Ford Transit Connect

Ford Transit Connect / Tourneo Connect
Produktionszeitraum: seit 2002
Klasse: Utilities
Karosserieversionen: Kastenwagen, Hochdachkombi, Kleinbus
Vorgängermodell: Ford Courier
Ford Express

Seit Frühjahr 2002 bietet Ford unter den Namen Ford Transit Connect (Kastenwagen) und Ford Tourneo Connect (Kleinbus/Kombi) einen Stadtlieferwagen (Hochdachkombi) an. Der erste Transit Connect basiert auf der C170-Plattform, die der Ford Focus ’98 ebenfalls nutzte.

Die ab Ende 2013 produzierte zweite Generation basiert auf dem Ford C-MAX. Der Transit Connect wurde zum Van of the Year 2003 und 2014 gewählt. Im Jahr 2022 kam eine neue Generation auf Basis des VW Caddy V in den Handel.

Transit Connect ’02 (2002–2013)Bearbeiten

Erste Generation

Ford Tourneo Connect (2002–2006)

Produktionszeitraum: 2002–2013
Karosserieversionen: Kastenwagen, Hochdachkombi, Kleinbus
Motoren: Ottomotor:
2,0 Liter
(85 kW)
Dieselmotoren:
1,8 Liter
(55–66 kW)
Länge: 4278–4571 mm
Breite: 1795 mm
Höhe: 1837–1982 mm
Radstand: 2665–2912 mm
Leergewicht: 1564–1646 kg

Die erste Generation des Transit/Tourneo Connect wurde vom Designer Peter Horbury entworfen und im Herbst 2001 erstmals präsentiert. Das Modell ersetzte die Lieferwagen Ford Courier auf Basis des Ford Fiesta ’96 sowie den Lieferwagen Ford Escort Express, die beide im selben Jahr eingestellt wurden.

Das Modell war in zwei Versionen, kurzer Radstand mit flachem Dach und langer Radstand mit hohem Dach, erhältlich. In der Langversion bietet er wie z. B. auch der Fiat Doblò Cargo Maxi oder der Renault Kangoo Rapid Platz für zwei Europaletten. Der Connect wurde mit dem 2.0L-Vierzylinder-Ottomotor mit 85 kW (115 PS) und dem 1.8L-Dieselmotor mit Common-Rail-Einspritzung sowie 5-Gang-Schaltgetriebe und zwei Leistungsvarianten 55 kW (75 PS) und 66 kW (90 PS) angeboten. Zuvor wurde dieser Motor noch als Direkteinspritzer ausgeführt.

Ab Anfang 2002 wurde er bei Ford-Otosan in der Türkei und seit Mitte 2009 auch im Ford Werk Craiova in Rumänien gebaut.

Der Tourneo Connect war bei Verkaufsstart der einzige in seiner Klasse der eine im Boden versenkbare, 60:40 geteilte und komplett demontierbare Rückbank bot. Dies ermöglicht verschiedene Sitz- und Beladungsvarianten. Die beiden seitlichen Schiebetüren sind optional, Kunden konnten zwischen Heckklappe und Heckflügeltüren wählen.

Der Transit Connect wurde 2004 zum Van of the Year gewählt.

ModellpflegeBearbeiten

Im Oktober 2006 wurde der Transit Connect erstmals leicht überarbeitet.

Auf der Chicagoer Auto Show wurde im Frühjahr 2009 ein erneut modifizierter Transit Connect vorgestellt. Ab diesem Zeitpunkt wurde das Modell auch in Nordamerika angeboten und erhielt 2010 in Nordamerika die Auszeichnung North American Truck of the Year auf der North American International Auto Show (NAIAS).

In Nordamerika wurde der Connect nur als Langversion des Lieferwagens mit dem 2.0L-Vierzylinder-Ottomotor mit 4-Stufen-Automatikgetriebe angeboten. In Europa gab es den 1.8L-Dieselmotor mit Common-Rail-Einspritzung und 5-Gang-Schaltgetriebe in zwei Leistungsvarianten 55 kW und 66 kW. Ab 2011 wurde in Nordamerika der Transit Connect XLT Premium Wagon mit fünf Sitzplätzen, ausstellbaren Heckscheiben, Rückfahrkamera, Leichtmetallfelgen, Nebelscheinwerfern und in Wagenfarbe lackiertem Kühlergrill angeboten.

Der Transit Connect Wagon ist damit der erste Ford Minivan auf dem dortigen Markt seit der Einstellung des Ford Freestar Anfang des Jahres 2007. Um die 25 % Zollgebühren auf importierte leichte Nutzfahrzeuge zu umgehen, importierte Ford die Tourneo Connect als „Fahrzeuge zur Personenbeförderung“. Die aus der Türkei verschifften Fahrzeuge werden im Hafen von Baltimore durch WWL Vehicle Services Americas Inc. umgewandelt, die hinteren Seitenscheiben durch Metallplatten ersetzt und die Rücksitze entfernt. Der Umbau war deutlich günstiger als die sonst anfallende Importsteuer in Höhe von einigen tausend US-Dollar. Auch gab es in Nordamerika nur die Langversion mit Hochdach, die nicht in die meisten mehrstöckigen amerikanischen Parkhäuser passt.

Transit Connect Electric (Nordamerika)Bearbeiten

Auf dem Genfer Auto Salon 2009 präsentierte Ford einen Prototyp des Ford Transit Connect mit elektrischem Antrieb.

In Zusammenarbeit mit Azure Dynamics Corporation und Johnson Controls wurde der Prototyp zur Serienreife gebracht und die Produktion des Transit Connect Electric begann im Dezember 2010. Die elektrische Version des Tourneo Connect kostete ab 57.400 USD und war damit mehr als doppelt so teuer wie die Benzinantriebsvariante.

Transit/Tourneo Connect Electric (Europa)Bearbeiten

Die Karosserien werden an die englische Firma Smith Electric Vehicles geliefert, die daraus zwei Elektroautos baut:

Zum einen den Smith Ampere, einen Tourneo Connect mit bis zu 800 kg Zuladung, einem 21-kWh-Lithium-Eisen-Phosphat-Akku und einem 50-kW-Permanent-Elektromotor. Dadurch wird im Idealfall eine Reichweite von 160 km und eine Höchstgeschwindigkeit von 110 km/h erreicht.

Der Smith Edison, ein 3,5-Tonnen-Transit Connect mit einer Zuladung von 1338 kg und bis zu 80 km/h Höchstgeschwindigkeit und maximal 240 km Reichweite.

Transit Connect X-PressBearbeiten

Der Ford Transit Connect X-press war ein Prototyp des Transit Connect mit dem Motor des Ford Focus RS mit Fünfgang-Schaltgetriebe, der aber nicht in Serie gebaut wurde.

Transit Connect ’13 (2013–2022)Bearbeiten

Zweite Generation

Ford Transit Connect (2013–2018)

Produktionszeitraum: 2013–2022
Karosserieversionen: Kastenwagen, Hochdachkombi, Kleinbus
Motoren: Ottomotoren:
1,0–1,6 Liter
(74–110 kW)
Dieselmotoren:
1,5–1,6 Liter
(55–88 kW)
Länge: 4418–4825 mm
Breite: 1835[1] mm
Höhe: 1852–1862 mm
Radstand: 2662–3062 mm
Leergewicht: 1471–1608 kg

Anfang 2014 wurde die nächste Generation des Connect auf dem Markt eingeführt. Dieses Modell nutzt die Plattform des Ford C-Max und das Design übernimmt Elemente des Ford Kuga.

Sterne im Euro NCAP-Crashtest[2]  

Der 1,0-Liter-EcoBoost-Ottomotor wie auch der 1,6-Liter-Duratorq-Dieselmotor wurden aus dem Ford Focus übernommen, das Armaturenbrett wurde von anderen Ford-PKW-Modellen abgeleitet. Die Langversion des Connect hat bis zu drei Meter Ladelänge.

Der Tourneo Connect bietet auch sieben Sitzplätze, die im Rückraum voll versenkbar für eine ebene Ladefläche sind. Wiederum gibt es zwei Radstände, jedoch nur noch eine mittelhohe Dachausführung, statt bisher Flach- und Hochdach. Die Hinterachse besteht aus einer schraubengefederten Verbundlenkerkonstruktion.

Neben den bisherigen Produktionsstätten ist auch eine Produktion in Nordamerika geplant.

Im September 2018 wurde eine überarbeitete Version eingeführt.

Technische Daten (bis 2018)Bearbeiten

1.0 EcoBoost 1.6 EcoBoost 1.6 TDCi 1.5 TDCi
Bauzeitraum 01/2014–09/2018 01/2014–08/2015 09/2015–09/2018
Motorkenndaten
Motortyp R3-Ottomotor R4-Ottomotor R4-Dieselmotor
Hubraum 999 cm³ 1596 cm³ 1560 cm³ 1499 cm³
max. Leistung 74 kW (100 PS) bei 6000/min 110 kW (150 PS) bei 5700/min 55 kW (75 PS) bei 3500/min 70 kW (95 PS) bei 3600/min 85 kW (115 PS) bei 3600/min 55 kW (75 PS) bei 3750/min 74 kW (100 PS) bei 3750/min 88 kW (120 PS) bei 3600/min
max. Drehmoment 170 Nm bei 1400–4000/min 240 Nm bei 1600–4000/min 220 Nm bei 1500/min 230 Nm bei 1500–2000/min 270 Nm bei 1750–2500/min 220 Nm bei 1750–2000/min 250 Nm bei 2000–2500/min 270 Nm bei 1750–2500/min 300 Nm bei 2000–2500/min
Kraftübertragung
Antrieb, serienmäßig Vorderradantrieb
Getriebe, serienmäßig 6-Gang-Schaltgetriebe 6-Stufen-Wandlerautomatik 5-Gang-Schaltgetriebe 6-Gang-Schaltgetriebe 5-Gang-Schaltgetriebe 6-Gang-Schaltgetriebe 6-Gang-Powershift
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit 165 km/h 173 km/h 145 km/h 160 km/h 165 km/h 145 km/h 163 km/h 171 km/h 168 km/h
Beschleunigung, 0–100 km/h 14,0 s 10,9 s 17,8 s 14,7 s 13,8 s 17,8 s 13,3 s 12,6 s 12,9 s
Kraftstoffverbrauch auf 100 km (kombiniert) 5,6 l Super 8,0 l Super 5,0 l Diesel 4,9 l Diesel 4,4–4,8 l Diesel 4,6 l Diesel 5,0 l Diesel
CO2-Emission (kombiniert) 129 g/km 184 g/km 130 g/km 115–124 g/km 119 g/km 129 g/km
Abgasnorm nach EU-Klassifikation Euro 6 Euro 5 Euro 6

Technische Daten (ab 2018)Bearbeiten

1.0 EcoBoost (1) 1.5 EcoBlue
Bauzeitraum 09/2018–08/2019 09/2018–11/2020 11/2020–02/2022 09/2018–11/2020 11/2020–02/2022
Motorkenndaten
Motortyp R3-Ottomotor R4-Dieselmotor
Hubraum 999 cm³ 1499 cm³
max. Leistung 74 kW (100 PS) bei 4500/min 55 kW (75 PS) bei 3600/min 74 kW (100 PS) bei 3600/min 88 kW (120 PS) bei 3600/min
max. Drehmoment 170 Nm bei 1400–4000/min 220 Nm bei 1750–2250/min 240 Nm bei 1750–2500/min 240 Nm bei 2000–2500/min 270 Nm bei 1750–2500/min 270 Nm bei 1750–2000/min
Kraftübertragung
Antrieb, serienmäßig Vorderradantrieb
Getriebe, serienmäßig 6-Gang-Schaltgetriebe
Getriebe, optional keine Alternative 8-Stufen-Wandlerautomatik (8F35)
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit 170 km/h 145 km/h 163 km/h
A: 160 km/h
164 km/h
A: 169 km/h
171 km/h
A: 168 km/h
170 km/h
A: 170 km/h
Beschleunigung, 0–100 km/h 14,0 s 17,8 s 13,3 s
A: 12,2 s
13,3 s 12,6 s
A: 12,9 s
12,6 s
Kraftstoffverbrauch auf 100 km (kombiniert) 6,2–5,9 l Super 4,7–4,5 l Diesel
Grand:
5,0–4,8 l Diesel
4,6–4,5 l Diesel
A: 5,0–4,8 l Diesel
Grand:
4,8–4,7 l Diesel,
A: 5,3–5,1 l Diesel
4,8–4,3 l Diesel
A: 4,9–4,5 l Diesel
Grand:
5,0–4,5 l Diesel,
A: 5,1–4,7 l Diesel
4,6–4,5 l Diesel
A: 5,1–5,0 l Diesel
Grand:
4,8–4,7 l Diesel,
A: 5,3–5,2 l Diesel
4,8–4,3 l Diesel
A: 4,9–4,5 l Diesel
Grand:
5,0–4,5 l Diesel,
A: 5,1–4,7 l Diesel
CO2-Emission (kombiniert) 139–135 g/km 121–116 g/km
Grand:
130–125 g/km
121–118 g/km
A: 131–127 g/km
Grand:
125–122 g/km
A: 138–133 g/km
126–113 g/km
A: 129–119 g/km
Grand:
132–118 g/km
A: 134–123 g/km
121–118 g/km
A: 134–130 g/km
Grand:
124–122 g/km
A: 139–135 g/km
126–113 g/km
A: 129–119 g/km
Grand:
132–118 g/km
A: 134–123 g/km
Tankinhalt[3] 56 l (Super) 52 l (Diesel) + 17 l (AdBlue, Extratank)
Abgasnorm nach EU-Klassifikation Euro 6d-TEMP Euro 6d Euro 6d-TEMP Euro 6d
(1) nicht für Grand Tourneo
  • Werte hinter A: gelten für Automatik.[4][5]

Transit Connect ’22 (seit 2022)Bearbeiten

Dritte Generation

Ford Tourneo Connect auf der Auto Zürich 2021

Produktionszeitraum: seit 2022
Karosserieversionen: Kastenwagen, Hochdachkombi, Kleinbus
Motoren: Ottomotor:
1,5 Liter
(84 kW)
Dieselmotoren:
2,0 Liter
(75–90 kW)
Länge: 4500–4868 mm
Breite: 1855 mm
Höhe: 1833–1835 mm
Radstand: 2755–2970 mm
Leergewicht: 1542–1781 kg
Sterne im Euro-NCAP-Crashtest[6]  

Im Oktober 2021 präsentierte Ford die dritte Generation der Baureihe zunächst als Tourneo Connect. Öffentlichkeitspremiere hatte sie im darauffolgenden Monat auf der Auto Zürich.[7] Das Fahrzeug wurde nach der 2019 beschlossenen Kooperation mit Volkswagen zusammen mit dem VW Caddy V entwickelt und nutzt somit den Modularen Querbaukasten (MQB evo), entspricht also Badge-Engineering. Der Marktstart erfolgte im Mai 2022. Wie bei VW werden zwei Radstandversionen erhältlich sein, die jeweils auch bis zu sieben Sitzplätze bieten. Das Ladevolumen beträgt maximal 2.600 bzw. 3.100 Liter. Durch den flach umlegbaren Beifahrersitz können bis zu 3 m lange Gegenstände eingeladen werden. Serienmäßig sind Schiebetüren im Fond.[8]

Das Infotainmentsystem bietet einen 8,25 bis 10 Zoll großen Touchscreen. Darüber hinaus sind ein digitales Kombiinstrument und bis zu 19 Assistenzsysteme erhältlich.

Mit Stand 2022 stammen alle Motoren von Volkswagen, die Automatikgetriebe sind nach dem System Doppelkupplungsgetriebe (DSG) ebenfalls von VW. Neben einem 1,5-Liter-Ottomotor mit 84 kW (114 PS) wird ein 2,0-Liter-Dieselmotor mit 75 kW (102 PS) oder 90 kW (122 PS) angeboten. Alle drei Varianten haben serienmäßig ein 6-Gang-Schaltgetriebe. Der Benziner und der stärkere Diesel sind gegen Aufpreis auch mit einem 7-Stufen-Automatikgetriebe erhältlich. Der stärkere Dieselmotor ist zudem auch als Allradvariante verfügbar.[9]

Technische DatenBearbeiten

1.5 EcoBoost (TSI) 2.0 EcoBlue (TDI) 2.0 EcoBlue 4WD (TDI 4Motion)
Bauzeitraum seit 05/2022
Motorkenndaten
Motortyp R4-Ottomotor R4-Dieselmotor
Hubraum 1498 cm³ 1968 cm³
max. Leistung 84 kW (114 PS) bei 4500–6000/min 75 kW (102 PS) bei 2750–4250/min 90 kW (122 PS) bei 2750–4250/min
max. Drehmoment 220 Nm bei 1750–3000/min 280 Nm bei 2750–4250/min 320 Nm bei 2750–4250/min
Kraftübertragung
Antrieb Vorderradantrieb Allradantrieb
Getriebe, serienmäßig 6-Gang-Schaltgetriebe
Getriebe, optional [7-Stufen-Automatikgetriebe] 7-Stufen-Automatikgetriebe
Messwerte, Tourneo Connect
Höchstgeschwindigkeit 181 km/h
[182 km/h]
175 km/h 187 km/h
[186 km/h]
185 km/h
Beschleunigung, 0–100 km/h 11,9 s
[11,9 s]
13,5 s 11,2 s
[11,4 s]
12,1 s
Kraftstoffverbrauch auf 100 km (kombiniert) 6,3–6,8 l Super
[6,6–7,0 l Super]
4,8–5,2 l Diesel 4,8–5,1 l Diesel
[5,1–5,5 l Diesel]
5,3–5,7 l Diesel
CO2-Emission (kombiniert) 143–154 g/km
[149–160 g/km]
126–136 g/km 126–135 g/km
[133–143 g/km]
138–148 g/km
Messwerte, Grand Tourneo Connect
Höchstgeschwindigkeit 181 km/h
[182 km/h]
175 km/h 187 km/h
[186 km/h]
185 km/h
Beschleunigung, 0–100 km/h 12,4 s
[12,4 s]
14,0 s 11,6 s
[11,8 s]
12,5 s
Kraftstoffverbrauch auf 100 km (kombiniert) 6,4–6,9 l Super
[6,7–7,1 l Super]
4,9–5,3 l Diesel 4,9–5,2 l Diesel
[5,1–5,5 l Diesel]
5,3–5,7 l Diesel
CO2-Emission (kombiniert) 145–156 g/km
[151–162 g/km]
128–138 g/km 128–136 g/km
[135–145 g/km]
140–150 g/km
Tankinhalt 50 l (Super) 50 l (Diesel) + 15 l (AdBlue, Extratank)
Abgasnorm nach EU-Klassifikation Euro 6d-ISC-FCM

WeblinksBearbeiten

Commons: Ford Transit Connect – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Datenblatt über den Ford Tourneo Connect 1.0 EcoBoost bei heise.de/autos
  2. Crash-Test Ford Tourneo Connect (2013)
  3. Broschüre über den Ford Tourneo Connect bei ford.de
  4. Broschüre über den Ford Tourneo Connect bei ford.de
  5. Preisliste über den Ford Tourneo Connect bei ford.de
  6. Crash-Test Ford Tourneo Connect (2021)
  7. Henrik Petro: Weltpremiere in Zürich: Neuer Ford Tourneo Connect. In: tir-transnews.ch. 15. Oktober 2021, abgerufen am 8. Januar 2022.
  8. Roland Hildebrandt: Ford Tourneo Connect (2022): Neue Generation als Caddy-Klon. In: de.motor1.com. 12. Oktober 2021, abgerufen am 8. Januar 2022.
  9. Mario Hommen: Neuer Ford Tourneo Connect: Im Prinzip ein VW Caddy. In: ADAC. Allgemeiner Deutscher Automobil-Club e.V. (ADAC), 19. Oktober 2021, abgerufen am 8. Januar 2022.