Hauptmenü öffnen

Gutmühle

Ortsteil von Neunkirchen-Seelscheid

Gutmühle ist ein Ortsteil der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid im nordrhein-westfälischen Rhein-Sieg-Kreis.

Gutmühle
Koordinaten: 50° 52′ 1″ N, 7° 20′ 19″ O
Höhe: 150–174 m ü. NHN
Einwohner: 38 (31. Dez. 2015)[1]
Postleitzahl: 53819
Vorwahl: 02247
Gutmühle (Nordrhein-Westfalen)
Gutmühle

Lage von Gutmühle in Nordrhein-Westfalen

Geographische LageBearbeiten

Gutmühle liegt im Bergischen Land rund 1 km südöstlich von Seelscheid, dem nördlichen Hauptort von Neunkirchen-Seelscheid. Es befindet sich im Naturpark Bergisches Land oberhalb der Einmündung des kleinen Schwitzelsbachs in den südöstlich den Weiler passierenden Wahnbach. Dort verläuft auch die Landesstraße 189.

KlimaBearbeiten

Durch die Lage in einer Mulde bildet sich in klaren windstillen Nächten ein Kaltluftsee, weshalb die Temperatur in Gutmühle insbesondere bei einer Inversionswetterlage etwa 3 bis 4 Grad niedriger liegt als z. B. in Seelscheid. Im Februar 2012 wurden −19 Grad Celcius gemessen und im März 2013 −14 Grad.

GeschichteBearbeiten

Erstmals erwähnt wurde Gutmühle 1461 bei der Stiftung eines Jahrgedächtnisses. Gertrud von der Guder Moelen wollte dieses im Kloster Bödingen abgehalten haben. 1582 erbaut der Gutmühlenbauer Braun oberhalb am Wahnbach die Steinermühle.

1830 hatte Gutmühlerhof eine Mühle und 47 Einwohner.[2] 1845 hatte der Hof 54 katholische Einwohner in neun Häusern.[3] 1888 gab es 40 Bewohner in zwölf Häusern.[4]

1910 wohnten hier die Familien Zimmerer Hubert Bonrath, Ackerer Peter Fielenbach, Ackerin Witwe Peter Kurtenbach, Schuster Wilhelm Schmitz, Ackerer Wimar Schmitz, Ackerer Heinrich Stommel und Müller Heinrich Stommel.[5]

Die Siedlung gehörte bis 1969 zur Gemeinde Seelscheid.

DorflebenBearbeiten

Besonders sehenswert sind die zahlreichen historischen Fachwerkhäuser in ihrem ursprünglichen Zustand sowie die Gaststätte Auszeit in Gut Mühle aus dem 15. Jahrhundert, die in das Verzeichnis Die 100 schönsten Landgasthöfe in Deutschland aufgenommen wurde.

Weblinks zum MühlenbetriebBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Einwohnerstruktur in Neunkirchen-Seelscheid. In: nk-se.de. Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid, abgerufen am 5. Juni 2017.
  2. Beschreibung der Königlich Preußischen Rheinprovinzen 1830, S. 305
  3. Uebersicht der Bestandtheile und Verzeichniß sämmtlicher Ortschaften…, Reg.-Bez. Köln, 1845, S. 100
  4. Gemeindelexikon für die Provinz Rheinland Ausgabe 1888, S. 118
  5. Einwohner-Adressbuch Siegkreis 1910