Nusa Tenggara Barat

Provinz in Indonesien

West-Nusa Tenggara (indonesisch Nusa Tenggara Barat, NTB) ist eine indonesische Provinz in der Region Nusa Tenggara (zu Deutsch „südöstliche Inseln“). Die östlich benachbarte Provinz in der Region ist Ost-Nusa Tenggara (indonesisch Nusa Tenggara Timur, NTT). West-Nusa Tenggara besteht aus den Inseln Lombok, Sumbawa und einigen kleineren Inseln. Die Hauptstadt der Provinz ist Mataram auf Lombok.

Nusa Tenggara Barat
Wappen der Provinz
Basisdaten
Fläche: 20.177 km²
Einwohner: 4.496.855
Bevölkerungsdichte: 223 Einwohner/km²
Hauptstadt: Mataram
Gouverneur Muhammad Zainul Majdi
Lage in Indonesien
SingapurBruneiMalaysiaMalaysiaPhilippinenOsttimorAustralienPapua-NeuguineaThailandAcehSumatra UtaraRiauSumatra BaratJambiBengkuluSumatra SelatanLampungKepulauan RiauBangka-BelitungBantenJakartaJawa BaratYogyakartaBaliJawa TengahJawa TimurNusa Tenggara BaratNusa Tenggara TimurMaluku UtaraSulawesi UtaraMalukuPapua BaratPapuaKalimantan BaratKalimantan TengahKalimantan SelatanKalimantan TimurKalimantan UtaraSulawesi BaratGorontaloSulawesi TenggaraSulawesi SelatanSulawesi TengahWest Nusa Tenggara in Indonesia.svg
Über dieses Bild
Website: www.ntbprov.go.id

BevölkerungBearbeiten

80 % der Einwohner der Provinz sind Muslime, 16 % Hindus (Balinesen) und 4 % Animisten. Weniger als 1 % sind Christen oder Buddhisten. Die wichtigste Bevölkerungsgruppe auf Lombok sind die Sasak, während Balinesen und Chinesen eine Minderheit bilden. Auf Sumbawa leben zwei unterschiedliche Ethnien mit jeweils eigener Sprache, Samawa und Bima. Die Volkszählung von 2010 ergab für die Provinz eine Einwohnerzahl von 4 496 855 Menschen, von denen 70,4 % auf Lombok lebten, das jedoch nur 22,9 % der Fläche einnimmt. Für Januar 2014 schätzte man eine Einwohnerzahl von 4 702 389.[1] Die Provinz Nusa Tenggara Barat gilt als eine der am wenigsten entwickelten Regionen ganz Indonesiens. 2005 registrierte man zahlreiche Fälle von Unterernährung und Kwashiorkor.[2] Die Lebenserwartung in Nusa Tenggara Barat ist mit nur 54 Jahren die niedrigste aller 33 Provinzen Indonesiens, wo die Lebenserwartung insgesamt 69 Jahre beträgt, und gleichzeitig ist die Kindersterblichkeit mit 112 die weitaus höchste des ganzen Staates (71).[3]

VerwaltungsgliederungBearbeiten

West-Nusa Tenggara besteht aus folgenden acht Regierungsbezirken (Kabupaten) und zwei Städten (Kota):

Wappen Kabupaten/Kota
Regierungsbezirk/Stadt
Regierungssitz Lage Kecamatan
Distrikte
Desa/Kelurahan
Gemeinden
Fläche [km²] Bevölkerung (2011) Einw./km² (2011)
  Kabupaten Bima Raba   18 177 000000000004389.40000000004.389,40 000000000443663.0000000000443.663 000000000000101.0000000000101
  Kabupaten Dompu Dompu   8 79 000000000002324.60000000002.324,60 000000000221184.0000000000221.184 000000000000095.000000000095
  Lombok Barat Gerung   10 124 000000000001053.92000000001.053,92 000000000606044.0000000000606.044 000000000000575.0000000000575
  Lombok Tengah Praya   12 139 000000000001208.40000000001.208,40 000000000868895.0000000000868.895 000000000000719.0000000000719
  Lombok Timur Selong   20 246 000000000001605.55000000001.605,55 000000001116745.00000000001.116.745 000000000000696.0000000000696
  Lombok Utara Tanjung   5 33 000000000000809.5300000000809,53 000000000202092.0000000000202.092 000000000000250.0000000000250
  Kabupaten Sumbawa Sumbawa Besar   24 166 000000000006643.98000000006.643,98 000000000419987.0000000000419.987 000000000000063.000000000063
  Sumbawa Barat Taliwang   8 65 000000000001849.02000000001.849,02 000000000116112.0000000000116.112 000000000000063.000000000063
  Bima Raba   5 38 000000000000207.5000000000207,50 000000000144018.0000000000144.018 000000000000694.0000000000694
  Mataram Mataram   6 50 000000000000061.300000000061,30 000000000406910.0000000000406.910 000000000006638.00000000006.638
Provinsi Nusa Tenggara Barat Mataram 116 1.117 20.153,20 4.545.650 226

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Estimasi Penduduk Mennurat Jenis Kelamin dan Provinsi di Indonesia Tahun 2014.
  2. Ragil Suwito: Geography 2, S. 151. Jakarta Timur 2010. ISBN 978-979-019-896-8
  3. Ragil Suwito: Geography 2, S. 149. Jakarta Timur 2010. ISBN 978-979-019-896-8

LiteraturBearbeiten

Koordinaten: 8° 30′ S, 117° 24′ O