Gemeinde Kaçanik

Gemeinde im Kosovo

Die Gemeinde Kaçanik (albanisch Komuna e Kaçanikut, serbisch Општина Качаник Opština Kačanik) ist eine Gemeinde im Kosovo. Sie liegt im Bezirk Ferizaj. Verwaltungssitz ist die Stadt Kaçanik.

Komuna e Kaçanikut
Opština Kačanik/Општина Качаник
GjakovaDeçanDragashPrizrenFerizajFushë KosovaGjilanDrenasGračanicaHan i ElezitPejaIstogJunikKaçanikKamenicaKamenicaKlinaKlokotLeposavićLipjanMalishevaMamushaMitrovica e JugutSeverna Kosovska MitrovicaŠtrpceNovo BrdoObiliqPartešPodujevaPristinaPristinaRahovecRanilugShtimeSkënderajSuharekaVitiaVushtrriaZubin PotokZvečanAlbanienNordmazedonienMontenegroSerbienLage der Gemeinde Kaçanik im Kosovo (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Staat Kosovo Kosovo
Bezirk Ferizaj
Verwaltungssitz Kaçanik
Fläche 221 km²
Einwohner 34.672 (2020)
Bevölkerungsdichte 157 Einwohner/km²
Kfz-Kennzeichen 05
Bürgermeister Besim Ilazi (PDK)
Postanschrift Komuna e Kaçanikut
Rruga Qamil Ilazi
71000 Kaçanik
Webpräsenz

GeographieBearbeiten

Die Gemeinde Kaçanik befindet sich im Südosten Kosovos. Im Süden grenzt sie an die Gemeinde Han i Elezit, im Westen an Štrpce, im Norden an Ferizaj und im Osten an Vitia. Ebenfalls hat sie eine Grenze zum Nachbarland Nordmazedonien (südwestlich zur Opština Jegunovce und südöstlich zur Opština Čučer-Sandevo). Insgesamt befinden sich 31 Dörfer in der Gemeinde, ihre Fläche beträgt 221 km². Zusammen mit den Gemeinden Han i Elezit, Ferizaj, Shtime und Štrpce bildet die Gemeinde den Bezirk Ferizaj.

Ferizaj Ferizaj Vitia
Štrpce   Vitia
Jegunovce (NMK) Han i Elezit Čučer-Sandevo (NMK)

Grenzlängen der Nachbargemeinden

Gemeinden Länge in km
Ferizaj 20,05
Vitia 27,10
Nordmazedonien (Südost) 6,62
Han i Elezit 23,34
Nordmazedonien (Südwest) 11,42
Štrpce 12,88
Gesamt 101,41

BevölkerungBearbeiten

Die letzte amtliche Schätzung von 2020 beziffert die Einwohnerzahl auf 34.672.[1]

Die Volkszählung aus dem Jahr 2011 ergab für die Gemeinde Kaçanik eine Einwohnerzahl von 33.409, hierunter 33.362 Albaner, 20 Bosniaken, fünf Roma, zwei Türken, ein Serbe und ein Aschkali.

33.391 deklarierten sich als Muslime, zwei als Katholiken und zwei als Orthodoxe.

Zensus 1948 1953 1961 1971 1981 1991 2011 2020
Einwohner[2] 12.997 14.406 15.734 19.284 25.028 30.981 33.409 34.672
Ethnie Albaner Serben Türken Bosniaken Roma Aschkali Andere Unbekannt
Einwohner 2011[3] 33.362 1 2 20 5 1 7 11
Religion Muslime Orthodoxe Katholiken Konfessionslose Andere Unbekannt Antwort verweigert
Einwohner 2011[4] 33.391 2 2 - 1 11 2

OrteBearbeiten

Albanisch Serbisch Einwohnerzahl
(2011)
Bajnica Banjica 475
Begraca Belograce 2.116
Biçec Bičevac 1.696
Bob 1.796
Doganaj Doganović 957
Drenogllava Dreno Glava 34
Dubrava 564
Duraj Dura 651
Elezaj Eleza 495
Gabrica 493
Gajre 574
Gërlica e Epërme Gornja Grlica 387
Gjurgjedell Đurđev Dol 436
Glloboçica Globočica 1.287
Ivaja 596
Kaçanik Kačanik 10.393
Kaçanik i Vjetër Stari Kačanik 1.940
Korbliq Korbulić 124
Kotlina 416
Kovaçec Kovačevac 1.030
Llanishta Lanište 172
Nikaj 778
Nikoc Nikovce 0
Reka 652
Runjeva Runjevo 698
Semaja Semanja 193
Sllatina Slatina 211
Soponica Sopotnica 1.152
Stagova Stagovo 1.160
Strazha Straža 258
Vata 1.675

WeblinksBearbeiten

Commons: Gemeinde Kaçanik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kaçanik. In: citypopulation.de. Abgerufen am 2. November 2022.
  2. Kosovo censuses. In: pop-stat.mashke.org. Abgerufen am 30. Oktober 2017.
  3. Ethnic composition of Kosovo 2011. In: pop-stat.mashke.org. Abgerufen am 30. Oktober 2017.
  4. Religious composition of Kosovo 2011. In: pop-stat.mashke.org. Abgerufen am 30. Oktober 2017.