Hauptmenü öffnen

Dieser Artikel behandelt die italienische Nationalmannschaft bei der Fußball-Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz.

Inhaltsverzeichnis

QualifikationBearbeiten

SpielergebnisseBearbeiten

Datum Spielort Gegner Ergebnis Torschützen
2. September 2006 Stadio San Paolo, Neapel Litauen  Litauen 1:1 (1:1) 0:1 Danilevičius (21.) 1:1 Inzaghi (30.)
6. September 2006 Stade de France, Paris Frankreich  Frankreich 3:1 (2:1) 1:0 Govou (2.), 2:0 Henry (16.), 2:1 Gilardino (20.), 3:1 Govou (55.)
7. Oktober 2006 Stadio Olimpico, Rom Ukraine  Ukraine 2:0 (0:0) 1:0 Oddo (25./Elfmeter), 2:0 Toni (79.)
11. Oktober 2006 Boris-Paitschadse-Stadion, Tiflis Georgien  Georgien 1:3 (1:1) 0:1 De Rossi (17.), 1:1 Schaschiaschwili (25.), 1:2 Camoranesi 61.), 1:3 Perrotta (71.)
28. März 2007 Stadio San Nicola, Bari Schottland  Schottland 2:0 (1:0) 1:0 Toni (12.), 2:0 Toni (70.)
2. Juni 2007 Tórsvøllur, Tórshavn Faroer  Färöer 1:2 (0:1) 0:1 Inzaghi (13.), 0:2 Inzaghi (48.), 1:2 Jacobsen (77.)
6. Juni 2007 S.Dariaus-und-S.Girėno-Stadion, Kaunas Litauen  Litauen 0:2 (0:2) 0:1 Quagliarella (31.), 0:2 Quagliarella (45.+1)
8. September 2007 Giuseppe-Meazza-Stadion, Mailand Frankreich  Frankreich 0:0
12. September 2007 Olympiastadion, Kiew Ukraine  Ukraine 1:2 (0:1) 0:1 Di Natale (40.), 1:1 Schewtschenko (72.), 1:2 Di Natale (77.)
13. Oktober 2007 Stadio Luigi Ferraris, Genua Georgien  Georgien 2:0 (1:0) 1:0 Pirlo (44.), 2:0 Grosso (84.)
17. November 2007 Hampden Park, Glasgow Schottland  Schottland 1:2 (0:1) 0:1 Toni (2.), 1:1 Ferguson (65.), 1:2 Panucci (90.+1)
21. November 2007 Stadio Alberto Braglia, Modena Faroer  Färöer 3:1 (3:0) 1:0 Benjaminsen (10./Eigentor), 2:0 Toni (36.), 3:0 Chiellini (41.), 3:1 Jacobsen (83.).

Abschlusstabelle Gruppe BBearbeiten

Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
1 Italien  Italien 12 9 2 1 22:09 29
2 Frankreich  Frankreich 12 8 2 2 25:05 26
3 Schottland  Schottland 12 8 0 4 21:12 24
4 Ukraine  Ukraine 12 5 2 5 18:16 17
5 Litauen  Litauen 12 5 1 6 11:13 16
6 Georgien  Georgien 12 3 1 8 16:19 10
7 Faroer  Färöer 12 0 0 12 04:43 00

VorbereitungsspieleBearbeiten

Italien absolvierte direkt vor der EM lediglich ein Vorbereitungsspiel, dabei schlug man am 30. Mai 2008 im Stadio Artemio Franchi von Florenz Belgien durch zwei Treffer von Antonio Di Natale sowie ein Tor von Mauro Camoranesi mit 3:1.

AufgebotBearbeiten

Nr. Name Verein vor EM-Beginn Geburtstag Spiele Tore      
Torhüter
14 Marco Amelia Italien  AS Livorno 02.04.1982 0 0 0 0 0
1 Gianluigi Buffon Italien  Juventus Turin 28.01.1978 4 0 0 0 0
17 Morgan De Sanctis Spanien  FC Sevilla 26.03.1977 0 0 0 0 0
Abwehrspieler
6 Andrea Barzagli Italien  US Palermo 08.05.1981 1 0 0 0 0
4 Giorgio Chiellini Italien  Juventus Turin 14.08.1984 3 0 0 0 0
5 Alessandro Gamberini 1 Italien  AC Florenz 27.08.1981 0 0 0 0 0
3 Fabio Grosso Frankreich  Olympique Lyon 28.11.1977 4 0 0 0 0
23 Marco Materazzi Italien  Inter Mailand 19.08.1973 1 0 0 0 0
2 Christian Panucci Italien  AS Rom 12.04.1973 4 1 0 0 0
19 Gianluca Zambrotta Spanien  FC Barcelona 19.02.1977 4 0 1 0 0
Mittelfeldspieler
13 Massimo Ambrosini Italien  AC Mailand 29.05.1977 4 0 1 0 0
22 Alberto Aquilani Italien  AS Rom 07.07.1984 2 0 0 0 0
16 Mauro Camoranesi Italien  Juventus Turin 04.10.1976 4 0 0 0 0
10 Daniele De Rossi Italien  AS Rom 24.07.1983 3 1 1 0 0
8 Gennaro Gattuso Italien  AC Mailand 09.01.1978 2 0 2 0 0
20 Simone Perrotta Italien  AS Rom 17.09.1977 3 0 0 0 0
21 Andrea Pirlo Italien  AC Mailand 19.05.1979 3 1 2 0 0
Stürmer
12 Marco Borriello Italien  CFC Genua 18.06.1982 0 0 0 0 0
18 Antonio Cassano Italien  Sampdoria Genua 12.07.1982 4 0 0 0 0
7 Alessandro Del Piero Italien  Juventus Turin 09.11.1974 3 0 0 0 0
11 Antonio Di Natale Italien  Udinese Calcio 13.10.1977 2 0 0 0 0
15 Fabio Quagliarella Italien  Udinese Calcio 31.01.1983 1 0 0 0 0
9 Luca Toni Deutschland  FC Bayern München 26.05.1977 4 0 1 0 0
Trainer
Italien  Roberto Donadoni 09.09.1963

1 Gamberini rückte für Fabio Cannavaro nach, der sich am 2. Juni 2008 im Training am linken Sprunggelenk verletzte und seine EM-Teilnahme absagen musste.[1]

Quartier der MannschaftBearbeiten

Das Mannschaftsquartier der Italiener ist das Hotel Schloss Weikersdorf Residenz in Baden bei Wien, das am 2. Juni 2008 bezogen wurde. Die Trainingseinheiten der Azzurri finden im Sportzentrum Südstadt in Maria Enzersdorf statt.

Spiele ItaliensBearbeiten

Vorrundengruppe CBearbeiten

Montag, 9. Juni 2008, 20:45, in Bern
Niederlande  Niederlande Italien  Italien 3:0 (2:0)
Freitag, 13. Juni 2008, 18:00, in Zürich
Italien  Italien Rumänien  Rumänien 1:1 (0:0)
Dienstag, 17. Juni 2008, 20:45, in Zürich
Frankreich  Frankreich Italien  Italien 0:2 (0:1)

Details siehe Fußball-Europameisterschaft 2008/Gruppe C

ViertelfinaleBearbeiten

Sonntag, 22. Juni 2008, 20:45 Uhr, in Wien
Spanien  Spanien Italien  Italien 0:0 n. V., 4:2 i. E.

Details: Fußball-Europameisterschaft 2008/Finalrunde

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. "Italia, è già dopo Cannavaro. Arriva Gamberini, chi gioca?.", www.gazzetta.it, Zugriff am 2. Juni 2008 (italienisch)