Hauptmenü öffnen

Marco Amelia (* 2. April 1982 in Frascati, Provinz Rom) ist ein italienischer Fußballspieler, er spielt auf der Position des Torwarts.

Marco Amelia
Marco Amelia vs Real Madrid.jpg
Marco Amelia (2012)
Personalia
Geburtstag 2. April 1982
Geburtsort FrascatiItalien
Größe 188 cm
Position Tor
Junioren
Jahre Station
1999–2001 AS Rom
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2000–2002 AS Rom 0 (0)
2001–2002 → AS Livorno (Leihe) 1 (0)
2002–2008 AS Livorno 166 (0)
2003 → US Lecce (Leihe) 13 (0)
2004 → AC Parma (Leihe) 0 (0)
2008–2009 US Palermo 34 (0)
2009–2011 CFC Genua 30 (0)
2010–2014 AC Mailand 29 (0)
2014–2015 Rocca Priora 1 (0)
2015 AC Perugia 1 (0)
2015 Lupa Castelli Romani 2 (0)
2015–2016 FC Chelsea 0 (0)
2017 Vicenza Calcio 4 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1998 Italien U-15 12 (0)
1998–1999 Italien U-16 5 (0)
2000–2001 Italien U-18 3 (0)
2002–2004 Italien U-21 19 (0)
2005–2009 Italien 9 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 16. November 2017

Amelia gehörte zum Kader der italienischen Nationalmannschaft, die bei der WM 2006 den Titelgewinn feiern konnte.

VereineBearbeiten

Marco Amelia begann seine Karriere bei der AS Rom, jedoch kam er hier zu keinem Einsatz mit dem A-Kader. Zur Saison 2001/02 wechselte Amelia zum damaligen Serie-C1-Verein AS Livorno. Am Ende der ersten Saison in Livorno stieg der Verein in die Serie B auf. In seiner zweiten Saison in der Toskana wurde Amelia zum Stammkeeper. Dank seiner guten Leistungen rückte er ins Blickfeld von verschiedenen Serie-A-Vereinen. Schließlich lieh man ihn zur Hinrunde der Saison 2003/04 zur US Lecce aus. Anschließend wurde Amelia an den AC Parma ausgeliehen, bei dem er jedoch nie zum Einsatz kam. Zur Saison 2004/05 kehrte Amelia zu seinem ehemaligen Verein AS Livorno zurück, der inzwischen in die Serie A aufgestiegen war. In Livorno wurde Amelia erneut auf Anhieb zum Stammkeeper und nahm seit nunmehr zwei Saisons diese Position ein.

In der Saison 2006/07 nahm Amelia mit Livorno am UEFA-Pokal teil. Spektakulär bei seinen Europokaleinsätzen in jener Saison war sein Tor, das er in allerletzter Minute gegen den FK Partizan Belgrad zum 1:1-Ausgleich für Livorno erzielte. Damit wurde er der erste italienische Torhüter, der in einem internationalen Wettbewerb traf.[1][2]

Nachdem Livorno nach der Saison 2007/08 abstieg, konnte man Amelia nicht mehr halten, so dass er zu Palermo wechselte, wo er einen Vierjahresvertrag unterzeichnete und Alberto Fontana als Nummer eins ablöste.[3]

Bereits ein Jahr später wechselte Amelia im Tausch mit Rubinho zum CFC Genua.[4][5]

Am 22. Juni 2010 unterschrieb Amelia einen zunächst auf ein Jahr befristeten Leihvertrag beim AC Mailand. Dem Verein wurde zudem eine auf 2,5 Millionen Euro festgelegte Kaufoption zugesichert.[6] Nachdem er den Verein im Sommer 2014 verließ, spielte Amelia in unterklassigen Vereinen.

Am 8. Oktober 2015 schloss sich der seit Sommer vereinslose Amelia dem FC Chelsea an. Er erhielt einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2015/16 und soll nach der Verletzung von Thibaut Courtois neben Asmir Begović und Jamal Blackman das Torhüterteam ergänzen.[7]

NationalmannschaftBearbeiten

Amelia kam in der italienischen U-21-Nationalmannschaft regelmäßig zum Einsatz und gewann mit dieser Mannschaft 2004 das U-21-Turnier und die Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen in Athen. Dank seiner ausgezeichneten Leistung im Dress der AS Livorno empfahl sich Amelia in der Saison 2005/06 für die A-Nationalmannschaft. Im November 2005 feierte er gegen die Elfenbeinküste sein Debüt, als er in der zweiten Halbzeit für Christian Abbiati eingewechselt wurde. Für die WM 2006 wurde Amelia als dritter Torhüter hinter Gianluigi Buffon und Angelo Peruzzi für den italienischen WM-Kader aufgeboten. Nach der WM und Peruzzis Rücktritt aus der Nationalmannschaft stieg Amelia zunächst zum etatmäßigen Ersatztorhüter der italienischen Nationalmannschaft auf. Sein erstes Länderspiel von Beginn an bestritt er im August 2006 gegen Kroatien, das Italien mit 0:2 verlor.

Amelia wurde zur EM 2008 als Ersatzkeeper hinter Buffon in den Kader der italienischen Nationalmannschaft berufen. Im Verlauf des Kalenderjahres 2009 verlor er jedoch nach mäßigen Leistungen den Status als Ersatztorhüter der Squadra Azzurra und wurde dabei von Federico Marchetti verdrängt. Für das italienische Aufgebot zur WM 2010 wurde er von Nationaltrainer Marcello Lippi nicht berücksichtigt und fand sogar im provisorischen 30-Mann-Kader keine Beachtung.

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Marco Amelia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Partizan-Livorno finisce 1-1 - Per i toscani pareggia Amelia
  2. Die neuen Herren Europas
  3. Preso Amelia
  4. Amelia al Genoa, preso Rubinho
  5. 5 agosto 2008 COMUNICATO STAMPA
  6. Milan, ecco Amelia: 'E' un onore essere qui'
  7. FC Chelsea: Amelia signing completed, 8. Oktober 2015, abgerufen am 9. Oktober 2015.