GT4 European Series 2015

Die GT4 European Series 2015 ist die achte Saison des GT4 Europacups für GT-Fahrzeuge der Gruppe GT4.

StarterfeldBearbeiten

Neue Fahrzeuge der Saison 2015 sind der KTM X-BOW GTR, der Sin R1 GT4 und der Chevron GT4.[1]

Team Fahrzeug Nr. Fahrer Klasse Rennwochenenden
Racing Team Holland by Ekris Motorsport Ford Mustang FR500C 1 Niederlande  Ricardo van der Ende PRO 1
Niederlande  Bernhard van Oranje 1
BMW M3 GT4 1 Niederlande  Ricardo van der Ende PRO 2
Niederlande  Bernhard van Oranje 2
8 Niederlande  Simon Knap PRO 1-2
Niederlande  Rob Severs 1-2
V8 Racing Chevrolet Camaro GT4 96 Niederlande  Luc Braams PRO 1-2
Niederlande  Duncan Huisman 1-2
69 Niederlande  Marcel Nooren PRO 1-2
Niederlande  Jelle Beelen 1-2
Las Moras Racing Team BMW M3 GT4 4 Niederlande  Liesette Braams AM 1-2
ASC Bulavto Racing Lotus Evora GT4 6 Bulgarien  Pavel Lefterov AM 1-2
BMW Espace Bienvenue BMW M3 GT4 9 Frankreich  André Grammatico AM 1
Mathol Racing Aston Martin Vantage GT4 10 Deutschland  Jörg Viebahn PRO 1-2
Sofia Car Motorsport Sin R1 GT4 11 Bulgarien  Ivo Tzonev AM 1
Bulgarien  Grigor Grigorov 1
Argentinien  Jose Luis Talermann 2
Argentinien  José Manuel Balbiani 2
71 Deutschland  Hendrick Still PRO 1-2
Niederlande  Pieter-Christiaan van Oranje-Nassau, van Vollenhoven 2
NMT Racing BMW M3 GT4 12 Niederlande  Tristan Boorsma AM 2
Niederlande  Jorick Boorsma 2
ZaWoTec KTM X-BOW GTR 15 Osterreich  Sascha Halek PRO 2
Osterreich  Peter Ebner 2
16 Osterreich  Daniel Uckermann AM 2
Lotus Evora GT4 16 Osterreich  Daniel Uckermann AM 1
PROsport Performance Porsche 981 Cayman SP 18 Danemark  Thomas Krebs PRO 1-2
Deutschland  Arno Klasen 1-2
Ricknäs Motorsport Porsche 911 GT4 21 Schweden  Håkan Ricknäs AM 2
Schweden  Peter Larsen 2
Allied Racing BMW M3 GT4 28 Deutschland  Jan Kasperlik AM 2
Osterreich  Dietmar Lackinger 2
Chevron Cars Chevron GT4 44 Vereinigtes Konigreich  Marcus Clutton PRO 2
Bald Eagle Racing BMW M3 GT4 66 Schweden  Thomas Martinsson AM 2
Schweden  Oskar Krüger 2

Rennkalender und ErgebnisseBearbeiten

Von den sechs Rennwochenenden fanden der Saisonauftakt und das Saisonfinale im Rahmen der Blancpain Sprint Series 2015 statt. Das zweite Wochenende auf dem Circuit Park Zandvoort fand im Rahmen der Pinksterraces statt, die drei übrigen Events wurden im Rahmen der ADAC GT Masters 2015 abgehalten.[2]

Nr. Datum Rennstrecke Pole-Position Erster Zweiter Dritter Sieger Amateure
1 5. April Frankreich  Nogaro Deutschland  Hendrick Still Niederlande  Luc Braams
Niederlande  Duncan Huisman
Niederlande  Marcel Nooren
Niederlande  Jelle Beelen
Deutschland  Jörg Viebahn Niederlande  Liesette Braams
6. April Niederlande  Luc Braams
Niederlande  Duncan Huisman
Niederlande  Marcel Nooren
Niederlande  Jelle Beelen
Niederlande  Luc Braams
Niederlande  Duncan Huisman
Frankreich  André Grammatico Frankreich  André Grammatico
2 23. Mai Niederlande  Zandvoort Osterreich  Sascha Halek
Osterreich  Peter Ebner
Osterreich  Daniel Uckermann Niederlande  Ricardo van der Ende
Niederlande  Bernhard van Oranje
Osterreich  Sascha Halek
Osterreich  Peter Ebner
Osterreich  Daniel Uckermann
24. Mai Osterreich  Sascha Halek
Osterreich  Peter Ebner
Osterreich  Sascha Halek
Osterreich  Peter Ebner
Niederlande  Marcel Nooren
Niederlande  Jelle Beelen
Niederlande  Luc Braams
Niederlande  Duncan Huisman
Osterreich  Daniel Uckermann
3 6. Juni Osterreich  Red Bull Ring Osterreich  Sascha Halek
Osterreich  Peter Ebner
Osterreich  Sascha Halek
Osterreich  Peter Ebner
Deutschland  Jörg Viebahn Niederlande  Marcel Nooren
Niederlande  Jelle Beelen
Osterreich  Daniel Uckermann
7. Juni Deutschland  Hendrick Still
Bulgarien  Rosen Daskalov
Niederlande  Marcel Nooren
Niederlande  Jelle Beelen
Osterreich  Daniel Uckermann Niederlande  Simon Knap
Niederlande  Rob Severs
Osterreich  Daniel Uckermann
4 20. Juni Belgien  Spa
21. Juni
5 15. August Deutschland  Nürburgring
16. August
6 3. Oktober Italien  Misano
4. Oktober

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. www.gt4series.com Teilnehmerliste (Memento des Originals vom 30. April 2014 im Webarchiv archive.today)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/gt4series.com Abgerufen am 6. April 2015
  2. www.gt4series.com Ergebnisse (Memento des Originals vom 30. April 2014 im Webarchiv archive.today)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/gt4series.com Abgerufen am 6. April 2015