und belegte dabei den dritten Platz über 1000 m. Beim folgenden Weltcup in Shanghai siegte sie mit der Staffel und errang über 1000 m den vierten Platz. Sie erreichte damit den sechsten Gesamtrang im Weltcup über 1000 m. Im Februar 2018 gewann sie bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang die Goldmedaille mit der Staffel über 3000 m. Im folgenden Monat holte sie bei den Weltmeisterschaften in Montreal ebenfalls die Goldmedaille mit der Staffel. In der Saison 2019/20, die sie auf dem zehnten Platz im Weltcup über 1000 m beendete, holte sie in Dordrecht über 1000 m ihren ersten Einzelsieg im Weltcup. Zudem wurde sie dort Dritte mit der Staffel.

Persönliche BestzeitenBearbeiten

  • 500 m 43,718 sek. (aufgestellt am 16. Februar 2020 in Dordrecht)
  • 1000 m 1:28,656 min. (aufgestellt am 8. Februar 2020 in Dresden)
  • 1500 m 2:18,695 min. (aufgestellt am 27. Januar 2017 in Innsbruck)

WeltcupsiegeBearbeiten

Weltcupsiege im EinzelBearbeiten

Nr. Datum Ort Disziplin
1. 15. Februar 2020 Niederlande  Dordrecht 1000 m

Weltcupsiege im TeamBearbeiten

Nr. Datum Ort
1. 12. November 2017 China Volksrepublik  Shanghai 1

WeblinksBearbeiten