Hauptmenü öffnen

Olympische Sommerspiele 2016/Schwimmen – 10 km Freiwasser (Frauen)

Das 10 km Freiwasserschwimmen der Frauen bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro wurde am 15. August 2016 am Forte de Copacabana ausgetragen. 26 Athletinnen aus 24 Ländern nahmen daran teil. Die Olympiasiegerin Sharon van Rouwendaal kam wie auch bei den Männern aus den Niederlanden.

Olympische Ringe
Rio 2016. Maratona aquática (28493890283).jpg
Sportart Schwimmen
Disziplin 10 km Freiwasserschwimmen
Geschlecht Frauen
Teilnehmer 26 Athletinnen aus 24 Ländern
Wettkampfort Forte de Copacabana
Wettkampfphase 15. August 2016
Siegerzeit 1:56:32,1 h
Medaillengewinnerinnen
Goldmedaille NiederlandeNiederlande Sharon van Rouwendaal (NED)
Silbermedaille ItalienItalien Rachele Bruni (ITA)
Bronzemedaille BrasilienBrasilien Poliana Okimoto (BRA)

Das Rennen wurde in einem Finallauf ausgetragen.

TitelträgerBearbeiten

Olympiasieger Éva Risztov (Ungarn  Ungarn) 1:57:38,2 h London 2012
Weltmeister Aurélie Muller (Frankreich  Frankreich) 1:58:04,3 h Kasan 2015
Europameister Rachele Bruni (Italien  Italien) 2:07:00,1 h Hoorn 2016

RennenBearbeiten

 
Olympiasiegerin Sharon van Rouwendaal mit der Goldmedaille
 
Szene aus dem Rennen
Platz Name Nation Zeit
01 Sharon van Rouwendaal Niederlande  Niederlande 1:56:32,1 h
02 Rachele Bruni Italien  Italien 1:56:49,5 h
03 Poliana Okimoto Brasilien  Brasilien 1:56:51,4 h
04 Xin Xin China Volksrepublik  China 1:57:14,4 h
05 Haley Anderson Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1:57:20,2 h
06 Isabelle Härle Deutschland  Deutschland 1:57:22,1 h
07 Keri-Anne Payne Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 1:57:23,9 h
08 Anastassija Krapiwina Russland  Russland 1:57:25,9 h
09 Samantha Arevalo Salinas Ecuador  Ecuador 1:57:27,2 h
10 Ana Marcela Cunha Brasilien  Brasilien 1:57:29,0 h
11 Kalliopi Araouzou Griechenland  Griechenland 1:57:31,6 h
12 Yumi Kida Japan  Japan 1:57:35,2 h
13 Éva Risztov Ungarn  Ungarn 1:57:42,8 h
14 Anna Olasz Ungarn  Ungarn 1:57:45,5 h
15 Chelsea Gubecka Australien  Australien 1:58:12,7 h
16 Špela Perše Slowenien  Slowenien 1:58:59,6 h
17 Erika Villaécija Spanien  Spanien 1:59:04,8 h
18 Michelle Weber Sudafrika  Südafrika 1:59:05,0 h
19 Jana Pechanová Tschechien  Tschechien 1:59:07,7 h
20 Paola Pérez Venezuela  Venezuela 1:59:07,7 h
21 Heidi Gan Malaysia  Malaysia 1:59:07,9 h
22 Joanna Zachoszcz Polen  Polen 1:59:20,4 h
23 Stephanie Horner Kanada  Kanada 1:59:22,1 h
24 Vânia Neves Portugal  Portugal 2:01:39,3 h
25 Reem Mohamed Hussein Elsayed Kassem Agypten  Ägypten 2:05:19,1 h
Aurélie Muller Frankreich  Frankreich DSQ

WeblinksBearbeiten