Hauptmenü öffnen

Paesana (piemontesisch Paisan-a, okzitanisch Paisana) ist eine Gemeinde mit 2724 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2017) in der italienischen Provinz Cuneo (CN), Region Piemont. Sie befindet sich am Oberlauf des Po, etwa 50 km südwestlich von Turin.

Paesana
Kein Wappen vorhanden.
Paesana (Italien)
Paesana
Staat Italien
Region Piemont
Provinz Cuneo (CN)
Koordinaten 44° 41′ N, 7° 17′ OKoordinaten: 44° 41′ 0″ N, 7° 17′ 0″ O
Höhe 650 m s.l.m.
Fläche 58 km²
Einwohner 2.724 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 47 Einw./km²
Postleitzahl 12034
Vorwahl 0175
ISTAT-Nummer 004157
Volksbezeichnung paesanesi

Sie ist seit 2006 Mitglied der Berggemeinschaft Comunità Montana Valli Po, Bronda e Infernotto, die 2008 zur Comunità Montana Valli Po, Bronda, Infernotto e Varaita erweitert wurde. Paesana ist als zentral gelegener Ort der Sitz dieses Gemeindeverbands.

GeografieBearbeiten

Der Ort liegt auf einer Höhe von 650 m über dem Meeresspiegel in der Mitte des Valle Po, etwa 20 km bevor sich das Gebirgstal in die Poebene öffnet. Der in den Cottischen Alpen entspringende Po fließt am südlichen Ortsrand vorbei und hat hier ausnahmsweise einen relativ breiten Talboden.

Durch das Tal – hier am gegenüberliegenden Flussufer beim Ortsteil Erasca – verläuft die Strada Statale 662 (SS 622 oder "Via Valle Po"), die ins westliche Gebirge bzw. nach Osten über Saluzzo nach Turin führt.

Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 58 km².

Die Nachbargemeinden sind Barge, Oncino, Ostana, Sampeyre und Sanfront.

GeschichteBearbeiten

Paesana existiert zumindest seit dem Mittelalter, wurde jedoch im Zweiten Weltkrieg (?) teilweise zerstört. Die Pfarrkirche Santa Margherita wird 1386 schriftlich erwähnt. Sie hat einen romanischen Campanile und wurde im Barockstil renoviert.[2]

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

 

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.
  2. Paesana, ital. Homepage der "Comunità Montana Valli Po, Bronda e Infernotto" (Memento des Originals vom 7. Juni 2009 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.vallipo.cn.it