Hauptmenü öffnen

Adriana Calcanhotto

brasilianische Sängerin
Adriana Calcanhoto

Adriana da Cunha Calcanhotto (* 3. Oktober 1965 in Porto Alegre) ist eine brasilianische Sängerin. Sie vermischt in ihren Liedern verschiedene Stilelemente aus Bossa, Samba, Pop, Electro und Jazz. Diese sehr eigene Musik begleitet sie während live-Auftritten häufig nur mit einer Acoustik-Gitarre im Singer-Songwriter-Stil. In Brasilien, Portugal sowie Teilen Lateinamerikas erfährt sie einen hohen Bekanntheitsgrad.

LebenBearbeiten

Als Tochter eines Jazzschlagzeugers und einer Tänzerin wurde ihr Lebensweg schon früh künstlerisch geprägt. Mit 6 Jahren begann sie Gitarre zu spielen und später auch zu singen.

Musikalisch wurde sie von der MPB (Música Popular Brasileira) geprägt, literarisch vom brasilianischen Modernismus. Beeinflusst wurde sie u. a. von Mário de Andrade und Tarsila do Amaral.

Ihre künstlerische Laufbahn begann als Sängerin in Kneipen und als Theaterschauspielerin, später trat sie in ganz Brasilien als Liedermacherin auf. Gleich mit ihrer ersten Platte fiel sie auf und gewann 1991 den Prêmio Sharp als weibliche Entdeckung.

Die meisten Stücke schreibt und produziert sie selbst, hat aber auch schon Lieder von Dorival Caymmi und Caetano Veloso interpretiert.

DiskografieBearbeiten

  • 1990: Enguiço
  • 1992: Senhas
  • 1994: A Fábrica do Poema
  • 1998: Maritmo
  • 2000: Público
  • 2001: Perfil
  • 2002: Cantada
  • 2004: Adriana Partimpim
  • 2005: Adriana Partimpim – O Show
  • 2008: Maré
  • 2009: Partimpim dois
  • 2011: O Micróbio do Samba
  • 2012: Partimpim Tlês
  • 2014: Olhos de Onda
  • 2015: Loucura
  • 2019: Margem

WeblinksBearbeiten

  Commons: Adriana Calcanhotto – Sammlung von Bildern