Hauptmenü öffnen

Der zweite Ford Modell B ist ein Mittelklasse-Pkw, der nur 1932 von Ford in den USA und auch in Köln-Niehl von der deutschen Ford Motor Company AG (ab 1939: Ford-Werke AG) unter der Bezeichnung Ford Rheinland als Nachfolger des Modells A produziert und verkauft wurde.

Ford
Ford Modell B Standard Tudor (1932)
Ford Modell B Standard Tudor (1932)
Modell B
Produktionszeitraum: 1932
Klasse: Mittelklasse
Karosserieversionen: Tourenwagen, Roadster, Limousine, Coupé, Cabriolet, Cabriolimousine
Motoren: Ottomotoren:
3,3 Liter (37 kW)
Länge: 4204 mm
Breite:
Höhe:
Radstand: 2692 mm
Leergewicht: 949–1101 kg
Vorgängermodell Modell A
Nachfolgemodell Modell C

Der Wagen hatte einen 4-Zylinder-Reihenmotor. Das Coupé wurde auch Deuce Coupe genannt und war ein beliebter Hot Rod. Es war Namensgeber für das Album Little Deuce Coupe der Beach Boys und wird in Bruce Springsteens Blinded by the Light referenziert.

In der gleichen Karosserie wurde auch ein V8 als Ford Modell 18 angeboten.

Das Modell B wurde in den USA nur 1932 produziert. Es entstanden 71.829 Stück. Nachfolger war das fast baugleiche Modell C.

Ähnlich wie bei den Vorgängern gab es parallel einen Lkw auf gleicher Basis mit der Bezeichnung Ford Modell BB.

RheinlandBearbeiten

Ford Rheinland war ab 1935 der Name des Modell B in Deutschland. Ab August 1933 trugen alle in Köln von Ford produzierten Fahrzeuge im Markenzeichen den Zusatz „Deutsches Erzeugnis“. Auch die Modellnamen wurden eingedeutscht. Aus dem Modell B wurde so der Ford Rheinland. Der Pkw hatte einen Vierzylinder-Reihen-Benzinmotor mit 3286 cm³ (50 PS), ein Dreiganggetriebe und Hinterradantrieb.

In Deutschland wurden 1784 Modell B und 5575 Modell Rheinland produziert.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Ford Modell B – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

LiteraturBearbeiten

  • Beverly R. Kimes, Henry A. Clark: Standard Catalog of American Cars 1805–1942. Krause Publications, Iola 1985, ISBN 0-87341-045-9.