Gemeinde Ranilug

Gemeinde im Kosovo

Die Gemeinde Ranilug (serbisch Општина Ранилуг Opština Ranilug, albanisch Komuna e Ranillugut) ist eine Gemeinde im Kosovo. Sie liegt im Bezirk Gjilan. Verwaltungssitz ist der Ort Ranilug. Nach einer Schätzung aus dem Jahr 2016 leben in der Gemeinde 3.831 Menschen.[1]

Komuna e Ranillugut
Opština Ranilug/Општина Ранилуг
GjakovaDeçanDragashPrizrenFerizajFushë KosovaGjilanDrenasGračanicaHan i ElezitPejaIstogJunikKaçanikKamenicaKamenicaKlinaKlokotLeposavićLipjanMalishevaMamushaMitrovica e JugutSeverna Kosovska MitrovicaŠtrpceNovo BrdoObiliqPartešPodujevaPristinaPristinaRahovecRanilugShtimeSkënderajSuharekaVitiaVushtrriaZubin PotokZvečanAlbanienNordmazedonienMontenegroSerbienLage der Gemeinde Ranilug im Kosovo (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Staat KosovoKosovo Kosovo
Bezirk Gjilan
Verwaltungssitz Ranilug
Fläche 78,5 km²
Einwohner 3.866 (2011)
Bevölkerungsdichte 49 Einwohner/km²
Kfz-Kennzeichen 06
Bürgermeister Vladica Aritonović (SL)
Webpräsenz
keine

GeographieBearbeiten

 
Karte der Gemeinde

Die Gemeinde Ranilug befindet sich im Südosten des Kosovo. Das Gemeindegebiet umfasst 78,5 Quadratkilometer.

PolitikBearbeiten

Bei der Kommunalwahl im Jahr 2013 erreichte Građanska Inicijativa Srpska Lista (GISL) mit 37,6 % der Stimmen das beste Ergebnis aller Parteien und stellte deshalb den Bürgermeister der Gemeinde, Gradimir Mikić.

In der Gemeinde Ranilug gibt es kein Gericht, deshalb wird das Gericht in Gjilan für Rechtsfragen der Gemeinde Ranilug angerufen.[2]

BildungBearbeiten

In der Gemeinde gibt es eine Vorschule, zwei Grundschulen und zwei weiterführende Schulen.[2]

WirtschaftBearbeiten

Die Wirtschaft in der Gemeinde basiert hauptsächlich auf der Milcherzeugung.[2]

BevölkerungBearbeiten

95,6 % der Bevölkerung der Gemeinde sind serbisch.[2] Die Mehrheit der Bevölkerung (95,7 %) gehört der Orthodoxen Kirche an, die größte religiöse Minderheit bilden Muslime, die 4,2 % der Bevölkerung bilden.[1]

Bevölkerung in der Gemeinde Ranilug nach Ortschaft
Name (serbisch kyrillisch) Name (serbisch lateinisch) Name (albanisch bestimmt) Fläche in Hektar 1948 1953 1961 1971 1981 1991
Божевце Boževce Bozhec 828 638 691 774 793 643 436
Велико Ропотово Veliko Ropotovo Roptova e Madhe 753 560 620 722 796 770 829
Глоговце Glogovce Gllogoc 531 319 357 380 420 406 521
Горње Кормињане Gornje Korminjane Kormnjan i Epërm 667 509 529 568 572 545 545
Доморовце Domorovce Domoroc 1020 703 736 766 743 591 577
Доње Кормињане Donje Korminjane Kormnjan i Poshtëm 828 684 745 784 741 659 641
Дреновце Drenovce Drenoc 420 397 414 443 409 393 361
Мало Ропотово Malo Ropotovo Ropotova e Vogël 345 214 221 254 254 218 233
Одевце Odevce Hodec 362 237 215 265 258 189 122
Панчело Pančelo Pançella 257 237 249 302 375 410 380
Рајановце Rajanovce Rajanoc 431 366 383 455 469 428 325
Ранилуг Ranilug Ranillug 1050 975 1062 1145 973 977 894
Томанце Tomance Tomanc 270 205 229 264 285 217 193
Gemeinde Ranilug insgesamt 7762 6044 6451 7122 7088 6446 6057

WeblinksBearbeiten

Commons: Gemeinde Ranilug – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Ranillug (Gemeinde, Gjilan, Kosovo) - Einwohnerzahlen, Grafiken, Karte und Lage. Abgerufen am 21. Oktober 2017.
  2. a b c d OSZE (Hrsg.): MUNICIPAL PROFILE: RANILUG.