Ford Mustang Mach-E

Automodell

Der Ford Mustang Mach-E ist ein weltweit vertriebenes, fünftüriges Sport Utility Vehicle der oberen Mittelklasse von Ford mit batterieelektrischem Antrieb. Er wurde am 17. November 2019 in Hawthorne von Bill Ford vorgestellt. Der Mustang Mach-E soll ab Dezember 2020 verfügbar sein. Ab Sommer 2021 soll auch das Sport-Modell Mustang Mach-E GT mit einer höheren Motorleistung verfügbar sein.[1]

Ford
Ford Mustang Mach-E GT
Ford Mustang Mach-E GT
Mustang Mach-E
Produktionszeitraum: seit 2020
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombilimousine
Motoren: Elektromotoren:
190–342 kW
Länge: 4712 mm
Breite: 1881 mm
Höhe: 1597 mm
Radstand: 2984 mm
Leergewicht: 2.200 kg

ModellgeschichteBearbeiten

Der Name ist angelehnt an den Ford Mustang Mach 1 aus den 1970er Jahren.

Eine Reservierung der Fahrzeuge war ab dem Tag der Vorstellung möglich. Bereits Ende Dezember 2019 war die First Edition mit 30.000 Fahrzeugen bereits vollständig reserviert. Seit dem 1. Juli 2020 ist das Fahrzeug in den USA bestellbar.

Die Produktion soll im ersten Jahr 50.000 Exemplare umfassen. Aufgrund von Lieferengpässen für die Akkus ist nicht mehr möglich. Die meisten Fahrzeuge, rund 30.000 Stück, sollen nach Europa geliefert werden.[2]

Technische DatenBearbeiten

Das Fahrzeug wird mit zwei verschiedenen Akkus angeboten. In der Basisversion ist ein aus 288 Zellen bestehender Akku mit einer Kapazität von 75,7 kWh vorhanden, außerdem gibt es einen aus 376 Zellen bestehenden Akku mit einer Kapazität von 98,8 kWh. Daraus ergeben sich 119 km Reichweite nach 10 Minuten. Ford gibt in den USA auf den Akku eine Garantie von acht Jahren oder eine Fahrleistung von 100.000 Meilen.[3] Der 75,7 kWh große Akku verfügt über 288 Zellen, der 98,8 kWh große Akku verfügt über 376 Zellen. Die Garantie beträgt 8 Jahre oder 100.000 Meilen.[4]

Das Antriebsmodul mit Wärmemanagementsystem wird von BorgWarner geliefert.[5]

Die Ladeleistung für Wechselstrom-Ladungen beträgt 10,5 kW. Daraus ergeben sich 119 km Reichweite nach einer Ladezeit von 10 Minuten. Mit der FordPass-App kann der Ladestand abgefragt, aber auch die Route geplant und an das Navigationsgerät im Fahrzeug weitergegeben werden.

Der Mustang Mach-E ist bei einer Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h abgeregelt. Das Modell Mustang Mach-E GT ist bei einer Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h abgeregelt.

Die maximale Anhängelast liegt bei 750 kg.

Mustang Mach-E First Edition Mustang Mach-E Mustang Mach-E AWD Mustang Mach-E GT Mustang Mach-E California RT.1 Edition
Antriebsart Allradantrieb Heckantrieb Allradantrieb Heckantrieb
Batteriekapazität-Bezeichnung Extended Range Standard Range Extended Range Standard Range Extended Range
Batteriekapazität (brutto/netto) 98,8 kWh / 88 kWh 75,7 kWh / 68 kWh 98,8 kWh / 88 kWh 75,7 kWh / 68 kWh 98,8 kWh / 88 kWh
Reichweite in km (WLTP) 540 440 610 400 540
Reichweite im Meilen / km (EPA)[6] 270 / 434,5 230 / 370,1 300 / 482,8 210 / 338 270 / 434,5 250 / 402,3 300 / 482,8
Beschleunigung 0–100 km/h 7 s < 7 s < 7 s < 6 s < 6 s < 5 s 6 s
Max. Leistung 248 kW (337 PS) 198 kW (269 PS) 216 kW (290 PS) 198 kW (269 PS) 258 kW (346 PS) 342 kW (465 PS) 210 kW (285 PS)
Drehmoment 565 Nm 430 Nm 430 Nm 580 Nm 580 Nm 830 Nm
Energieverbrauch auf 100 km 18,1 kWh 17,2 kWh 16,5 kWh 19,5 kWh 18,7 kWh
Ladezeit (10–80 %) bei 150 kW 45 min 38 min 45 min 38 min 45 min 45 min 45 min
max. Ladeleistung DC 150 kW 115 kW 150 kW 115 kW 150 kW
Räder 19" 18" 19" 18" 19" 20" 18"
[7]

AusstattungBearbeiten

Es gibt keine klassischen Türgriffe mehr. Die Öffnung erfolgt über den Schlüssel, das Smartphone oder eine kleine Tastatur in der B-Säule.[8] Im Armaturenbrett befindet sich ein 25,9 cm großer Monitor sowie oberhalb der Mittelkonsole ein 39,4 cm großer Touchscreen (ähnlich dem Tesla Model S), hier ist noch ein spezieller Drehknopf eingearbeitet.

Der Mach-E verfügt über eine infrarot reflektierende Frontscheibe, diese reflektiert die infraroten Lichtwellen und verringert damit Hitze im Auto bzw. höheren Aufwand für die Klimaanlage und damit geringeren Energieverbrauch, das Panoramadach ist ebenso ausgearbeitet.[9] Der Heck-Kofferraum hat ein Volumen von 402 Liter, mit umgeklappten Rücksitzen beträgt das Ladevolumen 1420 Liter. Ein zusätzlicher Frunk (front trunk = vorderer Kofferraum) verfügt über 100 Liter. Der Front-Kofferraum hat wie schon der Kofferraum des Ford Puma eine Ablassschraube für Wasser.[1]

Das Technologie-Paket 1 beinhaltet eine 360°-Kamera, 10 Lautsprecher, eine sensorgesteuerte elektrische Heckklappe, eine intelligente Geschwindigkeitsregelanlage, Verkehrsschilderkennung sowie den Pre-Collision-Asstenten. Das Technologie-Paket 2 beinhaltet zusätzlich den aktiven Park-Assistenten, Panoramadach sowie elektrisch verstellbare Sitze mit Memory-Funktion.

RennfahrzeugBearbeiten

Im Juli 2020 präsentierte Ford Performance gemeinsam mit RTR Vehicles den Prototyp Mustang Mach-E 1400. Dabei handelt es sich um eine Rennwagenversion mit sieben Elektromotoren und einer Leistung von 1.043 kW (1.419 PS) sowie einem Ultrahochleistungs-Akku mit 56,8 kWh. Bei einer Geschwindigkeit von 257 km/h liegt der Anpressdruck an der Hinterachse bei 1.000 kg. Der Wagen kann mit Heckantrieb, Allradantrieb und Frontantrieb betrieben werden. Die Bremsanlage wurde dem Mustang GT4 entnommen. Geplant ist bei einem NASCAR-Rennen mit dem Fahrzeug zu debütieren. Der Wagen wird so nicht in Serie produziert.[10]

WeblinksBearbeiten

Commons: Ford Mustang Mach-E – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Ford Mustang Mach-E. In: autokauf - Der große Neuwagen-Katalog für Deutschland. Sommer 2020, 18. Juni 2020, S. 37.
  2. Neuer Elektro-Ford Mustang Mach-E in der „First Edition“ bereits vergriffen
  3. Technical Specifications
  4. Technical Specifications
  5. BorgWarner liefert Antrieb für Ford Mustang Mach-E
  6. [Environmental Protection Agency Ford US Konfigurator]
  7. Ford Auto & PKW-Konfigurator | Ford DE. Abgerufen am 12. September 2020.
  8. Zugang zum Fahrzeug entdecken
  9. 10 things you didn’t know about Ford Mustang Mach-E
  10. Ford macht Mustang Mach-E zum Elektro-Rennwagen