Katie Volynets

US-amerikanische Tennisspielerin

Katie Volynets (* 31. Dezember 2001 in Walnut Creek, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Tennisspielerin.

Katie Volynets Tennisspieler
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag: 31. Dezember 2001
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Mark Orwig
Preisgeld: 311.910 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 88:64
Karrieretitel: 0 WTA, 0 ITF
Höchste Platzierung: 174 (8. November 2021)
Aktuelle Platzierung: 178
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 7:10
Karrieretitel: 0 WTA, 0 ITF
Höchste Platzierung: 562 (25. Oktober 2021)
Aktuelle Platzierung: 573
Letzte Aktualisierung der Infobox:
22. November 2021
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

KarriereBearbeiten

Katie Volynets begann mit fünf Jahren das Tennisspielen und ihr bevorzugter Belag ist der Hartplatz. Sie spielt vor allem auf dem ITF Women’s Circuit, wo sie aber bislang keine Titel gewinnen konnte. Sie trainiert seit 2013 mit Mark Orwig im Moraga Country Club.[1]

Im Dezember 2016 gewann Volynets die Orange Bowl in der Konkurrenz U16.[2]

2017 erhielt sie eine Wildcard für das Juniorinneneinzel bei den US Open, wo sie das Viertelfinale erreichte und gegen die spätere Finalistin Cori Gauff ausschied.

2018 trat sie bei den French Open, in Wimbledon und bei den US Open bei den Juiorinnenwettbewerben an, scheiterte aber jeweils in der ersten oder zweiten Runde.[3]

2019 erhielt sie eine Wildcard für die Qualifikation zu den Oracle Challenger Series – Newport Beach, wo sie sich mit einem Sieg über Alexa Guarachi ins Hauptfeld spielte. Dort siegte sie in der ersten Runde gegen Mari Ōsaka mit 6:0 und 6:0, unterlag aber dann in der zweiten Runde Bianca Andreescu in zwei Sätzen mit 2:6 und 6:77. Für die Oracle Challenger Series – Indian Wells erhielt sie eine Wildcard für das Hauptfeld, wo sie in der ersten Runde gegen Jennifer Brady mit 3:6 und 3:6 verlor. Bei den US Open erhielt sie eine Wildcard für das Hauptfeld im Dameneinzel, unterlag aber bereits in der ersten Runde Bianca Andreescu mit 2:6 und 4:6. Die vorgenannte Erstrundenniederlage brachte ihr aber mit 58.000 US-Dollar das bislang höchste Preisgeld ihrer Karriere ein.

2020 erhielt sie eine Wildcard für das Hauptfeld im Dameneinzel der Abierto Mexicano Telcel 2020/Damen, wo sie in der ersten Runde Shelby Rogers mit 6:2 und 7:65 schlug, sich aber in der zweiten Runde Renata Zarazúa mit 6:4, 5:7 und 0:6 geschlagen geben musste.

TurniersiegeBearbeiten

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 16. Mai 2021 Vereinigte Staaten  Bonita Springs ITF W100 Sand Rumänien  Irina Bara 6:74, 7:62, 6:1

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Upset City (lamorindaweekly.com vom 14. August 2013, abgerufen am 26. Februar 2019)
  2. Tennis Briefs: Boca Raton’s Sun Wins Orange Bowl; Thanking the Troops in Windermere (ustaflorida.com vom 13. Dezember 2016, abgerufen am 26. Februar 2019)
  3. Juniors have a new shot: the net-cord ace (usopen.org vom 3. September 2018, abgerufen am 26. Februar 2019)