Hauptmenü öffnen

Liste der Nummer-eins-Hits in Portugal (2004)

Wikimedia-Liste

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in Portugal im Jahr 2004. Es gab in diesem Jahr 22 Nummer-eins-Singles und 16 Nummer-eins-Alben.

Singles Alben
  • EraLooking for Something
    • 3 Wochen (25. Dezember 2003 – 14. Januar 2004, insgesamt 5 Wochen)
  • EminemLose Yourself
    • 2 Wochen (15. Januar – 28. Januar)
  • EraLooking for Something
    • 1 Woche (29. Januar – 4. Februar, insgesamt 5 Wochen)
  • EvanescenceMy Immortal
    • 1 Woche (5. Februar – 11. Februar, insgesamt 5 Wochen)
  • EraLooking for Something
    • 1 Woche (12. Februar – 18. Februar, insgesamt 5 Wochen)
  • EvanescenceMy Immortal
    • 4 Wochen (19. Februar – 17. März, insgesamt 5 Wochen)
  • George MichaelAmazing
    • 2 Wochen (18. März – 31. März)
  • Britney SpearsToxic
    • 1 Woche (1. April – 7. April)
  • Nelly FurtadoTry
    • 3 Wochen (8. April – 28. April)
  • HIM (His Infernal Majesty)Solitary Man
    • 1 Woche (29. April – 5. Mai)
  • AnastaciaLeft Outside Alone
    • 3 Wochen (6. Mai – 26. Mai)
  • MadredeusUn amor infinito
    • 2 Wochen (27. Mai – 9. Juni, insgesamt 3 Wochen)
  • Nelly FurtadoForça
    • 1 Woche (10. Juni – 16. Juni, insgesamt 3 Wochen)
  • MadredeusUn amor infinito
    • 1 Woche (17. Juni – 23. Juni, insgesamt 3 Wochen)
  • Nelly FurtadoForça
    • 2 Wochen (24. Juni – 7. Juli, insgesamt 3 Wochen)
  • Rodrigo LeãoRosa
    • 2 Wochen (8. Juli – 21. Juli, insgesamt 3 Wochen)
  • O-Zone: Dragostea din tei
    • 1 Woche (22. Juli – 28. Juli, insgesamt 4 Wochen)
  • Rodrigo LeãoRosa
    • 2 Wochen (29. Juli – 4. August, insgesamt 3 Wochen)
  • George Michael: Flawless (Go to the City)
    • 2 Wochen (5. August – 18. August)
  • The Black Eyed Peas: Let’s Get It Started
    • 2 Wochen (19. August – 1. September)
  • O-Zone: Dragostea din tei
    • 2 Wochen (2. September – 15. September, insgesamt 4 Wochen)
  • AnastaciaSick and Tired
    • 1 Woche (16. September – 22. September)
  • O-Zone: Dragostea din tei
    • 1 Woche (23. September – 29. September, insgesamt 4 Wochen)
  • Ivete SangaloFlor do Reggae
    • 2 Wochen (30. September – 12. Oktober)
  • Robbie WilliamsRadio
    • 1 Woche (13. Oktober – 19. Oktober)
  • Da WeaselRe-tratamento
    • 3 Wochen (20. Oktober – 12. November)
  • EminemJust Lose It
    • 2 Wochen (13. November – 26. November)
  • U2Vertigo
    • 2 Wochen (27. November – 10. Dezember)
  • Xutos & PontapésAi se ele cai
    • 1 Woche (11. Dezember – 17. Dezember, insgesamt 3 Wochen; → 2005)
  • Band Aid 20Do They Know It's Christmas?
    • 3 Wochen (18. Dezember 2004 – 7. Januar 2005)
  • Rui VelosoO concerto acústico
    • 7 Wochen (20. November 2003 – 7. Januar 2004)
  • Maria RitaMaria Rita
    • 4 Wochen (8. Januar – 4. Februar)
  • EvanescenceFallen
    • 1 Woche (5. Februar – 11. Februar)
  • Norah JonesFeels Like Home
    • 4 Wochen (12. Februar – 10. März)
  • Russell WatsonThe Voice
    • 4 Wochen (11. März – 7. April)
  • Diana KrallThe Girl in the Other Room
    • 6 Wochen (8. April – 19. Mai)
  • MadredeusUn amor infinito
    • 3 Wochen (20. Mai – 9. Juni)
  • Xutos & PontapésO mundo ao contrario
    • 3 Wochen (10. Juni – 30. Juni)
  • Rodrigo LeãoCinema
    • 1 Woche (1. Juli – 7. Juli)
  • Adriana Calcanhotto: Adriana Partimpim
    • 7 Wochen (8. Juli – 25. August)
  • O-Zone: DiscO-Zone
    • 8 Wochen (26. August – 15. Oktober)
  • Robbie WilliamsGreatest Hits
    • 3 Wochen (16. Oktober – 5. November)
  • Phil CollinsLove Songs: A Compilation… Old and New
    • 2 Wochen (6. November – 19. November)
  • U2How to Dismantle an Atomic Bomb
    • 4 Wochen (20. November – 17. Dezember)
  • SealBest 1991–2004
    • 1 Woche (18. Dezember – 24. Dezember, insgesamt 6 Wochen; → 2005)
  • HumanosHumanos
    • 1 Woche (25. Dezember – 31. Dezember, insgesamt 3 Wochen; → 2005)

WeblinksBearbeiten

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 2004 in Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Japan, Kanada, Mexiko, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Rumänien, Schweden, der Schweiz, Singapur, Spanien, Ungarn, den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich.