Hauptmenü öffnen

Landtagswahlkreis Eisleben

Landtagswahlkreis in Sachsen-Anhalt, Deutschland

Der Wahlkreis Eisleben (Wahlkreis 32) ist ein Landtagswahlkreis in Sachsen-Anhalt. Der Wahlkreis umfasst derzeit vom Landkreis Mansfeld-Südharz die Gemeinden Ahlsdorf, Benndorf, Blankenheim, Bornstedt, Lutherstadt Eisleben, Helbra, Hergisdorf, Klostermansfeld, Stadt Gerbstedt, Stadt Hettstedt und Wimmelburg.[1]

Wahlkreis 32: Eisleben
Staat Deutschland
Bundesland Sachsen-Anhalt
Wahlkreisnummer 32
Wahlbeteiligung 57,9 %
Wahldatum 13. März 2016
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten

Jens Diederichs
Partei AfD
Stimmanteil 31,5 %

Inhaltsverzeichnis

Wahl 2016Bearbeiten

Landtagswahl 2016 – Zweitstimmen
 %
30
20
10
0
25,8 %
9,7 %
18,9 %
2,2 %
2,8 %
4,0 %
1,2 %
28,8 %
6,6 %
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2011
 %p
 30
 25
 20
 15
 10
   5
   0
  -5
-10
-15
-20
-2,3 %p
-16,8 %p
-7,5 %p
-3,4 %p
-1,2 %p
+0,9 %p
-1,8 %p
+28,8 %p
+3,3 %p

Bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 2016 waren 52.285 Einwohner wahlberechtigt; die Wahlbeteiligung lag bei 57,9 %. Jens Diederichs gewann das Direktmandat für die AfD.[2]

Bewerber Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Eduard Jantos CDU 20,7 25,8
Stefan Gebhardt LINKE 21,4 18,9
Norbert Born SPD 14,4 9,7
Ingo Bodtke FDP 4,3 4,0
Dagmar Edel GRÜNE 3,5 2,8
Jens Diederichs AfD 31,5 28,8
Bettina Hellfayer FBM 4,2 2,4
Sonstige 7,6

Wahl 2011Bearbeiten

Bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 2011 waren 44.215 Einwohner wahlberechtigt; die Wahlbeteiligung lag bei 49,1 %. Jens Bullerjahn gewann das Direktmandat für die SPD.[3]

Bewerber Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Eduard Jantos CDU 24,0 27,9
Angelika Klein Die Linke 24,8 25,6
Jens Bullerjahn SPD 34,9 26,6
Mario Friesel FDP 2,9 3,4
Christian Ryll GRÜNE 3,0 4,1
Harald Henke Freie Wähler 5,1 3,2
KPD 0,1
MLPD 0,2
Kai Halle NPD 5,3 5,6
ödp 0,1
Tierschutzpartei 1,6
Piraten 1,1
SPV 0,4
Jens DiederichsJens BullerjahnDirk SchatzEduard JantosJens BullerjahnManfred Thon 

Wahl 2006Bearbeiten

Bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 2006 traten folgende Kandidaten an:[4]

Name Partei Anteil der Erststimmen
Dirk Schatz CDU 32,2 %
Angelika Klein Die Linke 26,3 %
Jens Bullerjahn SPD 28,9 %
Ingo-Werner Huth FDP 6,5 %
Frank Vollmer GRÜNE 2,6 %
Harald Henke BBW 2,3 %
Lutz Reuscher Off D-STATT-DSU 1,3 %
Wahlberechtigte: 44.047 Einwohner
Wahlbeteiligung: 47,0 %

Wahl 2002Bearbeiten

Bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 2002 traten folgende Kandidaten an:[5]

Name Partei Anteil der Erststimmen Anteil der Zweitstimmen
Eduard Jantos CDU 36,5 % 37,6 %
Manfred Lüning PDS 22,3 % 22,1 %
Jens Bullerjahn SPD 23,5 % 19,3 %
Martin Fricke FDP 12,4 % 12,6 %
- GRÜNE - 0,9 %
Karl Soblik Schill-Partei 5,3 % 5,3 %
- Sonstige - 2,2 %
Wahlberechtigte: 45.419 Einwohner
Wahlbeteiligung: 55,4 %

Wahl 1998Bearbeiten

Bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 1998 traten folgende Kandidaten an:[6]

Name Partei Anteil der Erststimmen Anteil der Zweitstimmen
Bernd Skrypek CDU 28,5 % 24,2 %
Hans Köhler PDS 25,9 % 20,9 %
Jens Bullerjahn SPD 40,2 % 34,4 %
Hans Wolfgang Halstenberg FDP 5,4 % 3,3 %
- GRÜNE - 1,9 %
- DVU - 13,7 %
- Sonstige - 1,6 %
Wahlberechtigte: 46.635 Einwohner
Wahlbeteiligung: 71,8 %

Wahl 1994Bearbeiten

Bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 1994 traten folgende Kandidaten an:[7]

Name Partei Anteil der Erststimmen Anteil der Zweitstimmen
Manfred Thon CDU 33,5 % 35,6 %
Anneliese Bergmann PDS 19,5 % 18,9 %
Jens Bullerjahn SPD 36,0 % 34,7 %
Gerhard Kögel FDP 6,3 % 4,1 %
Ursula Heise GRÜNE 4,7 % 3,2 %
- Sonstige - 3,5 %
Wahlberechtigte: 47.380 Einwohner
Wahlbeteiligung: 54,9 %

Wahl 1990Bearbeiten

Bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 1990 traten folgende Kandidaten an:[8]

Name Partei Anteil der Erststimmen Anteil der Zweitstimmen
Manfred Thon CDU 43,3 % 40,5 %
Christiane Rudloff PDS 11,8 % 11,9 %
Jens Bullerjahn SPD 24,6 % 25,1 %
Dieter Otys FDP 15,1 % 15,4 %
Ursula Heise GRÜNE 3,5 % 3,3 %
Klaus König DSU 1,7 % 1,5 %
Sonstige - 2,3 %
Wahlberechtigte: 54.196 Einwohner
Wahlbeteiligung: 67,6 %

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. GVBl. Sachsen-Anhalt 2014 S. 506
  2. Landtagswahlkreis 32 Eisleben, Ergebnis 2016, Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt. Abgerufen am 20. März 2016.
  3. Landtagswahlkreis 33 Eisleben, Ergebnis 2011, Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt. Abgerufen am 13. Mai 2011.
  4. Landtagswahlkreis 33 Eisleben, Ergebnis 2006, Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt. Abgerufen am 13. Mai 2011.
  5. Landtagswahlkreis 36 Eisleben, Ergebnis 2002, Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt. Abgerufen am 20. März 2016.
  6. Landtagswahlkreis 36 Eisleben, Ergebnis 1998, Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt. Abgerufen am 20. März 2016.
  7. Landtagswahlkreis 36 Eisleben, Ergebnis 1994, Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt. Abgerufen am 20. März 2016.
  8. Landtagswahlkreis 39 Eisleben, Ergebnis 1990, Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt. Abgerufen am 20. März 2016.